Sie sind hier: Startseite -> Handel -> Binnenhandel

Binnenhandel

Einkauf und Verkauf innerhalb der Staatsgrenzen

Der Handel ist eine wichtige Säule der gesamten Wirtschaftstätigkeit sowohl von Haushalte, Unternehmen als auch von der Volkswirtschaft generell gesehen. Die Dimension ist so umfassend, dass Untergliederungen nötig sind, die auch für den statistischen Vergleich eine große Hilfe sein können. Zu diesen Untergliederungen zählt auch die regionale Unterteilung der Handelsaktionen.

Verkauf im Inland

Und so unterscheidet man sowohl beim Einkauf als auch beim Verkauf von Handelswaren und Dienstleistungen zwischen dem Außenhandel und dem Binnenhandel. Während der Außenhandel Handelsaktivitäten zusammenfasst, die über die Landesgrenzen hinausreichen, beziffert der Binnenhandel die Aktivitäten innerhalb eines Nationalstaates, wobei es verschiedene Definitionen gibt, was man unter dem Binnenhandel verstehen mag.

Die ursprüngliche Definition des Binnenhandels bezieht sich auf die Käufe und Verkäufe innerhalb eines Landes wie zum Beispiel Deutschland, Österreich oder Schweiz. Das bedeutet, dass der Binnenhandel beispielsweise anzeigt, wie viele Handelsaktivitäten mit welcher Gesamtsumme innerhalb von Österreich in einem bestimmten Zeitraum getätigt wurden. Das lässt sich aus Sicht von Deutschland oder Österreich steigern, indem man die Europäische Union, bei der beide Länder Mitglied sind, als Landesgrenze oder genauer als Grenze des Wirtschaftsraumes ansieht. In dem Fall ist die Summe des Binnenhandels natürlich viel größer.

Und es gibt auch eine technische Definition, die sich auf die Unternehmen bezieht. Das sind dann all jene Unternehmen, die nur im Inland kaufen oder verkaufen und somit Teil des Binnenhandels sind. Somit kann mit dem gleichen Begriff sowohl die Handelssumme als auch die Zahl der Betriebe genannt sein, die innerhalb der Landesgrenzen aktiv ihren Handelstätigkeiten nachgehen.

Lesen Sie auch

Das Thema Regionen im Handel ist ein sehr wichtiges für die Volkswirtschaft. Wenn man sehr viel exportieren kann und weniger importiert, erhöht das die finanziellen Möglichkeiten. Der umgekehrte Fall ist problematischer. Ausfuhr und Export sowie Einfuhr und Import sind daher für die gesamte Wirtschaft eines Landes, aber auch eines Bundeslandes oder einer Region bedeutsam und das betrifft vor allem auch den Handel.

Begriffe wie Außenhandel und Binnenhandel werden daher auch in den Finanznachrichten oft angesprochen. Weitere wichtige Eckpfeiler sind die Überlegungen zu Auslandsmärkte sowie generell der Handelsverkehr im internationalen Umfeld. Dabei geht es um internationale Partner und um Vernetzung, aber letztlich natürlich um mehr Möglichkeiten im Handel selbst.

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

BinnenhandelArtikel-Thema: Binnenhandel
Beschreibung: Grundlagen über den Binnenhandel als Gesamtheit der Handelsaktivitäten innerhalb der Staatsgrenzen, losgelöst von Branchen, Artikelgruppen oder anderen Definitionen.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 11. 09. 2020