Sie sind hier: Startseite -> Personal -> Personalmanagement Leitbild

Personalmanagement und sein Leitbild

Marktorientierung und Wettbewerb

Zusätzlich zu den Unterschieden in der Zielsetzung gibt es auch eine wesentliche Veränderung beim Leitbild, was Personalverwaltung und Personalmanagement betrifft. In der Personalverwaltung war es in den meisten Fällen eine Verwaltungsorientierung und die Bürokratie, die die Personalarbeit geprägt haben. Das bedeutete, dass die vorhandene Struktur vorgab, wie viele Leute man einstellen muss, um die Aufgaben zu lösen. Die Arbeit selbst war durch eine Hierarchie vorgegeben und flexible Lösungen waren nicht unmöglich, aber selten vorzufinden.

Welches Leitbild hat das Personalmanagement?

Im Personalmanagement ist im Gegensatz zur Personalverwaltung das Leitbild der Wettbewerbsorientierung im Fokus. Der Markt prägt die Art und Weise, wie man mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umgehen kann, soll und möchte. Das bedeutet zweierlei, denn einerseits ist die Fragestellung zu klären, ob man noch wettbewerbsfähig ist und wenn ja, ob man noch Personal braucht oder nicht. Wenn nein, wird man das Unternehmen umstrukturieren müssen und das geht flexibler vonstatten als im alten System, wo die starre Bürokratie sich schwer bewegen und verändern ließ.

Andererseits gibt es auch einen Markt für das Personal selbst. Wenn man nun eine Abteilung leistungsfähiger gestalten möchte und neue Produktpaletten aufstellen, kann man nicht einfach am Montag dies beschließen und am Freitag sind die Leute eingestellt, die die Aufgaben übernehmen, weil die erforderlichen Menschen müssen erst einmal gefunden werden. Personalmanagement bedeutet also auch, dass man Lösungen erarbeitet, wie man im Sinne der Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens oder von bestimmten Abteilungen anpassen kann und dennoch rechtzeitig neue Leute zur Verfügung hat, um die Aufgaben in Angriff nehmen zu können.

Es heißt umgekehrt aber auch, dass man Lösungen erarbeitet, wie man Leute aus Abteilungen abzieht, die dort nicht mehr gebraucht werden, um sie mit anderen Aufgaben zu betrauen - vielleicht sogar völlig neue Wege im Unternehmen beschreiten, um die Angebotspalette zu erweitern. Beim starren alten System sind solche Entscheidungen langsam und zäh vonstatten gegangen, weil viele Instanzen durchlaufen werden mussten, ehe eine Umsetzung möglich war. Beim Personalmanagement kann schneller und flexibler agiert werden. Daher spricht man auch von einem dynamischen Personalkonzept, während die Personalverwaltung als statisch gilt.

Lesen Sie auch

Das Personalmanagement umfasst einige Hauptfunktionen von der Personalplanung bis zur Suche neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie deren Einschulung und Weiterentwicklung.

Im Rahmen des Personalmanagements gibt es drei wesentliche Problemfelder im Zusammenhang mit dem Personal. Motivationsprobleme können entstehen, wenn die Aufgabe nicht zum Mitarbeiter passt. Das Qualifikationsproblem ist dann gegeben, wenn das Wissen für die Aufgabe nicht ausreichend ist. Und schließlich gibt es auch das Verfügbarkeitsproblem in Sachen Personal, weil man vielleicht genug Interessenten für Arbeitsplätze hat, aber nicht am richtigen Ort.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Leitbild des PersonalmanagementsArtikel-Thema: Personalmanagement und sein Leitbild
Beschreibung: Das 🏢 Leitbild des Personalmanagement orientiert sich am ✅ Markt und Wettbewerb und weniger an Strukturen und bestehenden Systemen.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 23. 07. 2021

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Tourismus
Volkswirtschaft