Sie sind hier: Startseite -> Kostenrechnung -> Vertriebsgemeinkosten

Vertriebsgemeinkosten in der Kostenrechnung

Kosten für den Werbeaufwand und Vertrieb

Neben der Verwaltung ist der Vertrieb eine weitere Betriebseinheit, bei der Kosten entstehen, die einem bestimmten Produkt nicht zugeordnet werden können. Zwar gibt es auch hier Einzelkosten wie die Sondereinzelkosten des Vertriebs, wenn ein Produkt speziell verpackt werden muss, aber generell ist der Vertrieb generell zu sehen und nicht im Zusammenhang mit Ware A oder Projekt B, was zum Begriff der Vertriebsgemeinkosten führt.

Was sind die Vertriebsgemeinkosten?

Die Vertriebsgemeinkosten sind Kosten, die durch die Versandabteilung entstehen können, die aber auch durch die Werbearbeit zu berücksichtigen sind. Wie alle Gemeinkosten werden sie in einem eigenen Umschlagverfahren auf alle gefertigten Produkte umgeschlagen, weil man nicht sagen kann, wie viel Aufwand mit welchem Produkt entstanden ist und in der Praxis meist sehr viele Produkte hergestellt werden. Und auch die Marketingabteilung ist in vielen verschiedenen Aktivitäten eingebunden und einzelne Handlungen so gut wie gar nicht erkennbar.

Beispiele für die vertriebsgemeinkosten

Das Verschicken der Produkte und alle anderen Kosten, die mit Post, Briefen und Paketen entstehen, werden mit den Vertriebsgemeinkosten zusammengefasst. Damit sind die Kosten der Versandabteilung abgedeckt und in der Kalkulation können diese im Umschlagverfahren dem jeweiligen Produkt anteilsmäßig zugerechnet werden.

Ein weiterer Punkt der Vertriebsgemeinkosten ist natürlich auch der Aufwand, der für die Werbearbeit betrieben wird. Inwieweit eine Werbung einem Produkt zugeordnet werden kann und zu Einzelkosten wird, ist individuell zu klären. Üblicherweise liegen Gemeinkosten vor, die den Produkten entsprechend in der Kalkulation zugerechnet werden, um die Kostenwahrheit sicherzustellen, denn die Vertriebskosten sollten nicht unterschätzt werden. Im Falle vieler Pakete kann der Kostenfaktor ein durchaus beachtlicher sein und wenn man in der Kalkulation darauf verzichtet, entsteht ein erhebliches Loch in der Finanzierung.

Das gilt für die mittlerweile sehr hohen Postgebühren ebenso wie auch für den Aufwand, der für die eigentliche Werbung ansteht. Ob das eigene Folder (Faltbroschüren) sind, die gedruckt werden oder gar hochpreisige Fernsehwerbespots, die das Unternehmen und seine Produkte einem großen Publikum vorstellen, ist dabei nur eine Frage der Kostenhöhe. Die Überlegung der Vertriebsgemeinkosten gilt in all diesen Fällen.

Die Bedeutung der Gemeinkosten in Sachen Vertrieb hängt aber auch davon ab, was man überhaupt treibt. Ein Dienstleister, der kaum Pakete verschickt hat ein anderes Szenario als ein Unternehmen, das selbst produziert und die Ware verschicken muss  - sei es zum Händler oder zu den Kundinnen und Kunden direkt.

Lesen Sie auch

In Bezug auf das Produkt gibt es in der Kostenrechnung ebenfalls sehr viele Definitionen und Begriffe. Vor allem unterteilt man in die Einzelkosten und Gemeinkosten als grundsätzliche Kostenarten. Es gibt aber weitere Kostenbegriffe und die reichen von den Kosten nach Herkunft und nach Zeitbezug über die Istkosten bis zu den Plankosten. Die Kosten können auch als Normalkosten angesetzt werden und es gibt den Unterschied zwischen internen und externen Kosten also Sekundärkosten und Primärkosten.

Bei den Einzelkosten gibt es weitere Untergliederungen. Die Einzelkosten können direkt dem Produkt zugeordnet werden und es gibt die Fertigungseinzelkosten sowie die Materialeinzelkosten. Außerdem gibt es die Sonder-Einzelkosten der Fertigung und ebenso die Sonder-Einzelkosten im Vertrieb.

Die nächste große Gruppe umfasst die Gemeinkosten - also jene Kosten, die nicht direkt zugeordnet werden können. Dabei gibt es die Fertigungsgemeinkosten und die Materialgemeinkosten als wesentliche Arten. Es gibt die Vertriebsgemeinkosten und die Verwaltungsgemeinkosten sowie die unechten Gemeinkosten.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Kostenrechnung VertriebsgemeinkosteArtikel-Thema: Vertriebsgemeinkosten in der Kostenrechnung
Beschreibung: Die 💰 Vertriebsgemeinkosten in der Kostenrechnung sind unter anderem die ✅ Werbekosten und Kosten der Versandabteilung.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 28. 08. 2021

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Tourismus
Volkswirtschaft