Sie sind hier: Startseite -> Börse -> Kurs -> Kursarten -> Aktienkurs

Aktienkurs

Angebot, Nachfrage und andere Faktoren

Der Aktienkurs ist die Angabe jenes Preises, zu dem die jeweilige Aktie aktuell an der Börse gehandelt wird, wobei dies nur für den auch aktuellen Aktienkurs gilt. Man kann sich Verläufe der letzten Jahre ansehen und damit auch die Veränderungen des Preises für das Wertpapier überprüfen und daraus Rückschlüsse ziehen.

Wie wird der Aktienkurs gebildet?

Der Aktienkurs entsteht wie jeder andere Kurs an der Börse (wie etwa Währungskurse oder Kurse der Rohstoffe) durch die üblichen Kräfte von Angebot und Nachfrage. Steigt die Nachfrage, dann steigt auch der Preis, weil das Angebot verknappt wird. Sinkt die Nachfrage, dann wird die Aktie günstiger und der Kurs fällt. Damit ist eine normale Preisbildung wie bei jedem anderen Produkt möglich, nur hat der Aktienkurs an der Börse die Besonderheit, dass sich der Preis jeden Augenblick ändern kann, solange die Börse geöffnet hat. Allerdings gibt es mit der Nachbörse und der Vorbörse weitere Zeiträume jenseits des Handelstages, zu denen die Aktie gekauft oder verkauft werden kann.

Handel und andere Faktoren beim Aktienkurs

Börse AktienkursEine Packung Butter ändert sich im Preis nicht jederzeit, ein Aktienkurs hingegen schon. Und damit ist eine ganz andere Aufmerksamkeit notwendig, wenn man aktiv stets mit Aktien handeln möchte. Aber ist Angebot und Nachfrage wirklich die Grundlage für Veränderungen im Kursverhalten?

Jein. Die Grundlage sind einmal die wirtschaftlichen Daten der Aktiengesellschaft, deren Anteil die Aktie darstellt. Alle drei Monate werden neue Bilanzzahlen vorgelegt und damit kann man überprüfen, wie die Geschäfte so laufen. Sind die Gewinne gestiegen, wird eher die Aktie gekauft, sind die Geschäfte nicht so gut gelaufen und es gab Verluste oder deutlich weniger Gewinn als zuletzt, wird eher verkauft. Entsprechend wird der Kurs auch verändert.

Und damit kommt eine weitere Ebene hinzu, nämlich die Psychologie. Es wird viel mit Erwartungen gearbeitet, aber auch viel mit Beobachtung des Marktes. Wenn viele die Aktie kaufen und der Kurs steigt, steigen viele Anlegerinnen und Anleger ein, weil sie am Erfolg mitnaschen wollen. Dabei kann sich dies um ein Wunschdenken handeln, weil tags darauf der Kurs wieder nach unten korrigiert wird und man einen Fehler mit seinem Kauf gemacht hat. Ein anderes Spiel ist die Erwartung hinsichtlich des Gewinns vom letzten Quartal. Wenn der Gewinn hoch erwartet wird, kauft man schon vor der Veröffentlichung der Daten die Aktie, um vom Anstieg des Aktienkurses profitieren zu können. Wenn dann aber der Gewinn geringer ausgefallen ist als erwartet, ist die Enttäuschung groß und die Aktie wird verkauft, was den Kurs deutlich nach unten drückt.

Außerdem gibt es den Faktor, dass das Geschäft generell an der Börse nicht gut läuft oder dass die Rahmenbedingungen nicht gut oder sehr gut sind. Gibt es eine Wirtschaftskrise, wird man keine jubelnden Aktienkurse erleben und wenn die gesamte Tourismusbranche unter dem Wetter leidet, leidet auch der Aktienkurs der Anbieter wie etwa der Fluglinien mit.

In Summe gibt es also viele Faktoren, die beim Aktienkurs wesentlich sind und so unterscheidet sich der Handel mit Aktien von jenem mit der Packung Butter. Die Psychologie spielt auch beim Lebensmittel eine Rolle, aber nicht in dem Ausmaß wie bei den Aktienkursen.

Aktienkurs, Vergleich und Medien

Der Aktienkurs ist ein Entscheidungskritierium, ob man die Aktie kaufen möchte oder nicht. Wenn eine Aktie sehr teuer wurde (Stichwort schwere Aktie), dann wird man sich vielleicht eine andere Aktie suchen. Der Vergleich mit den Vorjahren wird auch zeigen, wie gut die Aktie aktuell liegt, wobei Investitionen hier zu berücksichtigen sind. Manche interessieren sich dafür aber nicht und vergleichen nur die Zahlen.

Die großen Aktiengesellschaften sind dabei über die persönliche Entscheidung hinaus wichtig, weil sie auch Teil der Börsenindizes sind und mit großen Veränderungen auch den Wert des Börsenindex verändern. Das wiederum wird in den Börsennachrichten mitgeteilt - etwa im Fernsehen und Radio, aber noch schneller via Internet und Computer. Fallen große Werte stark, dann fällt auch der Börsenindex und die Anlegerschaft wird sehr viel nervöser agieren als bei positiven Signalen, auch wenn es gar keinen realistischen Grund gibt, warum jetzt eine Krise ausbrechen sollte.

Ebenfalls interessant:

[aktuelle Seite]

Aktienkurs

Der Aktienkurs ist die Abbildung des aktuellen Preises für eine Aktie durch Angebot und Nachfrage, aber es spielen auch Faktoren fern des Handels eine große Rolle.

Einheitskurs

Der Einheitskurs an der Börse ist eine spezielle Form des Kurses zum Beispiel für Aktien, wenn beim Börsenhandel nicht genug Aktivität vorherrscht.

Eröffnungskurs / Open

Der Eröffnungskurs oder englisch auch open repräsentiert bei den Finanztitel an der Börse den Anfangswert zu Beginn eines neuen Börsetages.

Schlusskurs / Close

Grundlagen über den Schlusskurs an der Börse als Wert, den eine Aktie oder ein Aktienindex am Ende eines Börsentages aufweist.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Kursarten

Startseite Boerse