Sie sind hier: Startseite -> Politik -> FinanzOnline

FinanzOnline oder Online Finanzamt

Finanzamt im Internet besuchen

Ein Beispiel für gelebtes E-Government ist das österreichische Finanzamt und dessen Service FinanzOnline. Darunter versteht man ein ganzes Paket an Anwendungen, um Steuererklärungen den Finanzbehörden zu übermitteln und dabei nicht auf das Amt fahren zu müssen.

Mittels Internet das Finanzamt besuchen

Das betrifft Privatpersonen genauso wie Unternehmen. Ein Klassiker für Privatpersonen ist die Arbeitnehmerveranlagung, die man als Lohnsteuerausgleich vom Begriff her eher kennt, und die jährlich einzureichen ist, wenn man das Gefühl hat, zuviel Steuern bezahlt zu haben und eine Gutschrift erwartet. Dieses Verfahren kann man zwar weiterhin per Hand durchführen, indem man sich ein Formular organisiert und entsprechende Eintragungen vornimmt, aber immer mehr Leute verwenden dafür den Computer und das Internet samt FinanzOnline.

Voraussetzung ist dafür die kostenlose Anmeldung und die Zugangsdaten, die von der Finanzbehörde übermittelt werden. Gleiches gilt für die Unternehmerinnen und Unternehmer, die oftmals auch persönliche und unternehmerische Vorgänge per Internet erledigen und damit viel Zeit sparen.

Schließlich soll das FinanzOnline-Tool eine Hilfestellung sein und nicht noch mehr Zeit verursachen. Für unternehmerische Aktivitäten kann man die Umsatzsteuer-Voranmeldung nennen, auch die gemeinschaftliche Meldung von EU-Absätze ist eine Funktion, die häufig benötigt wird, wenn man international agiert und Kunden im EU-Raum bedient.

Interessant ist FinanzOnline auch dahingehend, dass man sein Steuerkonto und den aktuellen Stand überprüfen kann. So können fehlende Buchungen reklamiert werden und man hat auch die Möglichkeit, ein Guthaben einzufordern.

https://finanzonline.bmf.gv.at/fon/

Wirtschaftspolitik nach Kategorie sortiert

Infos zum Artikel

Wirtschaftspolitik E-Government FinanzOnlineArtikel-Thema: FinanzOnline oder Online Finanzamt
Beschreibung: Grundlagen über das FinanzOnline-Tool des österreichischen Finanzministeriums als gutes Beispiel für E-Government.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 04. 06. 2020