Sie sind hier: Startseite -> Marketing -> Industriegütermärkte

Marketing Industriegütermärkte

Güter für den Herstellungsprozess

Während im Marketing-Umfeld die Endverbrauchermärkte sowohl private Haushalte als auch Unternehmen betreffen können, ist die Situation bei den Industriegütermärkten schon eine ganz andere. Diese Märkte bieten Güter und Dienstleistungen an, die notwendig sind, damit die Herstellung der eigenen Produkte überhaupt ermöglicht werden können.

Industriegütermärkte: Grundlage für die Produktion

Dabei gibt es verschiedene Angebote und abhängig von den eigenen Rahmenbedingungen werden diese mehr oder weniger benötigt. Vom Rohstoff, der notwendig ist, damit die Fertigung überhaupt beginnen kann bis zum Halberzeugnis als Vorprodukt oder dem fertigen Produkt, das Eingang in die Herstellung findet, kann das Angebot reichen, das auf den Industriegütermärkten zu finden ist. Dabei ist die Fragestellung jene, welche Produkte man selbst herstellen möchte und was dazu benötigt wird sowie was man selbst schon beisteuern kann, um den Bedarf zu ermitteln.

Auch diese Märkte verändern sich im Laufe der Zeit. Bei den reinen Rohstoffen wie Erdöl wohl kaum, bei den Vorprodukten aber sehr wohl, weil Trends berücksichtigt werden, neue Fertigungsmöglichkeiten entwickelt werden und weil man selbst auch achten muss, dass die eigene Fertigung dem Bedarf der Menschen entspricht. So wird man das eingekaufte Holz so brauchen wir vor vielen Jahren, aber die entstandenen Möbel werden anders aussehen, weil die Nachfrage nach neuen Stilen gefragt ist und Schränke von vor 20 Jahren kaum noch jemand kaufen möchte. Damit kann sich aber auch der Bedarf pro Stück verändern. Und es kann sein, dass sich die verwendete Holzart auch ändert und neue Trends beim Material gegeben sind.

Zusätzlich ist der Bereich der Dienstleistungen nicht zu unterschätzen, der vor allem auch auf dem Gebiet der Beratung oder im englischen Sprachgebrauch des Consulting zeigt. Ausgelagerte Arbeiten werden zum Teil des Gesamtprojekts und sind damit Voraussetzung, dass man das Produkt oder das fertige Projekt dem Kunden anbieten kann. Die Industriegütermärkte haben daher eine vielschichtige Struktur, auf die bei der Marketingplanung Rücksicht genommen werden muss. Diese Märkte funktionieren anders als zum Beispiel die Endverbrauchermärkte.

Marketingbegriffe nach Kategorie sortiert

Viele Leser interessierte auch:

Infos zum Artikel

Marketing Umfeld IndustriegütermarktArtikel-Thema: Marketing Industriegütermärkte
Beschreibung: Die Industriegütermärkte bieten Produkte an, die für den eigenen Herstellungsprozess benötigt werden und damit oft Ausgangspunkt der Fertigung sind.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 08. 10. 2019