Sie sind hier: Startseite -> Personal -> Personalmanagement Ziele

Ziele im Personalmanagement

Was soll das Personalmanagement erreichen?

Für viele Menschen ist die Personalverwaltung und das Personalmanagement das gleiche - es sind eben zwei Begriffe, die sich auf die Personalabteilung beziehen. Tatsächlich gibt es aber erhebliche Unterschiede und diese begründen, warum aus der Personalverwaltung ein Personalmanagement wurde.

Was sind die Ziele des Personalmanagements?

Bereits bei den Zielsetzungen ist der Unterschied erkennbar, der auch mit den Leitbilder und mit dem Menschenbild einher geht, aber die Zielsetzungen alleine zeigen bereits eine veränderte Umgangsform mit dem so wichtigen Thema Personal. In der Personalverwaltung nach altem Stil war es wichtig, dass das Personal im rechtlich einwandfreien Verhältnis eine hohe Arbeitsproduktivität darstellt. Wer die Arbeit leistet, war nicht so wichtig, der Mensch war ersetzbar und es ging um das Betriebsergebnis.

Die Wirtschaftlichkeit ist auch beim Personalmanagement ein Thema, aber in einem anderen Zusammenhang. Denn das Personal soll wirtschaftlich sein, was heißt, dass mit der Arbeitsleistung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch der Wert des Unternehmens steigen soll. Dabei ist aber auch die Zufriedenheit der Leute wesentlich, weil man erkannt hat, dass zufriedene Menschen eine höhere Arbeitsleistung bringen können und wollen.

Das setzt voraus, dass man sich mit den Menschen als individuelle Mitarbeiter auch individuell auseinandersetzt. Das war bei der Personalverwaltung vor allem in der Anfangszeit nicht der Fall, denn als Grundlage diente unter anderem die Ingenieurswissenschaft, um per Berechnungen die Personalpolitik festzulegen. Mit diesem Konzept kommt man heute nicht mehr weit. Das Personal unterliegt genauso einer Konkurrenz am Markt wie Rohmaterial, fertige Produkte oder Dienstleistungen. Gute Leute sind schwer zu finden und haben einen hohen Wert für das Unternehmen, zufriedene Leute sind treu und bleiben lange erhalten und steigen durch die Zunahme an eigenem Wissen zusätzlich im Wert.

Frau Meier ist nicht mehr die Nummer x, sondern Frau Meier und wenn sie glücklich ist, arbeitet sie in der gleichen Zeit ein wenig schneller und/oder effektiver, bringt eigene Ideen ein und das hilft dem Unternehmen. Als man dies erkannt hatte, war es um die Personalverwaltung geschehen und das Personalmanagement wurde zum allgemein gültigen Konzept, in dem auf die Menschen mehr eingegangen wird.

Lesen Sie auch

Grundwissen und Basiswissen über das Personalmanagement offenbaren bereits die großen Unterschiede zur älteren Personalverwaltung mit felxibleren Ansätzen.

Das Personalmanagement umfasst einige Hauptfunktionen von der Personalplanung bis zur Suche neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie deren Einschulung und Weiterentwicklung.

Im Rahmen des Personalmanagements gibt es drei wesentliche Problemfelder im Zusammenhang mit dem Personal. Motivationsprobleme können entstehen, wenn die Aufgabe nicht zum Mitarbeiter passt. Das Qualifikationsproblem ist dann gegeben, wenn das Wissen für die Aufgabe nicht ausreichend ist. Und schließlich gibt es auch das Verfügbarkeitsproblem in Sachen Personal, weil man vielleicht genug Interessenten für Arbeitsplätze hat, aber nicht am richtigen Ort.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Ziele im PersonalmanagementArtikel-Thema: Ziele im Personalmanagement
Beschreibung: Das 🏢 Personalmanagement hat das Ziel, mit ✅ zufriedenen Mitarbeitern erfolgreich im Unternehmen agieren zu können und flexibel zu bleiben.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 23. 07. 2021

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Tourismus
Volkswirtschaft