Sie sind hier: Startseite -> Banken -> Bausparen

Bausparen als Sparform

Sparen für ein Eigentum

Eine besondere Form des Sparens ist das Bausparen, dessen Name bereits verrät, worum es eigentlich geht. Diese Sparform wird üblicherweise für sechs Jahre angeboten und solange werden regelmäßige Einzahlungen getätigt, die steuerlich begünstigte Prämien zusätzlich beinhalten.

Bausparen und das Ziel

Ziel ist es, nach der Laufzeit eine schöne Summe Geld zusammengespart zu haben, um damit wirklich in den Genuss eines Bauspardarlehens zu kommen, denn die Banken, die die Bausparverträge anbieten, arbeiten mit den Bausparkassen zusammen und bieten das Bausparen in deren Namen an. In der Folge wird es erleichtert, dass man ein wirkliches Darlehen beziehen kann, um sich ein Haus zu bauen oder um eine eigene Eigentumswohnung anzuschaffen. Vor allem im Zusammenhang mit dem Hausbau ist das Bausparen beliebt geworden.

Allerdings sind die Spielregeln nicht immer gleich und gerade bei der Verzinsung und bei der Steuerentlastung und Förderung kann die Schraube aus politischen Gründen gedreht werden, wodurch es weniger oder mehr Zinsen und auch Förderbetrag geben kann. In Österreich war im Rahmen so mancher Steuerreform ein solcher Fall gegeben, wodurch der Profit beim Bausparen deutlich nachgelassen hat, aber dennoch blieb das Bausparen eine interessante und ertragreiche Sparform. Eine staatliche Förderung gibt es trotzdem, wenn man sich für einen Bausparvertrag entschließt, aber halt weniger Ertrag und Förderung als noch vor einigen Jahren.

Interessant kann das Bausparen auch ohne Bauen sein, weil man einen höheren Ertrag erwirtschaften kann - im Vergleich zum normalen Sparbuch.

Bausparen ohne Bauen

Man muss auch nicht unbedingt bauen, sondern kann das Geld ganz normal anlegen, doch eigentlich wird das Bausparen mit der Motivation begonnen, für ein Eigenheim und damit für Wohnraum zu sorgen. Das Bausparen als gebundenes Sparbuch hat auch viel Konkurrenz bekommen, weil das Anlegen mit Investmentfonds ebenfalls möglich ist, sogar höhere Erträge bringen könnte, aber auf der anderen Seite nicht so sicher ist wie das klassische Bausparen. Deshalb wird diese Form des Sparens weiterhin ein Thema sein, zumal man immer wieder eine Investiton tätigen wird wollen und müssen. Das mit dem Hausbau ist bei geringer werdendem Grund und Boden vielleicht nicht immer ein Thema, aber eine Eigentumswohnung wird sehr wohl stets möglich sein - und dafür braucht es Geld.

Bankenbegriffe nach Kategorie sortiert

Viele Leser interessierte auch:

Infos zum Artikel

Bank Sparen BausparenArtikel-Thema: Bausparen als Sparform
Beschreibung: Grundlagen über das Bausparen und der Möglichkeit, Geld für ein Eigenheim zusammenzutragen und leichter zum Bauspardarlehen zu kommen.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 04. 06. 2020