Sie sind hier: Startseite -> Handel -> Eigenmarken

Eigenmarke und ihre Funktion im Handel

Eigene Produkte als günstigere Alternative anbieten

Neben den bekannten Handelsmarken bieten Supermärkte und Filialketten auch gerne Eigenmarken an, um eine Alternative für die Kundinnen und Kunden zur Verfügung stellen zu können. Dabei sind die Produkte durchaus ähnlich jenen Herstellern, die mit ihren Markenprodukten bereits vorrätig sind, doch gibt es für den Anbieter große Unterschiede.

So gibt es Lebensmittel, die mit bekannten Marken versehen sind und die meist seit vielen Jahren bekannte Hersteller repräsentieren. Die Marken schützen die Produkte und sichern die Qualität, die man von den Herstellern her kennt. Sie bringen aber den Filialketten, die die Artikel verkaufen, nicht sehr viel Geld, weil die Spanne gering ist. Daher entstand die Idee, auf eigene Rechnung Marken zu entwickeln, wodurch es Kekse, Fische, Fertiggerichte und viele andere Artikel sowohl vom bekannten Hersteller als auch als Eigenmarke gibt.

Was sind Eigenmarken?

Die Eigenmarke bedeutet, dass zentral von einem großen Handelsunternehmen diese Artikel hergestellt und in den Filialen verkauft werden. Sie bieten die Möglichkeit, dass man trotz geringerer Preise mehr Profit herausholen kann und das ist die Hauptmotivation. Für die Kundinnen und Kunden bietet sich nun noch mehr Auswahl und der günstigere Preis motiviert dazu, zu den Eigenmarken zu greifen, was natürlich im Sinne des Erfinders liegt. Dennoch bleiben viele Konsumentinnen und Konsumenten bei den Herstellermarken, mit denen sie seit vielen Jahren gut gefahren sind.

Strategien rund um Eigenmarken

Somit kann man auch beim Anbieten von Eigenmarken auf zwei Schienen fahren, weil man die bekannten und erfolgreichen Hersteller mit ihren Markenartikel bewerben kann und zusätzlich die Eigenmarken in den Mittelpunkt rückt. Wer das eine nicht mag, mag das andere und so deckt man mehr Bedürfnisse ab. Der Vorteil der Eigenmarke ist für die Anbieter auch der, dass man in den eigenen Filialen sehr gut erkennen kann, was angenommen wird und welche Produkte weniger beliebt sind und kann sich dahingehend orientieren, um die entsprechenden Artikel anzubieten.

Vor allem große Handelsunternehmen haben viele Möglichkeiten, weil sie durch die Verkaufszahlen wissen, was oft gekauft wird. Hat man in diesem Bereich Möglichkeiten für die eigene Herstellung, kann man eine direkte Konkurrenz aufbauen und zudem mit dem Logo für eine Wiedererkennung sorgen. Erkennt man etwa, dass sehr oft der tiefgekühlte Spinat gekauft wird und man hat die Ressourcen, um ihn in eigenem Namen mit der Eigenmarke anzubieten, hat trifft das Produkt auf einen großen Bedarf und die Leute können das gleiche Produkt zum günstigeren Preis einkaufen. Und als Anbieter hat man trotzdem einen weit höheren Ertrag als mit dem Spinat des konkurrierenden Anbieters.

Lesen Sie auch

Mit den Marken bezweckt man die Wiedererkennung, wobei sich die Sachlage deutlich verändert hat. Lange Jahre hat man mit Markentreue eingekauft, heute kauft man auch nachgeahmte Produkte von weniger bekannten Marken. Und auch die Marken selbst werden verschieden eingesetzt.

So gibt es die Eigenmarken ebenso wie die Herstellermarken als zwei wesentliche Gruppen. Ebenfalls wichtig wurden die Vertriebsmarken und schließlich gibt es auch den Begriff der Handelsmarken.

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Handel EigenmarkenArtikel-Thema: Eigenmarke und ihre Funktion im Handel
Beschreibung: 🛒 Eigenmarken sind vom Anbieter selbst entwickelte ✅ Marken zu seinen Produkten, zum Beispiel Eigenmarken im Supermarkt bei Lebensmittel oder anderen Produkten.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 29. 04. 2021

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Onlineshops
Tourismus
Volkswirtschaft