Sie sind hier: Startseite -> Börse -> Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)

Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) bei Aktien

Relation zwischen Gewinn und Aktienkurs

Will man in Aktien investieren, dann hat man die Qual der Wahl und muss sich entscheiden, welche Aktie ergo welche Aktiengesellschaft dafür in Frage kommt. Als Dortmundfan wird man klarerweise die Aktie vom Fußballverein wählen, aber sonst braucht es abseits von Emotionen Fakten, welche Aktie wählbar wäre. Dafür gibt es die Aktienanalyse und bezogen auf die Unternehmensdaten die Fundamentalanalyse, die viele Kennzahlen möglich macht. Besonders bekannt ist dabei die Abkürzung KGV.

Was bedeutet KGV bei Aktien?

Eine Kennzahl im Rahmen der Fundamentalanalyse einer Aktie ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis, das meist nur als KGV abgekürzt wird. Um diese Kennzahl berechnen zu können, braucht man zwei Größen: einerseits den aktuellen Aktienkurs, der sich schnell ermitteln lässt und andererseits den Gewinn pro Aktie. Man stellt mit der Kennzahl damit die Relation zwischen dem aktuellen Kurs und dem Gewinn dar. Ein niedriger Wert bedeutet eine günstige Aktie, ein hoher Wert spricht für eine teure Aktie.

KGV Berechnung

Grundlage ist dabei der erwartete Gewinn des Unternehmens, von dem aus man den Gewinn pro Aktie errechnen kann. Damit ist die Berechnung des KGV auch schon durchführbar, nämlich durch die Division von

Aktienkurs / Gewinn pro Aktie

Was bedeutet das KGV in der Praxis?

Das Ergebnis lässt eine Bewertung zu, ob die Aktie zum Kauf günstig ist oder ob man es besser sein lässt. Generell gilt, dass ein sehr niedriger Wert eine günstige Aktie repräsentiert. Mit dieser Kennzahl zeigt sich, wie lange es dauern kann, bis der Einkaufskurs des Wertpapiers durch die Gewinne, die man hinkünftig einfahren wird, gedeckt ist. Dabei weiß man natürlich nicht, wie hoch die Gewinne tatsächlich sein werden, aber man kann eine erste vorsichtige Schätzung nützen, um seine Entscheidung zu treffen.

Schätzung ist dabei ein wichtiger Begriff, denn der zu erwartende Gewinn des Unternehmens muss noch lange nicht dem Wert entsprechen, der später auch wirklich ermittelt wird. Damit gibt es auch eine kleine Unsicherheit und es gibt bei dieser Kennzahl noch ein Problem. Je niedriger der Börsenkurs ist, desto höher wird das KGV. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis kann dabei einen hohen Wert aufweisen, obwohl die Aktie unterbewertet sein könnte und das ist insofern wichtig, als das KGV mit niedrigem Wert als sehr attraktiv für den Kauf angesehen wird.

Die Kennzahl ist sicher ein hilfreiches Werkzeug, aber wie ausgeführt wurde, ist sie auch nicht perfekt, weil mit Schätzungen gearbeitet werden muss. Damit bleibt genug Raum für Vermutungen und Spekulationen, wenngleich die Kennzahl trotzdem sehr oft zu lesen ist und auch in den Börsennachrichten immer wieder eine Rolle spielt.

Lesen Sie auch

Mit Kaufen und Verkaufen von Aktien ist es nicht getan, denn es gibt im Börsenhandel jede Menge Begriffe, wie etwa die Aktienbegriffe. Dabei sind die Unternehmen genauso gemeint wie die Wertpapiere selbst wie etwa die Aktienanalyse zur Einschätzung des Risikos als Anleger. Dabei gibt es verschiedene Informationen und Systeme wie die Aktienanalyse EBIT sowie die Chartanalyse und die Fundamentalanalyse.

Der Begriff Rendite spielt auch eine große Rolle wie bei der Gewinnrendite oder der Dividendenrendite, womit man auch schon bei der Dividende angelangt ist. Die Eigenkapitalquote sowie das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) sind weitere wichtige Aktienbegriffe rund um die Aktiengesellschaft selbst und die Risikoanalyse, wenn man Geld anlegen möchte.

In Sachen Aktiengesellschaft gibt es einige weitere wichtige Begriffe. Die Hauptversammlung ist eine besonders wichtige Funktion im Unternehmen und dabei kann es auch um eine Kapitalerhöhung oder um einen Aktiensplit gehen. Ein ganz anderer Weg ist der Ausstieg aus der Börse, der als Going Private bezeichnet wird. Damit verlässt man die Rolle als Anbieter von Wertpapieren am Aktienmarkt.

Weitere Begriffe rund um die Aktien sind etwa mit dem Vorkaufsrecht bei Aktien gegeben sowie mit den Small Caps.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

KGV oder Kurs-Gewinn-VerhältnisArtikel-Thema: Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) bei Aktien
Beschreibung: Das 📈 Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ist eine oft genannte Kennzahl der Fundamentalanalyse einer ✅ Aktie und für den Börsenhandel häufig ein Werkzeug zur Entscheidung.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 23. 04. 2021

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Onlineshops
Tourismus
Volkswirtschaft