Sie sind hier: Startseite -> Handel -> SB-Großhandel

SB-Großhandel mit riesiger Verkaufsfläche

Waren aus großem Sortiment selbst auswählen

Viele Unternehmen wurden in den 1970er-Jahren deshalb erfolgreich, weil sie das Konzept der Selbstbedienung für sich entdeckt haben. Heute ist das Prinzip ein ganz normaler Vorgang im Handel wie zum Beispiel im Supermarkt. Das gilt aber nicht nur beim Aussuchen von Milch und Brot, sondern auch beim Großhandel.

Was ist der SB-Großhandel?

Als SB-Großhandel oder Selbstbedienungsgroßhandel bezeichnet man Unternehmen, die ein großes Sortiment anbieten können und Unternehmerinnen und Unternehmer mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können in den Gassen des Verkaufslokals auswählen, was sie anschaffen möchten. Bedienungspersonal gibt es hier nicht, aber natürlich kann man sich über verschiedene Produkte erkundigen, bestimmte Artikel bestellen oder auch Fragen zum Angebot an das Personal richten.

Beim Großhandel sind nur Unternehmen gefragt, Privatkonsumenten sind nicht zugelassen, weshalb es auch Kundenkarten gibt, die für die Bezahlung vorgewiesen werden müssen. Das heißt aber nicht, dass nur für das Unternehmen eingekauft werden kann. Manche Unternehmen wenden sich an Unternehmensgründer, um sich vorzustellen und wer als Einzelunternehmer Lust hat, Kunde zu sein, kauft dort vom Kopierpapier für den Betrieb bis zu Naschereien und Fertigprodukte für das nächste Mittagessen verschiedenste Artikel, die sie aus dem Vollsortiment ausgewählt haben.

Manche dieser SB-Großhandelsfilialen haben eine riesige Verkaufsfläche und bieten tausende Artikel an, aus denen man wählen kann. Verschiedene bekannte Unternehmen gibt es, die dieses Prinzip für sich entdeckt haben. Metro ist ein solches, bei dem die Unternehmerinnen und Unternehmer mittels Kundenkarte einkaufen können. Von den Skischuhen bis zur Beleuchtung, von diversen Großpackungen von Fisch bis zu diversen Torten, vom Brot bis zu 5 kg-Fleischportionen reicht die Palette, die auch saisonale Produkte mit einbezieht.

Solche großen Filialen sind auch wichtig, weil etwa ein Wirt kommt mit den angebotenen Mengen im Supermarkt nicht weit, wenn er am nächsten Tag als Menü eine Fleischspeise bieten möchte. Er braucht große Mengen und so ist der SB-Großhandel eine wichtige Quelle für die nötigen Lebensmittel oder auch Materialien wie Geschirr, Pfannen und vielem mehr.

Lesen Sie auch

Bei den Handelsunternehmen hat sich extrem viel verändert. Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es die typische persönliche Bedienung selbst bei einfachsten Lebensmittel, wie das lange noch durch die Greißler auch erfolgt war. Der Supermarkt mit der Möglichkeit, sich die Waren selbst auszusuchen, veränderte die Sachlage enorm. Die Steigerung ist der SB-Großhandel mit großer Verkaufsfläche für die Unternehmerinnen und Unternehmer.

Ein wesentliches Thema bei den Handelsunternehmen sind die Strukturen. Man will möglichst viele  Menschen erreichen und braucht daher selbst bei großen Verkaufsflächen (Möbelmarkt, Baumarkt, Fachmärkte) verschiedene Standorte. Das war die Grundüberlegung zu den Filialunternehmen von Supermarktketten bis zu Fachmarktketten. Ganz anders läuft es etwa im Versandhandel ab, wo man gar keine Standorte braucht, um aus tausenden oder Millionen Angeobte die bestellten den Kundinnen und Kunden schicken zu können.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Handel SB-GroßhandelArtikel-Thema: SB-Großhandel mit riesiger Verkaufsfläche
Beschreibung: Der 🛒 SB-Großhandel oder Selbstbedienungsgroßhandel bietet den Kunden ein ✅ großes Sortiment zur freien Auswahl.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 06. 07. 2021

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Tourismus
Volkswirtschaft