Sie sind hier: Startseite -> Unternehmen -> Betriebsnachfolge Fragen Übernehmer

Betriebsnachfolge Fragen des Übernehmers

Worauf ist aus Sicht des Betriebsübernehmers zu achten?

Die Betriebsnachfolge oder auch Betriebsübernahme bietet den Vorteil, dass man einen bestehenden Betrieb weiterführen kann und man erspart sich den Aufbau von Strukturen, das Suchen von Personal und viele weitere Schritte, die man bei der normalen Unternehmensgründung noch vor sich hat.

Betriebsnachfolge Fragen für den Übernehmer: Inhalt

Fragen aus Sicht des Betriebsübernehmers

Dabei ist die Überlegung aber mit Vorsicht zu genießen, denn man hat die gleichen rechtlichen Überlegungen anzustellen und daher gibt es eine ganze Reihe von Fragestellungen, teilweise sogar mehr als bei der normalen Gründung. Damit wird der Prozess der Unternehmensgründung, die ja eine Betriebsnachfolge aus Sicht des Übernehmers tatsächlich ist, sogar umfangreicher. Hat man den Gründungsprozess durchgearbeitet, spart man aber viel Zeit aufgrund der genannten Vorteile.

Doch die Fragestellungen sollten nicht unterschätzt werden. Sie reichen von der persönlichen rechtlichen Situation wie dem Gewerberecht und der Berechtigung, das Unternehmen führen zu dürfen über die finanziellen Fragen bis zur Prüfung, wie das zu übernehmende Unternehmen überhaupt da steht. Wie sehen die Werte aus, wie die Entwicklung.

Die große Falle ist dabei das rechtliche Regelwerk. Denn die Finanzierung ist nachvollziehbar und daran denkt man ohnehin sehr bald. Die Überprüfung des Unternehmens kann auch durch Hilfestellung von außen erfolgen, aber was man gerne vergisst, ist die Tatsache, dass das Personal auch rechtlich übernommen werden muss. Verträge mit Lehrlingen müssen übertragen werden und viele weitere rechtlichen Spielregeln gilt es zu beachten und genau daran denkt man nicht immer. Die folgenden Unterseiten bieten sich als Überblick an, welche Fragestellungen bei der Betriebsübernahme denkbar sind, wobei dies vom Unternehmen, der Branche und der Größe des Betriebes abhängt.

Fragen zum Eigenbereich

Bevor man sich überhaupt über den zu übernehmenden Betrieb kümmern kann, muss man den Eigenbereich für die Betriebsübernahme klären. Dazu sind einige Punkte notwendig, wobei die Reihenfolge von der Situation abhängt. Eine Abklärung der Finanzierung ist zum Beispiel nur dann möglich, wenn man den Finanzbedarf kennt. Dennoch ist dieser Punkt ganz klar im Eigenbereich des angehenden Betriebsübernehmers zu sehen.

Fragen zum übernehmenden Betrieb

Die wesentliche Fragestellung bei der Betriebsübernahme ist natürlich jene, wie sinnvoll es ist, einen Betrieb zu übernehmen. Um diese Frage für sich selbst als möglicher Betriebsübernehmer beantworten zu können, braucht es Informationen und zwar eine Menge davon, nämlich wie der Betrieb wirtschaftlich da steht und es gibt auch Fragestellungen über den Übergeber.

Fragen Übernahmedetails

Die Betriebsnachfolge kann nur funktionieren, wenn beide Partner mit der Vorgangsweise einverstanden sind. Der Übernehmer und der Übergeber treten daher in Verhandlungen, um die wesentlichen Punkte zu vereinbaren. Diese Vereinbarungen sollten auf jeden Fall schriftlich erfolgen und es sollte auch ein sicherer Rahmen gesetzt werden - zum Beispiel Termine für die Zahlungen und Fristen für etwaige Handlungsschritte.

Fragen Übernahmekosten

Bereits beim persönlichen Umfeld des Betriebsnachfolgers wurde die Finanzierung angesprochen. Sie ist das Um und Auf in der Betriebsnachfolge, denn ein zu hoher Kaufpreis kann ein Argument sein, das Risiko besser nicht einzugehen. Damit man aber überhaupt weiß, welche Kosten zu tragen sind, muss man die Kostensituation abklären können. Dabei ist aber nicht der Kaufpreis gemeint, sondern jene Kosten, an die man nicht sofort denken würde.

Fragen Durchführung der Übernahme

Wenn die offenen Fragen geklärt sind, gilt es, die Betriebsübernahme durchzuführen. Dazu sind einige Schritte notwendig, um auf der sicheren Seite zu stehen. Wichtig ist vor allem, dass ein Vertrag aufgesetzt wird und dass die Schriftform gewählt wird. Das ist zwar keine Pflicht, aber dringend anzuraten.

Fragen Ummeldungen

Bei großen Aktionen wie einer Betriebsübernahme denkt man sehr früh an die finanziellen Fragestellungen, aber nicht an die kleinen Schritte, die ebenfalls zur Betriebsnachfolge zählen. Diese kleinen Schritte dürfen aber nicht vergessen werden, wenn man mit dem nun übernommenen Unternehmen erfolgreich sein will, weil Ärger hält immer auf. Daher gibt es eine ganze Reihe von Ummeldungen, an die man nicht vergessen darf.

Lesen Sie auch

Die Betriebsnachfolge ist eine schöne Lösung, um ein fremdes Unternehmen zu übernehmen und nicht bei Null anfangen zu müssen. Aber das gilt es trotzdem gut durchdacht umzusetzen. Schon bei der Ausgangslage ist zu bewerten, ob die Nachfolge das richtige Konzept ist.

Denn sie bringt einige wichtige Chancen aber auch natürlich einige Risiken mit sich. Daraus ergeben sich viele Fragen und zwar sowohl Fragen beim Übergeber als auch Fragen beim Übernehmer.

Zu beachten sind auch die verschiedenen Nachfolgeformen als Varianten einer Betriebsnachfolge. Sehr hilfreich kann auch die Vermittlung sein und zwar von Übergebern einerseits, die zum Beispiel in Pension gehen wollen und den potentiellen Nachfolgern. Eine Lösung kann eine Nachfolgebörse sein.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Betriebsnachfolge Fragen BetriebsübernehmerArtikel-Thema: Betriebsnachfolge Fragen des Übernehmers
Beschreibung: Die Betriebsnachfolge und die zahlreichen Fragestellungen aus Sicht des Übernehmers für eine ordnungsgemäße Übergabe des bisherigen Unternehmens.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 20. 08. 2020

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Onlineshops
Tourismus
Volkswirtschaft