Sie sind hier: Startseite -> Kostenrechnung -> Material einfache Erfassung

Materialverbrauch einfache Erfassung

Einfache Erfassung: Feststellen des Materialverbrauchs

Ein wesentlicher Punkt bei der Kostenartenrechnung sind die Materialkosten, nur müssen diese auch richtig erfasst werden, als der tatsächliche Verbrauch feststehen. Das ist nicht so einfach wie es klingt, weil es zum Beispiel eine Lagerverwaltung gibt und daher nicht alles, was gekauft wurde, auch gleich verarbeitet wird.

Wie viel Material hat man gebraucht?

Insgesamt stehen vier Möglichkeiten zur Verfügung, um den tatsächlichen Materialverbrauch feststellen zu können. Die einfachste Variante wird auch so genannt: einfache Erfassung. Dabei unterstellt man, dass es kein Lager gibt, was bedeutet, dass jene Materialien, die man eingekauft hat, auch im Beobachtungszeitraum wieder verbraucht werden, egal ob es sich um Rohstoffe, Hilfsstoffe oder um die Betriebsstoffe handelt, die man für die Produktion oder auch im Bürobetrieb gebraucht hatte.

Daher ist diese Variante der einfachen Erfassung seltener in der Praxis anzutreffen, weil nicht alle Materialien üblicherweise auch gleich wiederverwendet werden. Selbst bei aktiver Fertigung bleibt immer etwas übrig und wenn man sich dennoch in der Kostenrechnung für die Lösung entscheidet, dann gibt es Abweichungen zur Realität. Und damit erreicht man das Ziel nicht, die Kostenwahrheit in die Kostenrechnung zu bringen, was als Konsequenz heißt, dass man bei der Kalkulation veränderte Werte hat.

Generell wird der Materialverbrauch aufgrund der Einkäufe im gleichen Monat erfasst. Damit ist es wirklich sehr einfach und schnell erreicht, dass man den Materialverbrauch für die Kosten- und Leistungsrechnung zusammentragen kann, weil man sich nur um die Belege kümmern muss, die für den Monat erstellt und gesammelt wurden. Bestandsveränderungen spielen daher keine Rolle, womit das Gesamtergebnis im Falle von solchen Änderungen problematisch ist. Auch das ist ein Grund, warum man sich normalerweise nicht für die einfache Erfassung entscheidet, wenn man die grundsätzlichen Daten für die Kostenrechnung erarbeiten will.

Lesen Sie auch

Die Kostenartenrechnung ein wesentliches Werkzeug in der Kostenrechnung und trennt die Werte der Buchhaltung von den Zielen der Kostenrechnung. Es gibt daher die betriebliche Abgrenzung und die zeitliche Abgrenzung mit der Frage, welche Beträge in den vorgesehenen Zeitraum fallen und welche zu entsorgen sind.

Das Thema Personal ist auch wichtig. Bei den Personalkosten müssen die gleichen Fragen gestellt werden und das betrifft die Gehälter genauso wie die Löhne und natürlich auch die Lohnnebenkosten. Ebenfalls ein Thema ist die Beurteilung der Kosten im Hinblick auf die Steuern und auf die kalkulatorische Abschreibungen.

Ein sehr großer Bereich etwa bei Erzeugern ist die Frage der Materialkosten und zwar im Hinblick auf die Bewertung des Materials. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten wie die einfache Erfassung oder auch die retrograde Methode. Andere Lösungen sind die Inventurmethode und die Skontrationsmethode.

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Kostenartenrechnung Materialkosten einfache ErfassungArtikel-Thema: Materialverbrauch einfache Erfassung
Beschreibung: Für die Kostenrechnung und speziell die Kostenartenrechnung braucht es den Materialverbrauch und die einfache Erfassung ist die simple Variante.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 11. 09. 2020

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Onlineshops
Tourismus
Volkswirtschaft