Sie sind hier: Startseite -> Kostenrechnung -> Einzelkosten Fertigungseinzelkosten

Kostenrechnung Fertigungseinzelkosten

Direkt einem Produkt zurechenbare Löhne

Neben dem Material kann man auch die Löhne als Einzelkosten dem Produkt oftmals zurechnen. Zwar gibt es auch Situationen, in denen sie zu den Gemeinkosten zählen, doch das soll hier nicht das Thema sein. Bei den Einzelkosten unterstellt man, dass eine direkte Verbindung von Lohn und Arbeitsleistung mit einem Produkt oder Projekt herstellbar ist.

Fertigungseinzelkosten: Lohnkosten pro Produkt

Die Einzelkosten untergliedern sich in verschiedene Arten der Kosten und die Fertigungseinzelkosten sind eine dieser Unterarten. Sie beziehen sich auf die Lohnkosten, die man pro Fertigung eines Produkts oder auch eines Projekts bei Dienstleistungen genau weiß. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn man Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat, die bestimmte Vorgänge durchführen, die Produkte zugeordnet werden können.

Wenn die Arbeitsstunde damit verbraucht wird, dass für die Herstellung von Gartenmöbel bestimmte Arbeitsschritte durchgeführt werden, dann kann man sich leicht errechnen, wie viele Gartensessel in der Stunde entstehen können. So lässt sich errechnen, wie hoch die Lohnkosten pro Stück sind und diese sind dann dem einzelnen Produkt zuzurechnen - der typische Fall für die Fertigungseinzelkosten.

Gleiches gilt natürlich auch, wenn man als Dienstleistungsbetrieb agiert. Wenn man für die Analysearbeiten für einen Kunden einen Mitarbeiter abstellt, der ausschließlich dafür tätig ist, kann man diese Kosten direkt dem Auftrag zurechnen und eine entsprechende Kostenrechnung durchführen. Auch in diesem Fall handelt es sich um Fertigungseinzelkosten.

Bedeutung der Fertigungseinzelkosten

Fertigungseinzelkosten sind also immer dann gegeben, wenn die geleistete Arbeit direkt dem Produkt zugerechnet werden können. Davon unterscheiden muss man die Fertigungsgemeinkosten, bei denen zum Beispiel das Gehalt des Geschäftsführers zu finden ist. Dieser schraubt nicht bei einem Produkt herum, sondern arbeitet für die gesamte Fertigung - eine Zurechnung ist also nicht möglich.

Hat man es also mit einer direkten Verbindung von Lohn (Gehalt) mit einem Produkt oder Projekt zu tun, dann kann man eine direkte Aussage darüber anstellen, wie viele Lohnkosten als Einzelkosten anzusetzen sind. Anders formuliert heißt das, dass keine Lohnkosten anfallen, wenn das jeweilige Produkt nicht angefertigt wird oder die Dienstleistung nicht umgesetzt.

Kostenrechnung nach Kategorie sortiert

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

Infos zum Artikel

Kostenrechnung Produkt FertigungseinzelkostenArtikel-Thema: Kostenrechnung Fertigungseinzelkosten
Beschreibung: Die Fertigungseinzelkosten in der Kostenrechnung sind Lohnkosten, die aufgrund der Arbeitsleistung direkt einem Produkt zugerechnet werden können.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 22. 11. 2019

Unsere Partner

Smava Kreditvergleich

McMakler Immobilien bewerten lassen

Conrad Elektronik

HSE

OTTO Versand

Tchibo

Thalia

Zooplus Tierprodukte