Sie sind hier: Startseite -> Politik -> Inflation Nachrichtenübermittlung

Inflation Nachrichtenübermittlung

Kosten für Handy, Handygebühren und Internetgebühren

Die Ausgabengruppe "Nachrichtenübermittlung" ist in den monatlichen Berichten zur Inflationsrate eigentlich nur dann ein Thema, wenn sich die Postgebühren sehr stark verändern und das ist selten der Fall, weshalb man die Gruppe kaum wahrnimmt. Allerdings kann es sehr wohl deutliche Preisunterschiede geben, wenn es am Handymarkt unruhig wird und das kommt ab und zu doch vor.

Inflation: Handy, Internet, Fax und Co.

Mit einer Gewichtung von knapp über zwei Prozent im Warenkorb spielt sie für die Berechnung der Inflationsrate meist keine Rolle und andere Bereiche wie die Ausgaben für Treibstoff, Energie oder Wohnungsmieten wiegen schwerer. Auch die Kosten und die Preisentwicklung bei Lebensmittel hat eine höhere Priorität.

Enthalten sind in der Ausgabengruppe "Nachrichtenübermittlung" die Postgebühren wie Briefgebühren und Kosten für die Paketübermittlung, aber auch die Kosten rund um das Telefon vom Festnetzanschluss bis zu den Handygebühren sowie die Gebühren für die Faxübermittlung, also vor allem die Kommunikation und deren Grundgebühren. Wobei das Faxgerät kaum mehr eine Rolle spielt, das Handy ist hingegen ein Thema, das alle betrifft.

Daher gibt es schon einen Fall, bei dem die Ausgabengruppe "Nachrichtenübermittlung" genannt wird, nämlich dann, wenn es zu einer Änderung in der Kostensituation kommt, zum Beispiel war dies der Fall, als die Gebühren für die Handyfreischaltung sich verändert haben und auch bei Faxgebühren ist dies immer wieder möglich. Da aber immer weniger ein Fax nutzen, aber fast alle das Handy, hat sich innerhalb der Gruppe schon einiges verschoben.

Große Monatsunterschiede bei Handy und Handygebühren

Gerade der harte Konkurrenzkampf bei den Mobiltelefonen und auch die staatlichen Versteigerungen neuer Leitungen sorgen immer wieder für zum Teil erhebliche Veränderungen. Das können spürbare Kostensteigerungen bei neuen Lizenzen ebenso sein wie auch spürbare Preissenkungen, wenn ein neuer Mitbewerber den Markt aufmischt. Obwohl es eine riesige Zahl an Kundinnen und Kunden gibt, sind es nur wenige Anbieter, die ihre Netze zur Verfügung stellen können. Und auch bei den Handyerzeugern kann man diese Marktsituation beobachten.

Gerade beim Vergleich mit den Vormonaten sind erhebliche Unterschiede in den Tarifen manchmal ein Thema, bei starkem Konkurrenzdruck kann aber auch das deutlich günstiger gewordene Handy eine Rolle spielen.

Wirtschaftspolitik nach Kategorie sortiert

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

Infos zum Artikel

Inflation NachrichtenübermittlungArtikel-Thema: Inflation Nachrichtenübermittlung
Beschreibung: Die Ausgabengruppe Nachrichtenübermittlung umfasst unter anderem die Gebühren für die Mobiltelefone oder auch Dienste wie Fax und dergleichen.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 05. 11. 2019