Sie sind hier: Startseite -> Banken -> Girokonto -> Studentenkonto

Girokonto Studentenkonto

Bankangebot für Studierende

Das Girokonto ist der Klassiker als Kontokorrentkonto mit den üblichen Gebühren, die meist alle drei Monate zu bezahlen sind und mit kaum Zinsen bei einem Guthaben und hohen Zinsen beim Überziehen. Für jegliche Transaktion (Gehalt, Rechnungen) wird das Konto eingesetzt, aber es gibt auch Alternativen, die auf der Überlegung aufbauen. Manche nutzen das Null-Euro-Konto als Sonderpaket der Banken und dann gibt es auch das Studentenkonto als besonderes Angebot für die Studierenden.

Was versteht man unter einem Studentenkonto?

Girokonto StudentenkontoOk, dass man ein Studium anstreben muss, lässt sich vom Namen her ableiten, aber was bedeutet das aus wirtschaftlicher Sicht? Die Studentinnen und Studenten bringen zwei Faktoren mit. Der erste ist, dass die meisten über kaum Geld verfügen und der zweite ist, dass sie eine sehr gute Ausbildung anstreben, was zu einem erfolgreichen Leben ergo einer erfolgreichen Berufskarriere führen könnte. Erfolg heißt in diesem Kontext auch gutes Gehalt oder vielleicht auch finanziell gut bestückter Unternehmer und solche Kundinnen und Kunden sind in der Bank gerne gesehen.

Daraus folgt, dass man den Faktor eins ignoriert und den Studierenden sehr günstige Konten anbietet, weil man die Idee hat, dass sie später treue Bankkunden mit entsprechendem Bedarf an Dienstleistungen sein könnten. Ein Studentenkonto ist daher häufig gratis, auch die Bankomatkarte gibt es meist gratis dazu. Eine Kreditkarte ist mit im Bündel, kostet aber extra, aber meist weit weniger als bei einem normalen Girokonto. Zusammengefasst hat man ein sehr günstiges Girokonto, meist ohne Kontogebühren und damit kann man auch von einem Null-Euro-Konto sprechen. Aber: es gilt nur für die Studierenden und dann meistens bis zum Alter von 27 Jahren. Denn wer mit 18 beginnt, sollte sein Studium nach neun Jahren eigentlich locker abgeschlossen haben. Manche Banken gehen über dieses Limit noch hinaus.

Konto plus Extras

Der Konkurrenzkampf auf dem Bankensektor ist sehr groß und wurde noch größer durch die Direktbanken, die via Internet agieren. Daher ist man auf treue und gut finanziell ausgestattete Kundinnen und Kunden angewiesen und wenn sie das erst später sind und man sie sich jetzt mit einem günstigen Konto an Bord holen kann - warum nicht? Da aber es wenig Sinn macht, überall das gleiche Konto anzubieten, gibt es die verschiedensten Zugaben, um ja die Leute in die Bank und damit zum Kundenstammtisch zu bringen.

Eine Lösung ist zum Beispiel ein Einkaufsgutschein von EUR 50,-- oder mehr bei Abschluss eines Studentenkontos. Eine andere Lösung sind Geschenke, die es beim Abschluss gibt wie etwa technisches Gerät vom Lautsprecher bis zum freien Zugang ansonsten kostenpflichtiger Apps und manche spielen auch die soziale Karte. Diese Banken verbinden das Studentenkonto und den Abschluss desselben mit einer sozialen Spende für unterschiedliche Zielgruppen von Obdachlosen bis zu Familien in Afrika, die für jedes Konto eine bestimmte Unterstützung erhalten.

Das ist nicht so überraschend, weil gerade die Studentinnen und Studenten sind häufig sehr sozial eingestellt und die Idee, mit seinem Konto auch eine Spende durchzuführen, findet durchaus Gefallen. Außerdem gibt es Pakete, bei denen das erste Jahr gar nichts kostet oder es gibt einen Startbonus.

In Summe zeigt sich, dass die große Zahl der Studentinnen und Studenten sehr begehrt bei den Banken ist. Man erwartet sich hohe Einkommen nach Abschluss der Ausbildung, erfolgreiche Berufskarrieren und damit gute Geschäftsmöglichkeiten aus Sicht der Banken und dafür geht man gerne in Vorleistung, wenn diese Einkommen noch gar nicht Gültigkeit haben.

Kosten, Zinsen, Überziehung

Wie breit gestreut sind die Angebote eigentlich? Das hängt natürlich vor allem davon ab, wie die allgemeine Wirtschaftslage sich darstellt, vor allem was das Zinsniveau betrifft. Die Kontoführung ist beim Studentenkonto generell bei Null Euro zu sehen, das ist das große Schnäppchen im Vergleich zum normalen Girokonto.

Bei der Verzinsung von Guthaben gibt es von fast 0 % bis 0,5 % unterschiedliche Angebote, die aber höher werden können, wenn die allgemeinen Zinsen ansteigen. Gibt es ein Null-Zinsniveau, dann wird man kaum mehr als 0,5 % erreichen können und das auch nur bei wenigen Angeboten. Die Bandbreite findet sich aber auch bei der Überziehung, denn dann können die Zinsen schon 6 bis 9 Prozent ausmachen und hier zeigen sich viel deutlichere Unterschiede, abhängig vom Paket und Angebot.

Wie sieht es überhaupt mit der Überziehung aus? Lange Jahre konnte man recht problemlos das Studentenkonto überziehen und zwar teilweise sogar um beträchtliche Beträge. Das geht jetzt nicht mehr, weil die Banken entweder gar keinen Überziehungsrahmen zulassen oder einen geringeren Betrag ansetzen. Häufig sind dies EUR 3.000,--, die meisten Studentenkontos sind aber nach Vereinbarung mit einem Rahmen festgesetzt, das heißt, dass es eine individuelle Vereinbarung pro Konto geben kann.

Zooplus Produkte

HSE24 - Extra der Woche

Tchibo Shop Deutschland / Tchibo Shop Österreich

Ebenfalls interessant:

Buchungsposten

Grundlagen über den Buchungsposten als Buchungszeile auf dem Kontoauszug des Girokontos und seine Informationen für die regelmäßige Überprüfung.

Kontoabschluss

Der Kontoabschluss ist ein Begriff im Bankenwesen, mit dem man den meist vierteljährlichen Saldo auf dem Girokonto oder auch beim Kredit meint.

Kontoauszug

Der Kontoauszug ist die verbindliche Information der Bank über das Girokonto, damit Lastschriften und Gutschriften überprüft werden können.

Kontostand am Girokonto

Der Kontostand ist der aktuelle Saldo am Girokonto und für so manche Aktion wie etwa einen Dauerauftrag von wesentlicher Bedeutung bei der Durchführung.

Kreditrahmen Girokonto

Der Kreditrahmen ist eine Rahmenbedingung beim Girokonto auf der Bank, der darüber entscheidet, ob man beim Überziehen noch Sollzinsen oder zusätzlich auch Überziehungszinsen zahlt

Null-Euro-Konto

Das Null-Euro-Girokonto oder auch das Null-Euro-Konto ist ein ungewöhnlich günstiges Konto der Bank, bei dem man aber wissen muss, wofür man es einsetzen will.

Oder-Bankkonto

Das Oder-Konto ist eine Form des Bankkontos mit mehr als einem Kontoinhaber, zum Beispiel bei Ehepaaren und gemeinsamen Konto.

[aktuelle Seite]

Studentenkonto

Das Studentenkonto ist ein Girokonto als Angebot der Banken mit geringen oder keinen Kosten, um langfristige neue Kunden werben zu können.

Überziehungskredit

Grundlagen über den Überziehungskredit, den die Bank für das Girokonto einräumt, wenn das Konto überzogen wird, also einen negativen Saldo aufweist.

Und-Bankkonto

Das Und-Konto ist ein Bankkonto, bei dem Aktivitäten nur gemeinsam durchgeführt werden dürfen und können.

Valutierung / Buchungsdatum

Die Valutierung ist die Festlegung des Buchungsdatums am Girokonto, wenn Kontobewegungen eingetragen werden und zeigt die Gültigkeit der Geldbewegung.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Girokonto

Startseite Banken