Sie sind hier: Startseite -> Personal -> Personalverwaltung

Personalverwaltung und ihre Entwicklung

Personalarbeit alten Stils

Noch bis in die 1990er-Jahre war Personalmanagement kein großes Thema und die Arbeit der Unternehmen und Behörden erfolgte über die Personalverwaltung. Typisch für die Personalverwaltung, die in entsprechenden Personalbüros großer Unternehmen oder auch Behörden durchgeführt wurde, waren traditionelle Ansätze.

Grundlagen zur Personalverwaltung

Dazu zählte, dass der Mensch als Mensch gar nicht wirklich wahrgenommen wurde, sondern als Produktionsfaktor galt. Also die Wichtigkeit beim Herstellen von Gütern war beim Rohstoff Aluminium genauso betrachtet worden wie beim Arbeitsmittel Mensch. Der Mensch musste funktionieren und dafür sorgen, dass die Produktivität voranging, andernfalls blieb alles stehen und der Gewinn war dahin.

Natürlich war es nicht immer so kalt berechnend, wie dieser Ansatz vermuten ließ, aber großen Spielraum gab es lange Jahre tatsächlich nicht. In der Zwischenzeit ist durch das Personalmanagement ein ganz anderer Ansatz erfolgt, der in den Mittelpunkt die Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellt. Ist das Personal zufrieden, dann wird es auch bessere Arbeit leisten und sich vielleicht auch in seinem Wissen steigern können und Ideen einbringen, was dem Arbeitgeber nur gut tun kann.

In der Personalverwaltung ist vor allem die meist starre Struktur gegeben, die die Menschen in Hierarchien gliedert. Die Notwendigkeit, auf das Management umzuwechseln zeigt sich alleine dadurch, dass die Konkurrenzsituation eine andere wurde und zwar nicht nur um einen Arbeitsplatz, den viele Menschen zu erreichen suchen, sondern auch um Menschen, die eine hohe Qualität mitbringen und um die die Unternehmen kämpfen.

Viele Überlegungen der Personalverwaltung wurden in das Personalmanagement, das heute immer öfter anzutreffen ist, übernommen, aber adaptiert.

Unterschied zwischen der Personalverwaltung und dem Personalmanagement

Die Personalverwaltung ist der Vorreiter des heute gültigen Personalmanagements, sodass man sich die Frage stellen kann, ob das nur ein neuer Name wurde. Und das wäre ein falscher Ansatz. Im Personalmanagement bemüht man sich um mehr Wohlbefinden der Leute und geht nicht nur davon aus, dass sie genug verdienen. Sie wollen auch arbeiten und sich verwirklichen und werden als individuelle Menschen stärker wahrgenommen als im alten System.

Vor allem aber kann man beim Management durch ständige Analyse feststellen, wenn manche Leute in der Luft hängen, während neue Aufgaben nicht erfüllt werden. Der Bedarf an Personal kann sich rasch ändern und im Zeitalter von Dienstleistungsgesellschaft und Internetvernetzung verändert sich der Markt viel schneller als früher. Mit der Personalverwaltung kann man da nicht Schritt halten, mit dem Management hingegen schon.

Lesen Sie auch

Eine wesentliche Grundlage der lange geltenden Personalverwaltung waren die Überlegungen von Frederick Winslow Tayler. Personaltheorien nach Taylor hatten lange Gültigkeit und waren eine der ersten wissenschaftlichen Arbeiten zum Thema Personalverwaltung.

Das Menschenbild in der Personalverwaltung besagt, dass die Menschen vor allem wegen Geld arbeiten und damit auch Dinge tun würden, wenn nur die Entlohnung stimmt. Das sieht man mittlerweile doch ein gutes Stück anders.

Auch das Leitbild ist in der Personalverwaltung ein anderes als etwa im Personalmanagement. Die vorgegebene Struktur definiert, wie man am Arbeitsmarkt agiert.

Die Ziele sind in der Personalverwaltung auf zwei Ebenen zu sehen. Die Personalentscheidungen müssen rechtskonform und klar sein und die Mitarbeiter müssen möglichst perfekt funktionieren.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

Infos zum Artikel

Personal PersonalverwaltungArtikel-Thema: Personalverwaltung und ihre Entwicklung
Beschreibung: Die Personalverwaltung war ver Vorläufer des heute verwendeten Personalmanagements und gilt als Personalsystem alten Stils.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 19. 08. 2020