Sie sind hier: Startseite -> Banken -> Kontoinformationen

Online Banking Kontoinformationen abrufen

Kontostand und Umsätze per Internetabfrage

Online-Banking ist mehr als nur die Möglichkeit, über das Internet eine Überweisung zu tätigen, ohne dabei das Bankinstitut oder die nächste Filiale dieses Unternehmens aufsuchen zu müssen. Es gibt eine ganze Reihe an Informationen und auch an Möglichkeiten, aktiv zu werden. Doch bevor man eine Handlung setzen kann, braucht es grundsätzliche Informationen.

Welche Kontoinformationen gibt es im Online-Banking?

Und hier trifft man auf die Hauptfunktionen des Online-Banking unabhängig vom anbietenden Bankinstitut, denn die Kontoinformationen stellen die Basis dar. Sie bieten zweierlei Informationen, die unterschiedlich aufgebaut sein können. Wie auch immer das Design und die Programmierung gewählt ist, es gibt auf jeden Fall die Möglichkeit, den Saldo oder auch Kontostand zu kontrollieren und die Umsatzliste zu überprüfen.

Der Saldo ist dabei der aktuelle Kontostand, wobei man hier auch auf mehrere Konten zurückgreifen kann. Beim Saldostand wird auch oft der aktuelle Stand auf der Kreditkarte angezeigt und wenn man Anlageprogramme gewählt hat, um Geld in Investmentfonds arbeiten zu lassen, dann gibt es üblicherweise auch den Kontostand dieser Konten, sodass man von einer Finanzübersicht sprechen kann, wobei in der Navigation der Punkt meist auch so benannt wird.

Die Finanzübersicht bietet damit einen Überblick über die aktuelle finanzielle Lage und die Möglichkeiten. Zusätzlich gibt es für das Girokonto die Möglichkeit, die Buchungen zu überprüfen. Damit kann kontrolliert werden, welche Einzahlungen erfolgt sind und welche Überweisungen, Daueraufträge und andere Zahlungen durchgeführt wurden und ob alles rechtens ist. Außerdem kann man nach bestimmten Buchungen suchen lassen - entweder über eine Betragshöhe oder über ein angegebenes Datum. Auf diese Weise kann man auch Buchungen für die Buchhaltung ausdrucken lassen, zum Beispiel alle Buchungen, die im Monat Mai erfolgt waren.

Bedeutung der Kontoinformationen

Die Kontoinformationen bieten damit einen Überblick und auch Details zum Saldo bzw. zu den einzelnen Bewegungen am Konto und man muss sich nicht in die Filiale bemühen, um sich die Kontobewegungen ausdrucken zu lassen, da man das online per Internet erledigen kann. Es gibt sogar einen großen Vorteil, weil man eine Suchmöglichkeit nutzen kann, die beim normalen Kontoauszug nicht gegeben ist. Wer viele Buchungen hat, weiß diese Option zu schätzen, wenn man schnell etwas überprüfen möchte.

Und man hat sogar mehr als früher beim Bankbesuch. Der traditionelle Bankbesuch sah so aus, dass man eine Abhebung durchgeführt hat oder eine Überweisung in Auftrag gegeben hat und das war es dann meist auch schon. Man ging zum Kontoauszugsdrucker, der immer öfter angeboten wurde und sah so den Kontostand des Girokontos oder man ließ den Kontostand des Sparbuchs nachtragen.

Im Online-Banking hat man alle finanziellen Konten und Anlageformen auf einen Blick und muss nicht extra nachfragen. Fonds, eine mögliche Sparkarte und andere Lösungen inklusive Girokonto kann man per Blick erfassen und weiß, wie viel Geld zur Verfügung steht und das ist sehr praktisch.

Und weil es so praktisch ist, sind auch Anbieter auf die Idee gekommen, direkt alles anbieten zu können und das war die Grundlage für die Direktbanken, die rein im Internet ihre Dienstleistungen bieten und kein Filialnetz aufbauen - wozu auch? Die meisten agieren nur noch über das Internet, weil das Online-Banking einfach praktisch ist.

Vorsicht ist trotzdem geboten

Aber so bequem es auch ist, den Kopf muss man trotzdem einschalten, denn die Gauner bauen die Bankenwebseite nach und man glaubt, auf seiner Bank zu sein und läuft Gefahr, falschen Leuten seine Daten zu schicken. Daher ist immer zu prüfen, ob man auch wirklich auf der Seite seiner Bank ist. Und auf E-Mails zum Thema Bank darf man auf keinen Fall reagieren - sofort löschen. Die Bank meldet sich nicht per E-Mail.

Lesen Sie auch

Das Online-Banking ist längst zum üblichen Vorgang geworden und hat große Vorteile in Sachen Bequemlichkeit und Zeitersparnis. Man kann sich jederzeit die Kontoinformationen herunterladen und jede Kontobewegung überprüfen und natürlich auch neue Aufträge erteilen. Beispiele wären Überweisung oder auch Dauerauftrag.

Die Aufträge muss man aber trotzdem unterschreiben und dabei hat sich aus Sicherheitsgründen viel getan. Von der normalen TAN ist man zu besseren Verfahren übergegangen, damit keine Codes missbraucht werden können. Es gilt also die Unterschrift mit mTAN als Bestätigung für die wirkliche Durchführung eines Auftrags. Denn mit dem Phishing wird immer wieder versucht, auf diese Zugangsdaten zu stoßen, um Konten leerräumen zu können.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Online Banking KontostandArtikel-Thema: Online Banking Kontoinformationen abrufen
Beschreibung: Die 🏦 Kontoinformationen im Rahmen des Online-Banking wie ✅ Saldenliste, Umsatzliste oder Kontostand ersetzen die Funktionen des Kontoauszugs.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 16. 04. 2021

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Tourismus
Volkswirtschaft