UnternehmenPersonalManagementBankenBörseFinanzenImmobilienPolitikHandelKommunikationTourismusOnline-MarketingBuchhaltungKostenrechnungVolkswirtschaftMarketing
Sie sind hier: Startseite -> Banken -> Girokonto -> Buchungsposten
0-9A B CD E F G H I J K L M N O P QR S T U VW XY Z

Buchungsposten auf dem Girokonto

Buchungsposten: Informationen der Kontobewegungen

Unter dem Buchungsposten versteht man eine Kontobewegung am Girokonto, also entweder eine Abbuchung (Lastschrift) oder eine Gutschrift. Der Buchungsposten selbst ist nicht die Handlung, sondern nur die Dokumentation auf dem Kontoauszug, mit dem man nachlesen kann, was sich zuletzt auf dem Konto ereignet hat, da viele Zahlungen ja automatisch erfolgen.

Kontoauszug und die Buchungsposten

Buchungsposten am KontoauszugSomit stellen die Buchungsposten beim Girokonto jene Information dar, die man bei einer Buchhaltung im Kassabuch selbst erstellen würde - ein Nachweis, wohin Geld überwiesen wurde oder woher Geld auf das Konto eingelangt war und zwar wann, wie viel und meist auch warum. Damit lässt sich überprüfen, ob die Zahlungen ordnungsgemäß erfolgt sind und bietet die Möglichkeit, bei Problemen die Bank zu fragen, denn Fehler können immer wieder entstehen.

Die Buchungsposten sind Teil der Vereinbarung mit der Bank und finden sich in den Kontogebühren wieder, sodass sie üblicherweise ohne Mehrkosten angeboten werden. Es gibt aber auch Girokontopakete, bei denen geringe Buchungszeilen als Vereinbarung gelten und dann wird für jeden Buchungsposten ergo jede Buchungszeile über der vereinbarten Menge ein Mehrbetrag in Rechnung gestellt. Das ist aber eigentlich nicht mehr üblich.

Ausgehend vom letzten Kontosaldo und unter Berücksichtigung der angezeigten Buchungsposten ergibt sich der neue Kontosaldo, wobei die Buchungsposten zusätzlich als Gutschriften und Lastschriften summiert werden. Somit kann man schnell ablesen, wie viel Geld abgebucht und wie viel Geld eingelangt ist.

Aufgabe der Buchungsposten

Eigentlich werden die Buchungsposten oder generell der ganze Kontoauszug ignoriert, weil man ja ohnehin weiß, was man wem warum bezahlt hat und mehr als Lohn und Gehalt geht selten auf dem Konto ein. Bei einem Unternehmen sieht das schon anders aus, aber für die meisten Privatpersonen dürfte diese Zusammenfassung wohl stimmen. Doch ist es nicht ratsam, den Kontoauszug und die gelisteten Buchungsposten völlig zu ignorieren, weil es leicht passieren kann, dass Geld abgebucht wurde, das nicht abgebucht werden sollte - durch zum Beispiel einen Fehler bei der Kontonummer. Diese Informationen gilt es dann mit der Bank zu klären, was man aber nur dann auch durchführen kann, wenn man es weiß. Daher ist der Rat immer jener, sich die Posten doch anzusehen, ob alles in Ordnung ist oder irgendwelche Buchungen getätigt wurden, die nicht gefragt waren.

Siehe auch
Girokonto

Seite teilen?

bei Twitter teilen


bei Facebook teilen


Artikel per E-Mail empfehlen