Sie sind hier: Startseite -> Personal -> Jobangebote auf Webseite

Personalwerbung Jobangebote auf der eigenen Webseite

Die Webseite als Ausschreibungsbasis

Ein weiterer interessanter Kanal bei der Personalwerbung, um neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden, ist die eigene Webseite. Es gibt kaum mehr ein Unternehmen, das nicht einen Internetauftritt sein eigen nennt und es ist kein Zufall, dass es bei vielen Projektseiten und Unternehmensseiten eine Unterseite mit Titel Jobs oder Jobangebote gibt.

Veröffentlichung offener Stellen

Auf dieser Unterseite kann niedergeschrieben werden, welche Leute gerade wofür und zu welchen Bedingungen gesucht werden. Manchmal ist die Information sehr präzise, weil man auch bestimmte Leute sucht und vermeiden will, von Bewerbungen überrollt zu werden. Manchmal gibt es aber auch kaum Daten. Zum Beispiel ist dann eine Aufforderung, sich zu melden, im Mittelpunkt der Information und als Grundlage wird nur das allgemeine Aufgabengebiet oder der Zeitraum genannt, wofür bzw. wann die Leute benötigt werden.

Bekannte Firmen werden gerne direkt aufgesucht, weil man den Firmennamen kennt und es wird bei der Arbeitsplatzsuche geprüft, ob es auf dieser Webseite einen Bereich mit Jobangebote gibt. So kann schnell kontrolliert werden, ob sich hier vielleicht eine Option für einen neuen Arbeitsplatz bieten könnte. Manche nennen es Jobbörse, manche Jobcenter - die Idee ist prinzipiell die gleiche, nämlich das Veröffentlichen von offenen Stellen als Kommunikationsform. Wer die Seite besucht und einen neuen Arbeitsplatz braucht, wird hier fündig. Andere Leute brauchen vielleicht keine Arbeit, aber kennen jemanden, der verzweifelt eine neue Chance sucht und erzählen die Informationen weiter.

Natürlich erreicht man über Jobbörsen mehr Leute, aber dort ist die Kostenfrage auch zu prüfen. Bei öffentlichen Jobbörsen gibt es die Vermittlung kostenlos, zum Beispiel über das Arbeitsmarktservice in Österreich oder die Bundesagentur für Arbeit in Deutschland. Ansonsten gibt es eine Provisionsabrechnung für Vermittlungen bei den Dienstleistern, die die Jobbörsen betreiben.

Mit dem Veröffentlichen der Ausschreibungen auf der eigenen Webseite sind gar keine Kosten verbunden und daher ist die Idee durchaus auch überlegenswert.

Lesen Sie auch

Die Personalwerbung verfolgt drei Ziele, die als drei Funktionen umschrieben werden können. Das ist zuerst die Informationsfunktion über offene Stellen, dann die Aktionsfunktion als Reaktion Interessierter und schließlich die Auswahl mit der Selektionsfunktion.

Was das Suchen von neuen Mitarbeitern betrifft, gibt es eine ganze Reihe an Möglichkeiten. Das Arbeitsamt als Vermittlungsstelle fällt dabei als erstes ein. Durch das Internet sind die Jobangebote auf Webseiten möglich geworden wie etwa auch auf der Gemeindeseite. Noch effektiver wurden die Jobbörsen.

Losgelöst vom Internet gibt es aber auch die klassischen Möglichkeiten wie die Empfehlung von Mitarbeiter oder das Zeitungsinserat und die interne Stellenausschreibung im Unternehmen oder anderen Organisationen. Außerdem melden sich interessierte Leute auch ohne Aufforderung durch eine Initiativbewerbung.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

Infos zum Artikel

Jobangebote auf WebseiteArtikel-Thema: Personalwerbung Jobangebote auf der eigenen Webseite
Beschreibung: Die eigene Webseite mit den Jobangeboten ist ein weiterer Kanal für die Personalwerbung bzw. Personalsuche und zeigt, welche Leute für welche Funktion gebraucht werden.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 22. 08. 2020