Sie sind hier: Startseite -> Unternehmen -> Businessplan Executive Summary

Businessplan Executive Summary

Executive Summary: die Zusammenfassung

Mit Executive Summary ist die Zusammenfassung des Businessplans gemeint und hier wird bei vielen Ratgebern diese an den Beginn gestellt, aber in Wirklichkeit wird die Zusammenfassung am Ende geschrieben, was auch logisch ist, weil man erst dann alle Informationen zusammengetragen hat.

Businessplan Kapitel Executive Summary: alle Informationen zusammentragen

Neben dem Deckblatt ist die Executive Summary das erste, das der Leser entdeckt, wenn der Businessplan vorgelegt wird, denn diese Zusammenfassung dient als Einleitung und daher gibt es ein paar grundsätzliche Spielregeln zum Thema. Das Optimum ist erreicht, wenn man es schafft, für den Businessplan zu interessieren.

Das gelingt, indem die Zusammenfassung maximal zwei Seiten lang ist, aber noch besser ist eine einseitige Darstellung, was die Leserin oder den Leser auf den nächsten Seiten erwartet. Das heißt, dass aus der Masse an Businessplänen der eigene hervorstechen soll. Um das Interesse zu wecken, sollte das geplante Unternehmen oder Projekt benannt sein, die Rechtsform und eine kurze Beschreibung vorliegen und das Produkt vorgestellt werden. Gerade das Produkt ist wichtig, weil hier hervorzuheben ist, warum dieses und kein anderes erfolgreich sein wird.

Produktvorteile, die betroffenen Märkte, das Team und dessen Stärken sowie die Zielgruppe sind weitere Faktoren, die man in die Zusammenfassung übernimmt. Dazu wird kurz angerissen, wie man sich den Vertrieb vorstellt und wie viel Geld für die Finanzierung vonnöten ist. Außerdem wird kurz auf die Chancen und Risken eingegangen.

Und schon wird es schwierig, weil die ganzen Punkte ein Querschnitt des gesamten Businessplans darstellen und gleichzeitig soll man sich kurz halten. Da aber gerade die Zusammenfassung über Erfolg oder Misserfolg des Businessplans entscheiden kann, nämlich genau dann, wenn man Geldgeber für sich und seine Idee gewinnen möchte, ist ein wenig Zeit durchaus sinnvoll investiert, die man für die Executive Summary aufwendet.

Aus Unmengen an Daten die richtigen herausholen

Wenn man sich alleine die kurze Beschreibung oben durchliest, könnte man gleich den ganzen Businessplan anführen, das wäre dann aber keine Zusammenfassung. Die Kunst besteht darin, das Interesse zu wecken, wesentliche Fakten zu nennen und doch nichts Wichtiges wegzulassen. Dabei gibt es Geldgeber, die an bestimmten Punkten interessiert sind und andere, die andere Schwerpunkte - warum auch immer - haben. Mit Glück hat man Vorwissen, was dem einen oder anderen besonders wichtig ist und kann daher unterschiedliche Schwerpunkte setzen.

Hat man diese Informationen nicht, gilt es, den Instinkt auszupacken und aus den vielen zusammengetragenen Informationen die wichtigsten zu nutzen. Es zeigt die Praxis, dass das Schreiben von 5 bis 10 Seiten leichter ist, also alles Wesentliche auf einer Seite darzustellen.

Unternehmensthemen nach Kategorie sortiert

Infos zum Artikel

Businessplan Executive SummaryArtikel-Thema: Businessplan Executive Summary
Beschreibung: Grundlagen über den Businessplan und die Executive Summary, die Zusammenfassung des Businessplanes und wichtige Details.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 04. 06. 2020