Sie sind hier: Startseite -> Personal -> Bewerbungsunterlagen

Bewerberauswahl Bewerbungsunterlagen

Wie sehen die Bewerbungsunterlagen aus und was sagen sie aus?

Losgelöst von weiteren Entscheidungen, wie die Bewerberauswahl durchgeführt werden soll, wenn eine offene Stelle zu besetzen ist, sind die Bewerbungsunterlagen ein Kriterium - bei einem kleinen Unternehmen genauso wie bei einem großen Konzern. Mit den Bewerbungsunterlagen hat man einen ersten Hinweis auf verschiedene Kerndaten jenes Menschen in der Hand, der Interesse an der ausgeschriebenen Stelle hat.

Bewerbungsunterlagen: Wie sehen die Unterlagen aus?

Dabei macht es keinen Unterschied, ob die Bewerbung unaufgefordert geschickt wurde in der Hoffnung, dass es gerade einen freien Arbeitsplatz gibt oder ob man tatsächlich eine Ausschreibung durchgeführt hat. Will man einen Arbeitsplatz besetzen, können beide Arten von Bewerbungen herangezogen werden.

Eine Bewerbung umfasst normalerweise ein Schreiben, das an das Unternehmen gerichtet ist und einen Lebenslauf, der auch die Schulausbildung und mögliche Berufserfahrungen umfasst. Manchmal sind diese Informationen im Schreiben enthalten oder als eigene Tabelle mitgeschickt worden. Das Lichtbild wird häufig mitgeschickt, ist aber kein Muss. Wenn es Arbeitszeugnisse gibt, werden auch diese übermittelt, womit ein Nachweis für bereits durchgeführte Arbeiten erbracht werden kann.

Beim Lebenslauf hat sich viel verändert. Ob jemand eine Tabellenform wählt oder die Informationen frei zusammenstellt ist einerseits Geschmackssache, andererseits wird die Tabelle gerne gesehen, weil man auf einem Blick die Daten ablesen kann und weniger Zeit bei der Überprüfung braucht. Was es heute nicht mehr geben sollte, sind persönliche Angaben, die mit der Bewerbung nichts zu tun haben. Dazu gehören zum Beispiel früher getätigte Angaben wie Name der Mutter und des Vaters und Beruf der beiden. Ob sie Hochseetaucher, Extrembergsteiger oder Buchhalter waren und/oder sind, spielt für die Bewerbung für den offenen Arbeitsplatz keine Rolle und diese Daten sind eher im Sinne des Datenschutzes problematisch.

Vorteile und Probleme

Für das Unternehmen sind die Unterlagen der Bewerberin oder des Bewerbers eine große Hilfestellung. Man kann erkennen, ob man die Sprache richtig einsetzen kann, ob man ein Schreiben aufsetzen kann und welche Ausbildung vorliegt. Im Falle bereits durchgeführter Tätigkeiten kann man abschätzen, ob es einen Mehrwert durch Vorkenntnisse gibt.

Aber wer sagt, dass die Unterlagen auch von den Kandidaten selbst geschrieben wurden? Und so wie in der Schule manche mäßige Noten haben, aber im realen Berufsleben dann sehr große Talente zeigen, sind auch die Unterlagen nicht immer die Garantie dafür, dass Leute geeignet oder überhaupt nicht geeignet sind. Doch man braucht eine Orientierung, weil pro offener Stelle oft tausende Anfragen und Bewerbungen hereinkommen, die man nicht zu Arbeitsgruppen machen kann - dazu fehlt die Zeit.

Personalthemen nach Kategorie sortiert

Infos zum Artikel

Personal Bewerberauswahl BewerbungsunterlagenArtikel-Thema: Bewerberauswahl Bewerbungsunterlagen
Beschreibung: Die Bewerbungsunterlagen sind ein erstes Kriterium in der Bewerberauswahl und bieten sich als Vorauswahl an, sind aber auch keine Garantie, um die richtigen zu finden.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 04. 06. 2020