Sie sind hier: Startseite -> Börse -> Dividendenrendite

Berechnung der Dividendenrendite

Verzinsung des eingesetzten Kapitals hinterfragen

Um eine optimale Anlageform für sein Geld zu finden, kann man die Aktienanalyse anstreben, wobei die Chartanalyse sich um den bisherigen Kursverlauf kümmert, die Fundamentalanalyse sieht sich die Werte aus dem Unternehmen, also der Aktiengesellschaft, genauer an, um abzuschätzen, ob ein guter Kursverlauf zu erwarten ist oder nicht. Dabei wird mit verschiedenen Kennzahlen gearbeitet.

Was ist die Dividendenrendite?

Die Dividendenrendite ist eine weitere Kennzahl, die bei der Fundamentalanalyse einer Aktie eine Rolle spielen kann. Aufgabe der Dividendenrendite ist es, die Verzinsung des Kapitals der Aktionäre zu hinterfragen. Das heißt, dass man mit dieser Kennziffer erfassen kann, ob die Dividenden eine hohe Rendite mit sich bringen oder ob der Wert sehr gering ausfällt, wobei beides entsprechende Rückschlüsse auf das Unternehmen zulässt.

Dividendenrendite Berechnung

Die Berechnung erfolgt folgendermaßen:

Dividendenrendite (in %) = Dividende x 100 / Aktienkurs

Was sagt die Dividendenrendite nun aus?

Eine sehr geringe Dividendenrendite kann entstehen, wenn ein Unternehmen sehr schnell wächst und auch der Aktienkurs in die Höhe schießt, aber eine geringe oder gar keine Dividende ausbezahlt wird. Das drückt den Wert natürlich nach unten, kann aber im Zuge einer Expansionsmaßnahme durchaus im Sinne der Anlegerinnen und Anleger sein, die mittelfristig davon profitieren können. Denn in dem Fall gibt es viele Investitionen und daher auch entsprechende Kosten. Die Dividende fällt dann geringer aus, weil erst einmal die Geschäftsbereiche aufgebaut werden müssen. Doch wenn das Unternehmen so breit und groß wächst, kann man sich ausrechnen, dass man später hoch davon profitiert.

Man muss die Fakten aber kennen, um diese Beurteilung anstreben zu können. Klassische Beispiele sind etwa Facebook oder Amazon sowie Google, bei denen man dreistellige Zuwächse in fünf Jahren erreichen konnte, die aber natürlich am Beginn des Unternehmens niemals möglich gewesen wären.

Ein anderes Szenario ist gegeben, wenn es eine hohe Dividendenrendite gibt. Denn hier ist die Interpretation möglich, dass das Unternehmen in seiner Entwicklung einen negativen Verlauf nimmt. Ein Indiz ist gegeben, wenn keine Rücklagen gebildet werden müssen und auch keine Investitionen anstehen. In einigen Fällen ist bei einem hohen Wert bei der Dividendenrendite von einem sinkenden Aktienkurs auszugehen, wodurch sich der Wert verschiebt.

Man könnte in diesem Fall überlegen, dass das Unternehmen nicht mehr wächst und es keine richtige Perspektive gibt. Im Rahmen der Fundamentalanalyse werden die Betriebszahlen herangezogen und nicht die Aktienkurse und so kann man auch die Bilanzzahlen vergleichen und kommt vielleicht zu dem Schluss, dass man den Zenit überschritten hat und neue Ideen fehlen. Eine andere Aktie wäre dann vielleicht geeigneter für den persönlichen Erfolg.

Lesen Sie auch

Mit Kaufen und Verkaufen von Aktien ist es nicht getan, denn es gibt im Börsenhandel jede Menge Begriffe, wie etwa die Aktienbegriffe. Dabei sind die Unternehmen genauso gemeint wie die Wertpapiere selbst wie etwa die Aktienanalyse zur Einschätzung des Risikos als Anleger. Dabei gibt es verschiedene Informationen und Systeme wie die Aktienanalyse EBIT sowie die Chartanalyse und die Fundamentalanalyse.

Der Begriff Rendite spielt auch eine große Rolle wie bei der Gewinnrendite oder der Dividendenrendite, womit man auch schon bei der Dividende angelangt ist. Die Eigenkapitalquote sowie das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) sind weitere wichtige Aktienbegriffe rund um die Aktiengesellschaft selbst und die Risikoanalyse, wenn man Geld anlegen möchte.

In Sachen Aktiengesellschaft gibt es einige weitere wichtige Begriffe. Die Hauptversammlung ist eine besonders wichtige Funktion im Unternehmen und dabei kann es auch um eine Kapitalerhöhung oder um einen Aktiensplit gehen. Ein ganz anderer Weg ist der Ausstieg aus der Börse, der als Going Private bezeichnet wird. Damit verlässt man die Rolle als Anbieter von Wertpapieren am Aktienmarkt.

Weitere Begriffe rund um die Aktien sind etwa mit dem Vorkaufsrecht bei Aktien gegeben sowie mit den Small Caps.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Aktien DividendenrenditeArtikel-Thema: Berechnung der Dividendenrendite
Beschreibung: Die 📈 Dividendenrendite ist eine Analysemöglichkeit, die die ✅ Verzinsung des eingesetzten Kapitals auswertet und eine Entscheidungshilfe darstellen kann.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 17. 04. 2021

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Onlineshops
Tourismus
Volkswirtschaft