Sie sind hier: Startseite -> Finanzen -> Rating Fitch Ratings

Ratingagentur Fitch Ratings

Große Ratingagentur in den USA

Zu den großen drei Ratingagenturen aus den USA zählt neben Moody´s und Standard & Poor´s (S&P) auch Fitch Ratings, meist einfach nur als Fitch bezeichnet. Die Ratingagentur hat einen Firmensitz in New York und einen zweiten in London. Sie agiert weltweit mit über 50 Firmenstandorten.

Bedeutung der Ratings von Fitch

Nationalstaaten werden ebenso wie Unternehmen oder auch Unternehmensgruppen per Rating in ihren finanziellen Möglichkeiten bewertet und diese Aufgabe hat auch Fitch Ratings aus den USA übernommen. Es gibt viel mehr solcher Institutionen, die das Rating zur Kerndienstleistung gemacht haben, aber nur wenige, die auch medial Aufmerksamkeit genießen.

Fitch ist eine der drei großen aus den USA, womit die USA auch wieder medial im Fokus stehen. Verändert Fitch sein Rating zum Beispiel für Österreich als Ganzes, dann ist das eine große Schlagzeile in den Finanznachrichten und verändert Fitch das Rating von Griechenland nach oben, dann ist auch das eine große Schlagzeile.

Die Benotungen von Unternehmen und Staaten sind bei Fitch Ratings ähnlich jenen, wie sie Standard & Poor´s auch vergibt, einzig bei der vorletzten Abstufung gibt es einen großen Unterschied, weil bei Fitch gibt es nur CCC als generelle Benotung und damit keine Abstufungen, wie sie bei den anderen Ratingagenturen vorgenommen wird. Dafür gibt es bei der letzten Benotung eine Abstufung von DDD bis D, was es in der Form bei den anderen großen Agenturen nicht gibt.

Die Abstufungen sehen so aus:

AAA - höchste Bonität, absolut sichere Anlage
AA+, AA, AA- - sehr sichere Anlage, Zahlungsausfall praktisch zu ignorieren
A+, A, A- - sichere Anlage, wenn nichts Besonderes passiert

BBB+, BBB, BBB- - durchschnittlich gute Anlage - bei Wirtschaftsproblemen ist Ausfall möglich
BB+, BB, BB- - spekulative Anlage, Risiko ist hoch
B+, B, B- - sehr spekulative Anlage mit großem Risiko des Zahlungsausfall

CCC nur bei günstigem Verlauf gibt es keinen Zahlungsausfall

DDD, DD, D - Zahlungsausfall

Lesen Sie auch

Immer wieder ist das Rating in den Finanznachrichten mit einer Hauptrolle versehen, weil davon sehr viel abhängt. Länder mit schwachem Rating haben große Finanzierungsprobleme am Kapitalmarkt, Länder mit gutem Rating haben es viel leichter und der Eindruck entsteht, dass hier mehr Politik als Wirtschaftsfakten zählt. Das meinen etwa jene, die kritisieren, dass die US-Ratingagenturen im Mittelpunkt stehen - es gibt nämlich noch viel mehr. Bekannt sind natürlich die Ratingagenturen Fitch Ratings, Moody´s und Standard & Poor´s (S & P). Weniger in den Medien ist die kanadische Agentur DBRS um ein Beispiel zu nennen.

Wesentlich ist das Rating selbst. Das Rating AAA (Triple A) ist der Höchstwert, den man erreichen kann. Geld in Länder oder Unternehmen mit diesem Rating sollte ziemlich sicher sein, was aber nicht heißt, dass es beim Kurssturz nicht auch Probleme gibt, aber das Risiko ist gering. Anders sieht es schon bei den Ratings von AA bis BBB aus. Hier wird das Risiko schon höher und hochspekulativ kann es dann beim Rating BB (Ramsch-Status) werden.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Rating Fitch Ratings USAArtikel-Thema: Ratingagentur Fitch Ratings
Beschreibung: Die Ratingagentur Fitch Ratings aus den USA ist eine der großen Quellen für das Rating in Finanzfragen, die in den Medien oft genannt werden.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 10. 09. 2020

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Onlineshops
Tourismus
Volkswirtschaft