Sie sind hier: Startseite -> Handel -> Handel und Ware -> Food / Lebensmittel

Food oder Lebensmittel als Handelswaren

Food: Lebensmittel im Handel

Die Lebensmittel sind im Handel ein eigener großer Bereich für Handelswaren, die täglich für die Menschen von großer Bedeutung sind. Sie werden auch mit dem englischen Begriff Food zusammengefasst, wobei dies nicht nur aus modernen Gründen so bezeichnet wird, sondern weil eine praktische Trennung zu Non-Food möglich wird.

Non-Food sind zum Beispiel Griller, Fahrräder, Glühbirnen und ähnliche Produkte, die nicht zu den Lebensmittel zählen. Je nach Unternehmen arbeitet man mit diesen Begriffen und kann daher nachvollziehbar die Untergliederung vornehmen oder es wird in Lebensmittel mit Unterteilungen wie Getränke, Speisen, Tiefkühlkost und ähnliches gearbeitet, um die Zusammenhänge auch in den Flugblättern und Prospekte nachvollziehbar zu dokumentieren.

Die Lebensmittel sind jene Produkte, die letztlich für das Essen und Trinken die Basis darstellen. Manche Produkte wie die Milch kann man unbearbeitet konsumieren, andere Produkte wie die Teigwaren müssen erst gekocht und vielleicht mit Gewürze verfeinert werden. Letztlich dienen all diese Produkte der Konsumation, sei es eine günstige Margarine oder ein sehr teurer Fisch. Dazu kommt der immer wichtigere Bereich der Tiefkühlkost mit den zahlreichen Speisen, die schon fix fertig vorbereitet sind.

Tiernahrung ist aber zum Beispiel keine Handelsware, die in Lebensmittel (Food) Platz findet. Bei den englischen Begriffen wird dafür gerne Near-Food als nahe an den Lebensmittel verwendet. Das gleiche gilt für Reinigungsmittel für das Abwaschen und ähnliche Vorgänge, die keine Konsumation zulassen, aber für die Konsumation auch wichtig sind, weil der Küchenplatz wieder sauber sein muss, bevor er das nächste Mal verwendet werden kann.

Die Trennung von Food / Non-Food / Near-Food ist nicht überall anzutreffen, setzt sich aber auch aufgrund des Tourismus immer häufiger durch und repräsentiert ein klares Konzept. Nicht-Lebensmittel in der deutschen Sprache ist zwar denkbar, wird aber selten eingesetzt.

Siehe auch
Waren im Handel