Sie sind hier: Startseite -> Banken -> Online-Banking -> Aufträge

Aufträge im Online-Banking

Überweisungen, Daueraufträge & Co per Internet erteilen

Neben der grundsätzlichen Finanzinformation über Saldenstände und Buchungen auf den Konten bietet das Online-Banking natürlich auch die Möglichkeit, Aufträge zu erteilen. Dabei agiert man auf gleiche Weise wie beim Vorsprechen in der Bankfiliale selbst, nur mit dem Unterschied, dass man nicht mit dem Personal der Bank agiert, sondern mit der Software des Online-Banking, das den Partner darstellt.

Aufträge via Computer oder Smartphone erteilen

Aufträge im Online-Banking erteilenDer naheliegendste Auftrag ist natürlich eine Überweisung, die man durchführen lassen will. Dazu dient das angegebene Girokonto und man wird befragt, was man überhaupt durchführen will. Es kann eine Binnenzahlung sein, es kann eine Zahlung innerhalb der Europäischen Union sein oder eine Auslandszahlung, zum Beispiel in die USA oder in die Schweiz. Hat man die Daten (Kontonummer und Betrag) eingetragen, dann wird der Auftrag gespeichert und bleibt im Online-Banking solange aktiv, bis man den Auftrag unterschrieben hat. Mit der Unterschrift wird der Auftrag erst durchgeführt. Die Unterschrift erfolgt im Rahmen des Online-Banking durch die Eingabe der iTAN oder anderer Lösungen, also durch alphanumerische Codes, die man erhält und die die Bestätigung darstellen, dass man die Zahlung wirklich durchführen möchte.

Neben dem klassischen Auftrag der Überweisung gibt es aber noch einige andere Aufträge. Dazu gehört auch der Dauerauftrag, den man auch per Online-Banking erledigen kann. Ein solcher kann zum Beispiel die monatliche Zahlung der Miete sein. Um nicht jeden Monat zu überweisen, kann man den Dauerauftrag einrichten und als Bestätigung gibt es wieder die Unterschrift. Möchte man den Dauerauftrag ändern, dann kann man dies auch tun, aber die Änderung ist wieder ein neuer Auftrag, der bestätigt werden muss.

Über das Auftragswesen ist es daher möglich, die wesentlichsten Bankgeschäfte zu erledigen und das ohne Berücksichtigung von Öffnungszeiten. Je nach Berechtigung kann man auch Einzahlungen auf oder Abhebungen von einem Anlagekonto durchführen, sodass man mehr Geld für Investmentfonds einsetzen kann oder Fondsanteile verkauft, um mehr Geld zu besitzen. Je nach Bank und Angebot sowie Nutzer muss man diese Aktionen über die Bank durchführen, manchmal sind diese Aktivitäten auch per Online-Banking möglich.

Grenzen des Online-Banking

Die üblichen Aufträge sind per Online-Banking gar kein Problem, aber es gibt auch Situationen, in denen wird man nicht weit kommen. Dazu gehört etwa eine Beratung in Sachen Anlageformen, bei der man lieber ein persönliches Gespräch haben möchte. In diesem wird dann abgewogen, was für Anlageformen am besten passen und welche eher nicht in Frage kommen.

Solche Gespräche und Beratungen können auch per Telefon erfolgen, aber das ist für die meisten Leute nicht so angenehm, weil man im persönlichen Gespräch auch auf Unterlagen, Kurse, Zinstabellen oder andere Informationen hingewiesen werden kann. Das geht zwar mittels Webseite auch per Telefon, ist aber nicht wirklich gewünscht. Immerhin geht es um Geld und Ertrag und dann sieht man die Grenzen vom Online-Banking.

Will man aber einen üblichen Auftrag per Girokonto durchführen, ist das Online-Banking längst ein würdiger Ersatz für den Bankbesuch geworden.

    Ebenfalls interessant:

    • Unterschrift mit mTAN (TAN, iTAN)
      Im Online-Banking müssen die Aufträge auch unterschrieben werden und das passiert über die TAN (Transaktionsnummer), die aus Sicherheitsgründen mehrfach geändert wurde.
    • Kontoinformationen
      Die Kontoinformationen im Rahmen des Online-Banking wie Saldenliste, Umsatzliste oder Kontostand ersetzen die Funktionen des Kontoauszugs.
    • Aufträge
      Grundsätzliches über die Aufträge, die man im Rahmen des Online-Banking erstellen und durchführen lassen kann.
    • Phishing
      Phishing ist ein Begriff im Internet für den Versuch, sensible Daten wie Bankdaten zu erhalten, um die gutgläubigen Besitzer der Konten um ihr Geld zu bringen.

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Weitere Kapitel zum Thema:

    • Bankgeschäfte
      Überblick über die Bankgeschäfte der Banken wie Kreditvergabe, Sparangebote, Dienstleistungen und auch Eigengeschäfte.
    • Banktypen
      Grundlagen über die Banktypen von der Hausbank über die Investmentbank bis zu den Zentralbanken mit unterschiedlicher Aufgabenstellung.
    • Bankkunden
      Aus Sicht der Bankinstitute gibt es die verschiedensten Bankkunden vom Kleinsparer bis zum Großanleger, für die entsprechende Angebote gebildet werden.
    • Girokonto
      Grundlagen über das Girokonto als Grundlage für die Geldbewegungen der Bankkunden mit Dienstleistungen wie Abbuchung, Überweisung etc.
    • Girokonto: Kontobewegungen
      Überblick über die Arten von Kontobewegungen, die am Girokonto (oder Bankkonto) erfolgen können - von der Abhebung bis zum Dauerauftrag oder der Überweisung.
    • Online-Banking
      Grundlagen über das Online-Banking, bei dem man via Internet die Bank und sein Bankkonto aufsuchen kann, um Überweisungen zu tätigen.
    • Sparen
      Grundlagen über das Sparen als Bankangebot des Passivgeschäfts, um überschüssiges Geld gewinnbringend anzulegen - bei aber mäßigen Zinsen.
    • Anlegen
      Grundlagen über das Anlegen von Geld bei der Bank mit verschiedenen Anlageformen wie Investmentfonds mit unterschiedlicher Strategie.
    • Zahlungsmittel
      Das Zahlungsmittel ist eine Grundlage der gesamten Wirtschaft und wird über das Bankensystem abgewickelt wie Kreditkarte oder Barzahlung.
    • Zahlungsverkehr
      Der Zahlungsverkehr ist der Überbegriff für verschiedene Arten des Zahlungswesens und die Grundlage der Finanzwirtschaft ergo auch der Kapitalbeschaffung und Kapitalverwendung.
    • Zinsen
      Grundlagen zu den Zinsen und ihre Bedeutung sowie den typischen Begriffen rund um die Zinsen vom Leitzins bis zu den Sollzinsen und dem Eckzinssatz.
    • Sitemap
      Überblick über das Banken-ABC und die Sitemap mit den bisher gespeicherten Begriffen und Erklärungen.

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Online-Banking

    Startseite Banken