Sie sind hier: Startseite -> Banken -> Banktypen -> Landesbank

Banktyp Landesbank

Aufgaben der Landesbank

Das System der Landesbanken ist besonders in Deutschland sehr etabliert und dabei handelt es sich um Universalbanken, die regional beim bargeldlosen Zahlungsverkehr eine große Rolle spielen und die auch beim Ausgleich der Liquidität hilfreich zur Seiten stehen können. Sie haben eine große Zielgruppe und viele verschiedene Geldprodukte anzubieten.

Landesbank als regionale Universalbank

Der Begriff Landesbank drückt bereits aus, dass es sich dabei um eine regionale Bank handelt, die einen bestimmten Bereich geografischer Natur abdeckt. Das kann ein Bundesland sein, es können auch mehrere Bundesländer sein oder der Grenzbereich zwischen zwei Bundesländer. Damit wird das Einzugsgebiet der Geschäftstätigkeit definiert und von der nächsten Landesbank abgegrenzt. In einigen Ländern hat sich dieses System über die Jahrzehnte etabliert und bewährt.

Außerdem ist die Landesbank eine Universalbank. Mit dem Begriff Universalbank wird ein Bankinstitut umschrieben, das verschiedenste Produkte anbietet. Damit grenzt sich die Universalbank von Banken ab, die beispielsweise nur Privatkunden als Zielgruppe haben oder die nur für Unternehmen als Kunden zur Verfügung stehen. Die Universalbank spricht beide großen Zielgruppen an und hat Produkte vom Sparbuch bis zum Veranlagen der Geldreserve in Investmentfonds ebenso wie auch Finanzierungsprodukte, wie sie Unternehmen brauchen.

Die Landesbank deckt daher alle Produkte des Finanzwesens, wie sie in einem Bankinstitut typisch sind, ab und agiert regional. Sie arbeitet eng mit anderen Bankinstituten zusammen und entwickelt daher ein dichtes Kontaktnetz, um im Falle von Finanzkrisen auch rasch durch gute Zusammenarbeit gegensteuern zu können.

Landesbank und regionale Politik

Mit den Landesbanken hält auch die Politik Einzug in das Finanzwesen, weil Probleme von Landesbanken automatisch zu Problemen der in der Region regierenden Parteien bedeutet. Zumindest gibt es heftige Diskussionen, wenn eine Landesbank vor finanziellen Problemen steht, weil damit sofort das Gefühl des Misstrauens und der Unsicherheit in das regionale Finanzsystem entstehen kann. Die Bedeutung der Landesbanken geht über die regionalen Grenzen hinaus und auch der Handel mit Beteiligungen kann ganz andere Aktionen nach sich ziehen.

Die bayrische Landesbank ist zum Beispiel eine, die auch in den österreichischen Finanznachrichten eine Rolle spielt - nicht nur, weil es eine Geschäftsverbindung zur krisengeschüttelten Hypo Alpen-Adria gab. Dabei ist diese Landesbank wie jede andere auch ein Beispiel dafür, dass der Einfluss der Politik nicht bedeutet, dass es eine bessere Kontrolle gibt, weil auch die Landesbanken faule Kredite in großer Zahl gesammelt hatten und damit in der globalen Finanzkrise zu Problemfällen wurden. Man sollte annehmen, dass solche Banken aufgrund der Vernetzung mit der Politik vorsichtiger am Finanzmarkt agieren würden - das ist aber nicht der Fall, wie die Praxis gezeigt hatte.

Damit gibt es aber ein Wechselspiel, denn einerseits wirkt die Politik auf den Finanzmarkt durch die Landesbank, andererseits könnten Probleme der Bank zu einem Chaos im Budget führen, weil man sie stützen muss und das Geld muss ja von irgendwoher aufgetrieben werden, was wiederum für die nächsten Wahlen keine so gute Situation ist.

Artikel-Infos

Bank Landesbank AufgabenArtikel-Thema:
Banktyp Landesbank
letztes Datum:
29. 06. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten