Sie sind hier: Startseite -> Kommunikation -> Messeauftritt -> Messe Einladungen

Messeauftritt Einladungen

Einladungen zum Messestand an Kunden und Partner

Es gibt verschiedene Wege, wie die Menschen zum Messestand finden können, den man bestückt, um Werbung für das Unternehmen durchzuführen. Ein Weg ist, dass die Laufkundschaft, also die Leute, die sowieso die Messe besuchen, auch diesen Messeauftritt begutachten und sich überlegen, ob das Angebot interessant ist.

Einladungen für den Messestand

Ein weiterer Weg ist, dass man Partner zum Messestand einlädt, was vor allem dann gemacht wird, wenn man zum Beispiel in Salzburg oder München an einer Messe teilnimmt und damit die Gelegenheit wahrnimmt, den Partner vor Ort persönlich zu treffen. Dieser ist vielleicht ohnehin an der Messe interessiert und freut sich, dass man sich wieder einmal persönlich sprechen kann, nachdem man sonst im Büro in Hamburg, Graz oder Wien arbeitet.

Auch eine Option ist das Einladen der Kundinnen und Kunden zum Messestand. Das kann auf verschiedene Weise erfolgen. Eine Möglichkeit sind die neuen Kommunikationsformen wie Facebook, Twitter und Google+ sowie weitere soziale Netzwerke, in denen man in seinem Konto den Messeauftritt ankündigt und zum Vorbeischauen einlädt.

Weitere Lösungen sind Newsletter, um den Messestand zu bewerben oder direkte schriftliche Einladungen per E-Mail oder Postweg, um zum Vorbeischauen einzuladen. All diese Formen bieten sich an, um dafür zu sorgen, dass am Messestand mehr los ist. Das kann für die Messe selbst interessant sein, weshalb man gerne wieder als Aussteller angesprochen wird, aber es kann auch andere Leute anregen, sich darüber zu informieren, was hier los ist. Und damit hat man auch schon gewonnen.

Strategien bei den Einladungen

Die Frage bei all diesen Werbemöglichkeiten ist, ob man finanzielle Aufwände vorsieht oder nicht. Alle Kundinnen und Kunden mit einer Gratis-Eintrittskarte anzulocken wird zu teuer sein. Die Partner damit zu bestücken, macht wohl mehr Sinn. Oft ist es wirtschaftlich aber besser, auf diese Optionen zu verzichten und stattdessen einfach nur die Einladung auszusprechen, da man häufig auch gar nicht weiß, ob ein Interesse an der Messe besteht. Das hängt natürlich auch von der Messe, ihrer Dimension, eventuellen Rahmenprogramme und vielem mehr ab.

Werbung kann man auch im Alltag betreiben, indem man in seine Signatur die Messedaten einträgt, sodass bei jedem E-Mail diese zu sehen sind. Auch auf der Internetseite kann man sehr präsent auf den nächsten Messeauftritt hinweisen. Wer sich etwa für die Produkte interessiert, wird dann vielleicht von sich aus vorbeischauen, wenn er davon Kenntnis erhält. Das wird bei Alltagsgegenständen nicht der Fall sein, aber wenn man zum Beispiel Betten verkauft, ist auf der Messe wohl das aktuellste Angebot zu erwarten und das kann man sich direkt vor Ort anschauen und gleich ein Beratungsgespräch einfordern.

Artikel-Infos

Messe EinladungenArtikel-Thema:
Messeauftritt Einladungen
letztes Datum:
07. 11. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten