Sie sind hier: Startseite -> Börse -> Aktienindex -> ATX

ATX der Wiener Börse als wichtigster Aktienindex in Österreich

ATX: Aktienindex der Wiener Börse

Der ATX ist der Aktienindex der Wiener Börse und der wichtigste Aktienindex in Österreich. Er heißt eigentlich Austrian Traded Index und wurde im Jahr 1991 gegründet. Als Ausgangspunkt hatte der ATX einen Wert von 1.000 Punkte. Seine Aufgabe besteht darin, die größten und umsatzstärksten Aktien der Wiener Börse, die man auch als "Blue Chips" bezeichnet, abzubilden und damit eine Kennzahl über den Zustand der Wiener Börse zu liefern.

ATX mit über 5.000 Punkte

Seine beste Zeit erlebte der ATX bis dato im Jahr 2007, als die Wirtschaft boomte. Es gab großen Katzenjammer, weil der Ölpreis erstmals über 140 US-Dollar pro Barrel kletterte, aber der ATX hatte auch Rekorde anzubieten, denn erstmals seit Bestehen kam der österreichische Aktienindex über den Wert von 5.000 Zähler. Dabei war er natürlich nicht der einzige Aktienindex, der Rekorde erreichte, auch der DAX und der Dow Jones Index gingen durch die Decke.

Der ATX hat für Österreich insofern so große Bedeutung, weil die 20 größten und umsatzstärksten Aktiengesellschaften des Landes integriert wurden. Solche Unternehmen werden auf nationaler Ebene im Zusammenhang mit dem Aktienhandel an der Börse als "Blue Chips" bezeichnet und daher kann man auch festhalten, dass der ATX die Blue Chips Österreichs in sich vereinigt. Sinkt daher der ATX stark, dann geht es auch den stärksten AG´s Österreichs nicht gut und das ist ein alarmierendes Zeichen für die gesamte wirtschaftliche Entwicklung.

Doch solche Alarmzeichen gibt es eigentlich nur, wenn global die große Krise angesagt ist. Blue Chips gelten generell als krisenresistent und große Kursschwankungen sind natürlich möglich, aber eher selten, weshalb die Veränderungen von Tag zu Tag auch beim ATX eher moderat ausfallen. Daher bietet sich der ATX als Ganzes auch für interessante Finanztitel an wie Investmentfonds, die im ATX anlegen und als Sparalternative angedacht werden können.

Der ATX ist vergleichbar mit dem Dow Jones Index ein Kursindex, das heißt, es zählen die Werte der Aktien im Index, nicht aber die Ausschüttung wie beim DAX.

ATX vs. ATX Prime

Der ATX oder Austrian Traded Index ist jene Größe und Kennzahl, die auch in den österreichischen Wirtschaftsmedien stets genannt wird, unter anderem auch mit dem Vergleichswert zum Vortag. Damit lässt sich ablesen, wie der Handel aktuell läuft. Alternativ dazu gibt es mit dem ATX Prime einen zweiten Index, in dem nicht nur die umsatzstärksten Unternehmen berücksichtigt sind, sondern alle Werte des prime market. Er ist also umfangreicher, wird aber kaum genannt und wurde am 2. Jänner 2002 erstmals gelistet. Sein Hauptaugenmerk ist die Auskunft für Großanleger wie etwa institutionelle Investoren.

ANGEBOT: E-Mail-Kurs zu Geschäftsbriefen um nur 1 Euro!

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Ebenfalls interessant:

Aktienkorb oder Basket
Unter dem Begriff Aktienkorb oder englisch Basket versteht man die Zusammenstellung wie etwa die eines Aktienindex an der Börse und damit das vorgegebene Thema und Ziel.

[aktuelle Seite]
ATX
Der ATX der Wiener Börse ist ein Aktienindex der Blue Chips Österreichs und deshalb auch der wichtigste Aktienindex in Österreich.

DAX
Der DAX der Frankfurter Börse ist ein Aktienindex mit den umsatzstärksten Aktiengesellschaften Deutschlands und ein Leitindex für Europa und den weltweiten Börsenhandel.

Dow Jones Index
Der Dow Jones Index der New Yorker Wall Street, der wohl wichtigste Aktienindex im globalen Börsennetz und damit ein Leitindex für den weltweiten Handel mit Aktien, Fonds und Währungen.

Wiener Börse Index (WBI)
Der Wiener Börse Index oder gekürzt WBI ist ein Index der Wiener Börse und enthält alle österreichischen Aktien, die im Handel aktiv ausgegeben sind.

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Aktienindex

Startseite Boerse