Sie sind hier: Startseite -> Online-Marketing -> Konzepte -> Kundenorientierung

Webseite und Kundenorientierung

Kundenorientierung: was will der Besucher sehen?

Zu den bekannten und oft empfohlenen sieben "C´s" zählt auch der Bereich der Customisation - zu deutsch der Kundenorientierung. Dieser Punkt beim Aufbau einer Webseite für das Unternehmen, Produkt oder Projekt im Sinne des Online-Marketing ist ein besonders wichtiger.

Hierbei ist die Überlegung nicht, welcher Inhalt angeboten werden soll, obwohl das Thema auch bei der Kundenorientierung wichtig ist, sondern hier treffen Technik auf reines Marketing. Das bedeutet, dass man sich nicht als Unternehmen überlegt, was dem Unternehmen besonders am Herzen liegt, sondern was der Kunde erwarten würde. Umfragen helfen dabei selten weiter, weil diese kaum auf Beteiligung treffen und auch bei einer Beteiligung müssten die Leute erst die Webseite finden, um überhaupt mitspielen zu können.

Die Kundenorientierung beim Aufbau einer Webseite bedeutet nicht, dass man die Seite mit allen möglichen Inhalten zusammenstellt, die dann vielleicht so umfangreich sind, dass für die Besucherinnen und Besucher nicht erkennbar wird, was wichtig ist und was nicht - also was die Kernaussage, was das Angebot ist. Kundenorientierung bedeutet vielmehr, dass man den Inhalt - Video, Text, Bilder - so zusammenstellt, dass die wesentlichen Punkte sofort erkennbar sind und dass man eine Struktur wählt, durch die auch unterschiedliche Zielgruppen erreicht werden können.

Statt also alle möglichen Artikel auf der Startseite zu verlinken, ist es besser, Bereiche zu schaffen, sodass der eine sich im Bereich der Sportartikel und der andere sich im Bereich von Geschäftskleidung umschauen kann. Wer eine Laufhose sucht, braucht die Angebote für Anzüge nicht und umgekehrt.

Der Punkt der Kundenorientierung kann aber sehr weit definiert werden. Zur Kundenorientierung zählt mittlerweile auch, dass man mit einem Handy die Webseite nützen kann, wobei hier die Falle darin zu sehen ist, dass moderne Handys kaum mehr Probleme mit Auflösungen bis 1.300 Pixel Breite haben. Ein anderer Ansatz ist, dass man per Cookies speichert, wofür man sich beim letzten Besuch interessiert hat und beim nächsten Besuch werden ähnliche Produkte gleich auf der Startseite angeboten. So arbeiten große Anbieter wie Amazon und viele andere Onlineshops.

Siehe auch
Webseitenkonzepte und Marketing

Ebenfalls interessant:

Design

Grundlagen über das Online-Marketing und das Design bzw. Layout einer Webseite, die für die Vermarktung von Unternehmen genützt wird.

Inhalt

Überlegungen über das Online-Marketing und den Inhalt einer Seite, um die Werbebotschaft transportieren zu können und auch im Sinne von SEO.

Community

Grundlagen über das Online-Marketing und die Möglichkeit, eine Community auf der eigenen Webseite aufzubauen wie Forum, Kommentare oder Gästebuch.

[aktuelle Seite]

Kundenorientierung

Überlegungen über das Online-Marketing und das Konzept der Kundenorientierung, um per Internet Angebote besucherorientiert anbieten zu können.

Kommunikation

Details über das Online-Marketing und die Kommunikation zum Anbieter wie Kontaktformular, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer zum Anrufen.

Verbindung

Überlegungen über das Online-Marketing und die Verbindung der Webseite mit dem Internet - sowohl mit Partnerseiten als auch mit dem sozialen Netzwerk.

Handel

Grundlagen über das Online-Marketing und den Handel direkt auf der Webseite bzw. alternative Möglichkeiten.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Konzepte

Startseite Online-Marketing