Sie sind hier: Startseite -> Personal -> Arbeitsamt

Personalwerbung durch das Arbeitsamt

Beratung und Unterstützung bei der Personalsuche

Das Arbeitsamt ist in so ziemlich allen Ländern der Erde ein Teil der Sozialpolitik und des Sozialministeriums und hat die Aufgabe, von Arbeitslosigkeit betroffene Menschen wieder in den Arbeitsprozess zu bringen. Damit ist die Hauptaufgabe die Vermittlung von offenen Stellen von Seiten der Unternehmen zu arbeitslosen Menschen von Seiten der Arbeitsämter.

Arbeitsmarkt und Behörden nutzen

Die Vermittlung alleine ist für die Personalsuche schon eine Hilfe, aber die Behörden bieten mehr an. In Österreich agieren die zuständigen Behörden unter dem Titel Arbeitsmarktservice (AMS), in Deutschland gibt es die Bundesagentur für Arbeit (BA) - der Name spielt dabei für die grundsätzliche Aufgabe keine Rolle. Entscheidend ist, dass nicht nur die Arbeitslosen zur Firma XY vermittelt werden, weil dort jemand gesucht wird, sondern man strebt auch eine enge Zusammenarbeit an.

Es ist bewusst, dass nicht jeder Mensch für jeden Arbeitsplatz geeignet ist. Dazu gibt es Sondersituationen wie die Einstellung von behinderten Menschen, wobei die gesetzlichen Rahmenbedingungen von Land zu Land unterschiedlich sein können. Der Kündigungsschutz ist für viele Unternehmen ein Grund, solche Menschen nicht einzustellen, obwohl diese oft eine höhere Motivation mitbringen als ihre Kolleginnen und Kollegen. Beratung über die Durchführung und mögliche Förderungen können die zuständigen Behörden bieten.

AMS, BA und andere Stellen beraten aber auch Unternehmen, wenn sie für bestimmte offene Stellen Leute suchen, egal ob es sich um Neueinstellungen handelt oder um überhaupt neu geschaffene Arbeitsplätze für eine Geschäftsidee, die erst entwickelt wird. Die zuständigen Berater/innen müssen wissen, was gebraucht wird, welche Qualifikationen gefragt sind und können dann individuell sich auf die Suche machen und umgekehrt gibt es auch viele Informationen.

Die Einstellung von behinderten Menschen ist eine solche Situation, jene von jungen Menschen ist eine andere. Neben der persönlichen Beratung bieten diese Stellen auch Jobbörsen an, bei denen man sich als Unternehmen vorstellen kann und so für die Personalbeschaffung vielleicht schneller Leute finden kann oder umgekehrt Leute aus der Börse für das Unternehmen findet, die sich dort anbieten.

Lesen Sie auch

Was das Suchen von neuen Mitarbeitern betrifft, gibt es eine ganze Reihe an Möglichkeiten. Das Arbeitsamt als Vermittlungsstelle fällt dabei als erstes ein. Durch das Internet sind die Jobangebote auf Webseiten möglich geworden wie etwa auch auf der Gemeindeseite. Noch effektiver wurden die Jobbörsen.

Losgelöst vom Internet gibt es aber auch die klassischen Möglichkeiten wie die Empfehlung von Mitarbeiter oder das Zeitungsinserat und die interne Stellenausschreibung im Unternehmen oder anderen Organisationen. Außerdem melden sich interessierte Leute auch ohne Aufforderung durch eine Initiativbewerbung.

Ebenfalls möglich sind systematische Lösungen. Langfristig ist das möglich, wenn man die Option des Hochschulmarketing überlegt, um frühzeitig Studierende anzusprechen. Statt der üblichen Aufnahme ist auch das Personalleasing eine Überlegung wert. Und dann gibt es auch die Unterstützung durch die Personalvermittler.

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Personalwerbung ArbeitsamtArtikel-Thema: Personalwerbung durch das Arbeitsamt
Beschreibung: Die Behörden wie Arbeitsamt (AMS, Bundesagentur) unterstützen Unternehmen bei der Personalsuche und sind ein weiterer Kanal, um neues Personal zu finden.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 22. 08. 2020