Sie sind hier: Startseite -> Börse -> Investmentfonds: Arten -> Branchenfonds

Investmentfonds Branchenfonds

Fondvermögen wird in bestimmter Branche angelegt

Zu den zahlreichen Arten der Investmentfonds zählt der Länderfonds, der sein Fondsvermögen in eine Region oder ein bestimmtes Land veranlagt. Das kann der deutschsprachige Raum, das kann aber auch nur Österreich oder Deutschland sein. Damit ist man geografisch eingeschränkt, was aber durchaus gewollt ist. Eine ähnliche Konstruktion gibt es mit dem Branchenfonds.

Was ist ein Branchenfonds?

Ein solcher Investmentfonds investiert sein Fondsvermögen ausschließlich in eine bestimmte Branche, also zum Beispiel in den Bereich der IT. Wenn die IT-Konzerne große Gewinne machen, kann man mit dem Branchenfonds ebenfalls deutliche Zuwächse erzielen. Somit ist man nicht geografisch eingeschränkt wie beim Länderfonds, aber man schränkt sich beim Thema der Veranlagungen ein. Der Finanzsektor interessiert nur, wenn man dort investiert, ansonsten spielt er keine Rolle und umgekehrt ist die Industrie kein Thema, wenn man im Finanzsektor investiert.

Vorteile und Nachteile des Branchenfonds

Als das Internet durchgestartet war, konnte man mit einem solchen Fonds, der sich auf die IT-Unternehmen konzentriert hatte, sehr viel Geld machen. Umgekehrt platzte dann die Blase und es kam zum Internetcrash an der Börse. In dem Fall verlor man sehr viel Geld. Beides hing mit der gleichen Branche zusammen und zeigt sehr deutlich, wie schnell es in die eine oder andere Richtung gehen kann.

Denn vom Konzept her ist man wie beim Länderfonds auf eine bestimmte Zielrichtung orientiert. Normalerweise wird das Risiko gestreut und man investiert in verschiedene Branchen. Das hat den Vorteil, dass eine gut funktionierende Branche die Verluste einer schwächeren abfedern kann. Der Profit ist dann nicht so hoch, aber das Risiko, sein Geld zu verlieren, auch deutlich geringer. Beim Branchenfonds gibt es diese Möglichkeit nicht.

Stürzt die ganze Branche warum auch immer, dann wird man sich auf Verluste einstellen müssen. Umgekehrt kann man aber auch höhere Renditen erreichen, wenn man auf die richtige Branche gesetzt hatte. Das kann zum Beispiel im Bereich der nachhaltigen Unternehmen sein, die das Umweltthema repräsentieren oder auch ein Investmentfonds, der sich auf die erneuerbaren Energien konzentriert und damit spekuliert, dass dieser Bereich in den nächsten Jahren noch wichtiger werden wird.

Man kann natürlich auch sein Geld verschieden anlegen, indem man bewusst auf eine bestimmte Branche setzt, aber umgekehrt auch andere Fonds mit Geld ausstattet, um das Risiko nicht innerhalb eines Investmentfonds, sondern innerhalb seines Portfolios zu streuen.

Artikel-Infos

Börse Fonds BranchenfondsArtikel-Thema:
Investmentfonds Branchenfonds
letztes Datum:
19. 07. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten