Sie sind hier: Startseite -> Finanzen -> Liquidität 3. Grades

Finanzierungskennzahl Liquidität 3. Grades

Zahlungsmittel nun mit Forderungen und Vorräte

Die Liquidität lässt sich über die Kennzahlen ermitteln, wobei es die Liquidität 1. Grades ebenso gibt wie 2. und 3. Grades. Die Liquidität 3. Grades als Kennzahl ist aber ein wenig problematisch. Sie berücksichtigt nicht nur die Zahlungsmittel und die kurzfristigen Forderungen, sondern auch die Vorräte und das Problem dabei ist, dass man nie genau weiß, wie viele der Vorräte wirklich abgesetzt werden können, sodass die Vorräte als Finanzmittel nur bedingt angesehen werden können.

Berechnung der Liquidität 3. Grades

Die Berechnung der Kennzahl, die neben der Liquidität 3. Grades auch Current ratio oder Liquidität auf mittlere Sicht heißt, baut auf den vorherigen beiden Kennzahlen auf.

Mit der Liquidität 1. Grades hat man die Zahlungsmittel herangezogen, beim 2. Grad wurden die Forderungen zusätzlich hinzugefügt. In der dritten Stufe nutzt man nun auch die Forderungen, also

Zahlungsmittel +
kurzfristige Forderungen +
Vorräte
im Vergleich mit den kurzfristigen Verbindlichkeiten

Die Formel lautet daher

(Zahlungsmittel + Forderungen + Vorräte / Verbindlichkeiten) * 100

Die Zahlungsmittel sind wieder Kassastand, Bankguthaben, Postguthaben und eventuell Wertpapiere des Umlaufvermögens. Die kurzfristigen Forderungen sind Schecks und andere Kundenforderungen, die binnen drei Monate auszugleichen sind und gleiches gilt für die kurzfristigen Verbindlichkeiten.

Ein Richtwert für das Ergebnis ist nicht zu nennen, weil die Vorräte das Problem sind. Je nach Wirtschaftssituation kann man sie besser absetzen oder nicht und es kann daher weitaus größere Schwankungen geben, auch abhängig von der Konkurrenzsituation und den allgemein gültigen Rahmenbedingungen.

Bedeutung der Liquidität 3. Grades

Grundsätzlich klingt es spannend, die Vorräte auch zum Vergleich hinzuzuziehen, wenn es darum geht, die Finanzierung des Unternehmens zu hinterfragen. Aber im Gegensatz zu den ersten beiden Graden der Zahlungsfähigkeit oder Liquidität, bei denen die Zahlungsmittel oder auch die kurzfristigen Forderungen Thema sind, ist eine zentrale Aussage schwer bis gar nicht möglich. Forderungen können schnell ausgeglichen sein oder gar nicht, die Kunden könnten auch pleite gegangen sein.

Aber bei den Handelswaren oder anderen Vorräten ist überhaupt nicht zu sagen, wie sich die Lage entwickeln wird. Nicht selten wurden Gewinnprognosen von Unternehmen an der Börse stark nach unten korrigiert oder haben die Erwartungen klar übertroffen, weil sich der Markt unerwartet verändert hatte. Die Nachfrage war plötzlich sehr viel größer oder kleiner als man vermutet hatte und schon sind die Verkäufe deutlich angestiegen oder gesunken. Und diese Problematik wirkt sich bei der Liquidität 3. Grades natürlich auch aus, weshalb die Aussage unsicherer ist als bei den anderen beiden Kennzahlen.

Lesen Sie auch

Die Finanzierung kann man grundsätzlich auf zwei Ebenen aufteilen, nämlich die Art der Finanzierung und die Kennzahlen. Bei der Art der Finanzierung unterscheidet man etwa die Außenfinanzierung und die Innenfinanzierung. Ebenfalls ein wichtiger Begriff ist die Fremdfinanzierung sowie die Kreditfinanzierung.

Und dann gibt es eine Fülle an Auskünfte über die Finanzierung im Unternehmen auf Basis der Finanzierungskennzahlen. Die Liquidität ist so eine Kennzahl, wobei sie sich noch in drei Ansätze untergliedern lässt, nämlich die Liquidität 1. Grades sowie 2. Grades und 3. Grades. Andere Kennzahlen betreffen die Anlagenquote, den Verschuldungsgrad oder auch die Rentabilität.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Finanzierung Liquidität 3. GradesArtikel-Thema: Finanzierungskennzahl Liquidität 3. Grades
Beschreibung: Berechnung der Liquidität 3. Grades mit dem Vergleich von Zahlungsmittel samt Forderungen plus Vorräte zu den Verbindlichkeiten im Unternehmen.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 27. 08. 2020

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Onlineshops
Tourismus
Volkswirtschaft