Sie sind hier: Startseite -> Börse -> Börsenhandel: Handelsempfehlungen -> Börsenhandel Reduzieren

Börsenempfehlung Reduzieren / Reduce

Wertpapiere und Anteile leicht korrigieren

Neben den klassischen Handelsempfehlungen der Börse gemäß der Analysen von Aktienkurse und Aktiengesellschaften mit Buy / Hold / Sell gibt es weitere Empfehlungen, die seltener ausgesprochen werden. Eine solche ist reduce, übersetzt das Reduzieren seines Bestandes an Anteilen, weil die Aussichten nicht so erfreulich sind.

Handelsempfehlung Reduce oder Reduzieren

Die Handelsempfehlung Reduce oder zu deutsch Reduzieren ist dann ein Thema, wenn der Kursverlauf nicht sehr erfreulich aussieht, aber auch kein Absturz in Sicht ist. Es ist dies eine Zwischenstufe zwischen dem Hold (Halten) und Sell (Verkaufen), denn der Kurs sinkt, aber er sinkt nicht dramatisch. Man kann seine Aktien verkaufen, man muss es aber nicht zwangsläufig durchführen. Es gibt einen großen Handelsspielraum und viel Raum für Interpretationen, auch abhängig von den eigenen Zielen und natürlich dem Finanzprodukt, in dem man investiert hat.

Vor allem ist schwer auszurechnen, ob der Kurs langfristig fallen könnte und vielleicht auch stärker als angenommen oder ob er überhaupt nur ganz leicht sinkt. Die Zwischenstufen in den Handelsempfehlungen sind daher auch ein Indikator, wie sich der Kurs verändern könnte, aber keine richtige Handelsstrategie wie beim Strong Buy, bei dem man absolut den Kauf empfiehlt.

Die Idee dieser Handelsempfehlung an der Börse wird von Analysten dann aufgegriffen, wenn man eine Art Vorwarnung erteilen möchte. Hat jemand wirklich viele Anteile einer Aktie und diese droht im Kurs zu verlieren, dann macht es Sinn, wenn man einen Teil der Aktien verkauft und nicht gleich alle auf den Markt schmeisst. Ist der Kurs doch stabiler als erwartet, hat man nicht so viel Verlust, sinkt der Kurs deutlich, dann hat man vorgesorgt und keinen so großen Verlust, den man hätte, wenn man nicht reagiert.

Börsenempfehlung Reduzieren in der Praxis

Es ist einfach nicht klar, wie der Kurs sich wirklich entwickeln wird. Das gilt für alle Handelsempfehlungen und so hat man große Mühe, richtig herauszulesen, was zu tun ist. Hat man sehr viele Aktien von einer Aktiengesellschaft, dann kann man einen Teil verkaufen, solange der Kurs noch auf besserem Niveau ist, hat man ohnehin nur wenige Anteile, dann ist die Frage, ob man wirklich verkauft oder ob man doch lieber abwartet. Reduzieren ist dann mit dem Verkauf fast gleichzusetzen, da man ohnehin keine Masse vorliegen hat.

Es ist auch die Frage, ob es sich um einen negativen Verlauf bei einer Aktie oder einer Währung handelt oder ob man auf breiter Basis Kursrückgänge befürchten muss. Wenn die Börse generell oder überhaupt die Wirtschaft unter Druck gerät, ist Verkaufen sicher eine gute Lösung, andernfalls kann man auch eine zähe Phase durchtauchen. Reduzieren oder Reduce ist eine Handelsempfehlung, der man nicht sofort Folge leisten muss, der Trend ist nicht ganz klar und so sollte man die Information aus der Analyse auch sehen.

Artikel-Infos

Börse Börsenempfehlung ReduzierenArtikel-Thema:
Börsenempfehlung Reduzieren / Reduce
letztes Datum:
17. 07. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Ebenfalls interessant:

    Zurück zu Startseite / Kapitelseiten