Sie sind hier: Startseite -> Handel -> Filialunternehmen

Filialunternehmen im Handel

Verschiedene Standorte, eine Leitung

Es gibt im Handel die unterschiedlichsten Wege, um seine Produkte zu verkaufen. Der Verkauf als Einzelunternehmer im kleinen Straßengeschäft ist die Einsteigerlösung, ein großer Fachmarkt ist eine schon erheblich umfangreichere Strategie und dann gibt es viele Unternehmen, die mit den Jahren und Jahrzehnten gewachsen sind und viele Zweigstellen als Filialen gegründet haben. Damit ist man beim Begriff Filialunternehmen angelangt.

Was ist ein Filialunternehmen?

Beim Filialunternehmen handelt es sich um ein Einzelhandelsunternehmen, das nicht nur ein Straßengeschäft betreibt, sondern über verschiedene Standorte die gleichen Waren mit dem gleichen Konzept anbietet. Das gleiche Konzept bedeutet, dass es eine Wiedererkennung gibt, sagt aber nichts über die Dimension aus, denn ein Filialunternehmen kann in jedem Bundesland eine Verkaufsstelle als Filiale betreiben, im Lebensmittelsektor gibt es hingegen hunderte Filialen und damit einen ganz anderen Umfang.

Handelsunternehmen mit Filialnetz

Daher unterscheidet man von der Dimension her zwischen dem Kleinfilialunternehmen und dem Großfilialunternehmen. Bis zu zehn Filialen ist ersteres der Fall, ab zehn Filialen gilt zweiteres als Definition. In beiden Fällen ist das Konzept aber gleich, nämlich die Kundinnen und Kunden mit dem Warenkonzept anzusprechen und den Erfolg auf verschiedene Standorte auszuweiten. Dabei kann es zwar regional unterschiedliche Produkte geben - zum Beispiel beim Lebensmittelhandel - aber im Grunde kann man die Filialen 1:1 duplizieren. Hat sich der Erfolg eingestellt, dann wird dieser durch die weiteren Vertriebsstätten ausgebaut.

Für die nationale Wirtschaft sind diese Filialunternehmen sehr wichtig geworden, vor allem die sehr groß gewachsenen Unternehmen. Denn für jede Filiale braucht es Personal und so haben diese Unternehmen ein paar tausend Menschen eingestellt, die einen fixen Arbeitsplatz ihr eigen nennen. Wie bedeutsam diese Unternehmen für den Arbeitsmarkt, für die Volkswirtschaft und natürlich auch für die Konsumentinnen und Konsumenten sind, zeigt sich dann, wenn ein solches Unternehmen in finanzielle Probleme gerät, weil gleich hunderte, wenn nicht tausende Menschen arbeitslos werden. Auch die Nähe zu den Menschen ist bedeutsam und es ist ein Verlust für die Leute, wenn es diese Filialen nicht mehr gibt, bei denen sie stets einkaufen.

Gerade bei den Lebensmitteln und den Gütern für den täglichen Gebrauch haben sich die Filialunternehmen etabliert, aber auch bei Modeartikel, Sportartikel oder technische Geräte sind diese Konzepte häufig im Einsatz. Aus den ehemals kleinen Filialen wurden mittlerweile große Einkaufsmöglichkeiten am Stadtrand, wo mehr Platz herrscht und das Produktsortiment erweitert werden kann. In den Innenstädten ist diese Expansion kaum mehr möglich. Auch bei den Lebensmittel gibt es sehr große Filialen am Land, um noch mehr Leute erreichen zu können.

Neben der nationalen Ausdehnung sind solche Unternehmen auch international tätig, um die gute Idee weiter auszubauen und mit Filialen in den Nachbarländern zu ergänzen.

Lesen Sie auch

Bei den Handelsunternehmen hat sich extrem viel verändert. Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es die typische persönliche Bedienung selbst bei einfachsten Lebensmittel, wie das lange noch durch die Greißler auch erfolgt war. Der Supermarkt mit der Möglichkeit, sich die Waren selbst auszusuchen, veränderte die Sachlage enorm. Die Steigerung ist der SB-Großhandel mit großer Verkaufsfläche für die Unternehmerinnen und Unternehmer.

Ein wesentliches Thema bei den Handelsunternehmen sind die Strukturen. Man will möglichst viele  Menschen erreichen und braucht daher selbst bei großen Verkaufsflächen (Möbelmarkt, Baumarkt, Fachmärkte) verschiedene Standorte. Das war die Grundüberlegung zu den Filialunternehmen von Supermarktketten bis zu Fachmarktketten. Ganz anders läuft es etwa im Versandhandel ab, wo man gar keine Standorte braucht, um aus tausenden oder Millionen Angeobte die bestellten den Kundinnen und Kunden schicken zu können.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Handel FilialketteArtikel-Thema: Filialunternehmen im Handel
Beschreibung: Das 🛒 Filialunternehmen ist ein Handelsunternehmen mit verschiedenen ✅ Standorten als Verkaufsflächen und somit als Filialen der Zentrale.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 29. 04. 2021

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Onlineshops
Tourismus
Volkswirtschaft