Sie sind hier: Startseite -> Finanzen -> Liquidität 1. Grades

Liquidität 1. Grades ermitteln

Berechnung des Vergleichs von Zahlungsmittel und kurzfristigen Schulden

Die Liquidität teilt sich in verschiedene Bezeichnungen abhängig vom Status der Zahlungsfähigkeit, für die die Liquidität steht. Davon abgesehen gibt es drei Kennzahlen, die die aktuelle Zahlungsfähigkeit dokumentieren können und die man mit Grad bezeichnet, wobei jeder der drei Grade andere Faktoren als Grundlage nutzt.

Berechnung der Liquidität 1. Grades

Die erste der drei Kennzahlen ist die Liquidität 1. Grades, auch cash ration oder Bar Liquidität genannt. Sie stellt den Vergleich zwischen den flüssigen Mitteln ergo Zahlungsmitteln und den kurzfristigen Verbindlichkeiten her. Zahlungsmittel sind Kassastand, Bankguthaben, Postguthaben, Schecks und unter Umständen auch Wertpapiere, soweit sie zum Umlaufvermögen zu rechnen sind. Wer also mit Aktien aktiv handelt, wird auch diese bei den Zahlungsmitteln vorfinden, weil er jederzeit Aktien verkaufen kann, um zu Geld zu kommen. Anders wäre es, wenn man Aktien oder andere Wertpapiere zur Absicherung langfristig anschafft - dann sind diese Wertpapiere bei den Zahlungsmittel kein Thema.

Die Kennzahl ist einfach zu berechnen, denn es werden die Zahlungsmittel als Summe durch die Summe der kurzfristigen Verbindlichkeiten dividiert und das Ergebnis ist ein Prozentwert.

Die Formel lautet

Liquidität 1. Grades = (Zahlungsmittel / kurzfristige Verbindlichkeiten) * 100

Dieser Wert sollte zumindest 100 Prozent betragen. Das bedeutet, dass man davon ausgeht, dass die kurzfristigen Schulden jederzeit beglichen werden können. Wenn der Lieferant X bei der Tür hereinkommt und entgegen der Vereinbarung nicht nach 30 Tagen sondern sofort sein Geld für die zugestellte Ware sehen will, sollte man in der Lage sein, diese Rechnung auch sofort zu begleichen. Theoretisch natürlich, weil es kann sein, dass man gar keine Kassa hat oder aktuell nicht genug Geld in der Kassa ist, um dem Wunsch zu entsprechen.

Bedeutung der Liquidität 1. Grades

Das Beispiel soll verdeutlichen, was die Kernaussage ist. Selten wird ein Lieferant so agieren, außer er hat selbst Probleme, aber dann ruft er an oder fragt per E-Mail, ob man ihm kurzfristig helfen kann und will. Aber die Liquidität 1. Grades sagt aus, wie man selbst unterwegs ist und ob man seine Rechnungen bezahlen kann oder nicht. Das Unternehmen stürzt nicht in sich zusammen, wenn man kurzfristige Probleme hat, aber die Situation ist dann schon als ernst zu bezeichnen.

Das zeigt, dass eine simple Gegenüberstellung wie bei dieser Kennzahl bereits eine wichtige Aussage für das ganze Unternehmen und für die Geschäftsidee mit sich bringen kann. Dahinter steht etwa, ob man genug Kunden ergo Umsatz hat, um seinen Verpflichtungen nachkommen zu können - losgelöst von Anlagen oder anderer Werte.

Lesen Sie auch

Und dann gibt es eine Fülle an Auskünfte über die Finanzierung im Unternehmen auf Basis der Finanzierungskennzahlen. Die Liquidität ist so eine Kennzahl, wobei sie sich noch in drei Ansätze untergliedern lässt, nämlich die Liquidität 1. Grades sowie 2. Grades und 3. Grades. Andere Kennzahlen betreffen die Anlagenquote, den Verschuldungsgrad oder auch die Rentabilität.

Die Liste der Kennzahlen kann man auch übertreiben, es hängt stark vom Unternehmen, oft auch der Branche und Tätigkeit ab, was Sinn macht. Weitere Möglichkeiten bestehen mit dem Eigenkapitalanteil oder der Umlaufintensität und der Investitionsquote. Die Kapitalstruktur ist ebenfalls ein gutes Beispiel.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Liquidität 1. Grades berechnenArtikel-Thema: Liquidität 1. Grades ermitteln
Beschreibung: Berechnung der Liquidität 1. Grades und dem Vergleich von Zahlungsmittel und kurzfristigen Verbindlichkeiten und dessen Aussage.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 27. 08. 2020

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Onlineshops
Tourismus
Volkswirtschaft