Sie sind hier: Startseite -> Finanzen -> Kreditfinanzierung

Kreditfinanzierung im Unternehmen

Geld von Banken & Co.

Die Fremdfinanzierung ist das Unterscheidungsmerkmal bei den Finanzierungsarten zur Eigenfinanzierung. Aber eigentlich sind Fremdfinanzierung und Kreditfinanzierung als Grundbegriffe ident zu verstehen und meist wird auch von der Kreditfinanzierung gesprochen.

Kreditfinanzierung: Schuldensituation eingehen

Als Kreditfinanzierung versteht man das Aufstellen von Geldern für das Unternehmen, die außerhalb des Unternehmens aufgebracht werden. Die Form dieser Geld kann dabei verschieden ausgeprägt sein. Der Klassiker der Kreditfinanzierung ist der Bankkredit, bei dem man je nach Kreditform eine große oder kleine Menge Geld aufnimmt, um damit arbeiten zu können. Bei kleinen Mengen Geld wird dies für den Alltag eingesetzt werden, ein großer Kredit eher für große Anschaffungen oder Investitionen, beispielsweise auch für die Erweiterung eines Unternehmens.

Eine andere Form der Kreditfinanzierung trifft man auch häufig an und zwar beim Lieferantenkredit. Dabei bekommt man kein Geld, sondern Waren, die noch nicht bezahlt sind. Der Kredit ist die Zubilligung, dass man sich für den Ausgleich meist einen Monat Zeit lassen kann, womit das Geld für andere Zwecke verwendet werden kann.

Und es gibt noch weitere Möglichkeiten der Kreditfinanzierung eines Unternehmens. Geld von Gesellschaftern wäre ein Szenario, bei dem das Kapital des Unternehmens von externer Stelle aus aufgefüllt wird, damit Investitionen getätigt werden können. Eine Möglichkeit zum Thema ist auch dann gegeben, wenn etwa ein Unternehmen eine Anleihe ausgibt. Jeder, der sich daran beteiligt ist aus Sicht des Unternehmens ein Gläubiger und jedes Geld Teil der Kreditfinanzierung.

Viele Wege zur Kreditfinanzierung

Ein grundsätzliches Problem hat sich dadurch ergeben, dass die Banken bei der Kreditvergabe vorsichtiger wurden und wie manche meinen sogar zu vorsichtig. Die globale Finanzkrise hat diesen Effekt noch verstärkt und so sucht man nach anderen Wegen, um seine Geschäftsidee zu finanzieren. Dabei kommt es auch darauf an, ob man schon ein Unternehmen führt und bekannt ist oder ob man überhaupt völlig neu einsteigt.

Alternativen sind etwa Aktien bei einem größer gedachten Unternehmen, wobei jeder Aktionär dann ein Kreditgeber durch seine Anteile ergo Wertpapiere ist. Eine andere Möglichkeit sind Schuldverschreibungen oder auch die Beteiligungen durch Crowdfunding, wobei kleine Beträge bereits ausreichen können. Das Unternehmen erhält Geld abseits der Banken, die Geldgeber sind allesamt Gläubiger, oft aber mit geringen Beträgen und dafür zahlreicher.

Lesen Sie auch

Die Finanzierung kann man grundsätzlich auf zwei Ebenen aufteilen, nämlich die Art der Finanzierung und die Kennzahlen. Bei der Art der Finanzierung unterscheidet man etwa die Außenfinanzierung und die Innenfinanzierung. Ebenfalls ein wichtiger Begriff ist die Fremdfinanzierung sowie die Kreditfinanzierung.

Die Liste der Kennzahlen kann man auch übertreiben, es hängt stark vom Unternehmen, oft auch der Branche und Tätigkeit ab, was Sinn macht. Weitere Möglichkeiten bestehen mit dem Eigenkapitalanteil oder der Umlaufintensität und der Investitionsquote. Die Kapitalstruktur ist ebenfalls ein gutes Beispiel.

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Finanzierung KreditfinanzierungArtikel-Thema: Kreditfinanzierung im Unternehmen
Beschreibung: Finanzierungsbegriffe: die Kreditfinanzierung, bei der Geld von außen in das Unternehmen eingebracht wird, wie der Bankkredit, aber auch der Lieferantenkredit.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 27. 08. 2020