Sie sind hier: Startseite -> Finanzen -> Kreditformen

Kreditformen oder Kreditarten

Kreditformen: Möglichkeiten bei der Kreditvergabe

Es wäre so schön, wenn man jederzeit das Geld zur Verfügung hätte, das man für eine Investition braucht - egal, ob es sich um den neuen Kühlschrank für die Küche oder um den Aufbau einer neuen Filiale eines Unternehmens handelt. Doch leider ist das Geld meistens Mangelware und dann braucht es eine externe Unterstützung, wobei der Kredit die am häufigsten gewählte Form darstellt.

Grundlagen zum Bankkredit

Der Kredit ist im klassischen Sinne eine Geldsumme, die von einer Bank zur Verfügung gestellt wird und die wieder zurückgezahlt werden muss. Die Bank ist dabei kein Sozialunternehmen und verrechnet Bearbeitungsgebühren und Zinsen, wodurch der Betrag, der in Summe zurückgezahlt werden muss, höher ist als jener, den man sich ausborgt. Je nach gewählter Form kann der Unterschied dabei sehr hoch sein, wobei es auch unterschiedliche Optionen bei der Auswahl gibt.

Vor allem ist es dringend zu raten die tatsächlichen Kosten zu erheben. Denn die nominalen Kreditzinsen sind die reine Verzinsung laut Angebot, aber wichtiger ist der effektive Zinssatz, worunter man die Zinsen plus die Kreditgebühren versteht - also zum Beispiel die Bearbeitungsgebühren oder andere Nebengebühren. Damit erhält man die tatsächlichen Kosten und kann einen Kredit von einem anderen Angebot besser unterscheiden und Vergleiche anstellen.

Und es gibt auch Kreditformen, die sowohl für die Privathaushalte als auch für die Unternehmen häufig angeboten werden. Ein Beispiel oder vielleicht sogar das Beispiel schlechthin ist der Überziehungskredit für Privatpersonen, der über das Girokonto läuft und die Möglichkeit bietet, dass man das Konto überzieht und dafür Zinsen zahlt - und zwar sehr hohe. Das hat natürlich den Vorteil, dass man sich um keinen Kredit kümmern muss, wobei genau dieser Punkt zu überlegen wäre.

Die gleiche Form gibt es für die Unternehmen, nur heißt der Kredit hier Kontokorrentkredit. Die Vorgehensweise ist ident, nur der Name hat sich geändert, womit das Kreditprodukt der Bank jeweils anderen Zielgruppen angeboten wird. Aber auch andere Kreditformen gibt es für Haushalt und Unternehmen. Denn eine Familie braucht Geld für das Einfamilienhaus, das Unternehmen ebenso Geld für ein neues Betriebsgebäude.

Die zahlreichen Kreditformen werden auch gerne gruppiert und zwar in kurz- und mittelfristige Kredite sowie in mittel- und langfristige Kredite. Zur ersten Gruppe gehört der Kontokorrentkredit und Lieferantenkredit, zur zweiten Gruppe das Darlehen sowie Anleihen oder Obligationen.

Arten von Kredite zur Finanzierung

Übersicht der Unterseiten

Konsumkredit

Der Konsumkredit ist ein üblicher Kredit der Banken an private Verbraucher, die sich mit dem ausgeborgten Geld Güter oder Dienstleistungen finanzieren wollen.

Kontokorrentkredit

Grundlagen über den Kontokorrentkredit - der Überziehungskredit für Unternehmen als beliebte Kreditform.

Kundenkredit

Der Kundenkredit ist eine Form meist zwischen Unternehmen, wobei es zu einer Anzahlung für ein großes Projekt kommt und daher diese Anzahlung zu einer Kreditform wird.

Lieferantenkredit

Der Lieferantenkredit ist auch der Buchführung bestens als Lieferverbindlichkeiten bekannt, ist aber auch eine typische Form von Kredit.

Überziehungskredit

Grundlagen über den Überziehungskredit für Privatpersonen als Dienstleistung und Kreditangebot der Hausbank.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Finanzen