Sie sind hier: Startseite -> Buchhaltung -> Postbeleg

Postbeleg für Versandausgaben

Beweis für die Zahlung der Versandkosten

Gibt man für ein Unternehmen Briefe und/oder Pakete bei der Post auf, dann müssen Gebühren bezahlt werden, für deren Ausgleich man einen Postbeleg erhält. Er ist vergleichbar mit einem Kassabon und stellt eine wichtige Belegart für die Buchhaltung dar. Das gilt umso mehr, wenn man sehr viele Poststücke verschickt, aber auch bei ab und an zu zahlenden Gebühren kann sich eine kleine Summe bilden, die man in den Ausgaben einsetzen sollte.

Postbeleg: Nachweis für die Kosten für Postaktionen

Daher sind die Postbelege auch wichtige Belege und Beweisstücke für die Buchhaltung, die meist im Zusammenhang mit einem Kassabuch stehen, da die Gebühren häufig bar bezahlt werden. Mittlerweile spielt die Bankomatkarte auch eine größere Rolle, traditionell wird aber vieles auf der Post bar bezahlt, da es geringere Beträge sind. Es gibt natürlich auch andere Möglichkeiten wie ein eigenes Konto, auf dem zusammengefasst wird, wie viele Poststücke verschickt werden. Dann gibt es eine Abrechnung, die in die Buchhaltung kommt, um die Kosten festzuhalten.

Weitere Kosten via Post und Versand

Zu den Postbelegen kommen aber auch Gebühren dazu, die nicht per Post anfallen, wenn man zum Beispiel Briefmarken erwirbt, um die Briefe selbst zum Postkasten zu bringen. Das sind minimale Beträge, die aber auch einen deutlichen Betrag ausmachen können, wenn man häufiger Briefe versendet - erst recht, wenn diese auch in das Ausland verschickt werden. Unterschätzen darf man diese Gebühren nicht, denn wenn man ein Jahr als Beobachtungszeitraum wählt, kann schon einiges zusammenkommen. Natürlich ist das nicht der Fall, wenn man nur alle paar Monate einmal eine Rechnung auf diese Weise verschickt und sonst per E-Mail kommuniziert. Das hängt auch vom Unternehmen ab.

Postbelege wie Paketgebühren fallen aber in den meisten Unternehmen an und stellen zwar nicht einen großen Betrag dar, aber es sind Gebühren, die häufig anzutreffen sind. Es hängt aber auch davon ab, was man macht. Wenn jemand viele Aussendungen hat, sind die Postgebühren sogar ein wichtiger Kostenfaktor. Verschickt man nur seine Rechnungen und das auch nur sporadisch - etwa ein Einzelunternehmer als Dienstleister - dann ist der Faktor Postgebühren überschaubar, zumal auch die Postaktionen immer mehr über das Internet samt Signatur ergo über die E-Mail erfüllt werden, Stichwort elektronische Post.

Lesen Sie auch

Der Beleg ist der Beweis für die erfolgte Geschäftshandlung, wobei es eine Einteilung der Belegarten gibt. Man kann generell den Einzelbeleg vom Sammelbeleg unterscheiden. Ersteres für einen einzelnen Geschäftsfall wie einen Einkauf, zweiteres könnte eine Lohnliste sein.

Typische Belege sind die Rechnungen wie die Ausgangsrechnung und die Eingangsrechnung sowie natürlich die Bankbelege. Da die meisten Zahlungen und Erträge über die Bank laufen, ist der Bankauszug heute noch wichtiger als früher. Das Kassabuch spielt daher nicht immer eine Hauptrolle, der Kassabon ist aber für Bareinkäufe nach wie vor ein Thema. Auch der Postbeleg belegt die Kosten für den Versand und ähnliche Ausgaben.

Weitere Möglichkeiten sind etwa eine Gutschrift an Kunden oder auch die verschiedensten Vorschreibungen von der Steuervorschreibung des Finanzamtes bis zu der Vorschreibung der Versicherungen, wie etwa auch der gesetzlichen Sozialversicherung.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Buchhaltung Postbeleg für VersandkostenArtikel-Thema: Postbeleg für Versandausgaben
Beschreibung: Der 💰 Postbeleg ist eine Belegart in der Buchhaltung und bestätigt ✅ Kosten beim Versand von Brief und/oder Pakete sowie ähnlicher Geschäftsfälle im Unternehmen.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 19. 04. 2021

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Checklisten
Musterbriefe
Deutsche Rechtschreibung

Finanzen
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Tourismus
Volkswirtschaft