Sie sind hier: Startseite -> Tourismus -> Doppelzimmer oder DZ

Tourismus Doppelzimmer oder DZ

Häufigste Buchungsvariante

Die typischen Zimmerangebote im Tourismus für Hotels und Pensionen ist das Einzelzimmer und das Doppelzimmer. Die Abkürzungen, die sich davon ableiten, lauten natürlich EZ und DZ und der Unterschied ist das Bett, nicht die Raumgröße. Ein Einzelzimmer hat ein Bett und ist für Singles ausgelegt - oder auch für Geschäftsreisen, Messebesucher etc. - und das Doppelzimmer hat üblicherweise ein Ehebett oder auch Doppelbett und damit Platz für zwei. Das kann ein Ehepaar sein oder ein Liebespaar.

Doppelzimmer (DZ) im Tourismus

Dieses Raumangebot ist das beliebteste bei den Gästen, aber auch bei den Anbietern. Denn wirtschaftlich gesehen kann man das Doppelzimmer natürlich teurer anbieten als das Einzelzimmer, hat aber für beides den fast gleichen Aufwand in Sachen Reinigung und dergleichen. Das heißt, dass für die Kalkulation das Doppelzimmer die viel bessere Variante ist. Für die Gäste ist das Zimmer auch interessant, weil man möchte den Urlaub ja auch gemeinsam verbringen - nicht nur am Tag.

Daher wird das Doppelzimmer auch am häufigsten gebucht, wobei es nicht nur das Doppelzimmer mit dem Doppelbett und damit Platz für zwei gibt, es gibt auch die verschiedensten Varianten zum Thema. Man ist durch die größeren Raumdimensionen auch in der Lage, flexibler auf die Bedürfnisse einzugehen, die die Gäste wünschen könnten. Zu diesen Möglichkeiten zählen das Zweibettzimmer und das Familienzimmer.

Da mehr Leute zu zweit unterwegs sind als alleine ist das Doppelzimmer in der normalen Ausführung die wichtigste Zimmerart im Tourismus. Es kommt aber auch auf den Bereich an, denn ein Seminarhotel wird viele Einzelzimmer anbieten für Leute, die auf Geschäftsreise sind und übernachten wollen oder müssen. Auf der Urlaubsinsel ist das Doppelzimmer klar öfter aufgebaut und angeboten.

Einzelzimmerzuschlag: Mehrkosten für Doppelzimmer

Es kommt manchmal vor, dass man in einem Hotel als Einzelperson ein Doppelzimmer belegt und darin übernachtet. Wenn dies aufgrund eines Notfalls, zum Beispiel einer plötzlich notwendig gewordenen Reparatur im vorgesehenen Einzelzimmer erfolgt, gibt es keinen Einzelzimmerzuschlag. Wünscht man aber ausdrücklich, dass man ein Doppelzimmer für die Übernachtung mieten kann, dann wird üblicherweise ein Einzelzimmerzuschlag verrechnet.

Ein solcher Betrag wird vom Hotelbetreiber insofern argumentiert, als das Doppelzimmer normalerweise viel größer ist als das Einzelzimmer und damit der Aufwand auch höher ist. Wenn dann nur eine Person dieses Zimmer mietet, dann rechnet sich dies nicht und daher wird der Aufschlag in Rechnung gestellt, um ein wenig Kompensation zu erzielen.

Bei Urlaubsgästen kann der Wunsch entstehen, wenn man jemand ist, der mehr Platz braucht, bei Hotelgäste, die auf Geschäftsreise sind, kann es auch den Hintergrund haben, dass man mehr Platz für die Unterlagen braucht, wobei große Hotels hierfür auch häufig Räume zur Verfügung stellen können. Besprechungen werden meist nur stundenweise abgehalten und dafür gibt es in den Hotels auch schon sehr häufig eigene Räume, die entsprechend gebucht werden können.

Aus Sicht der Gastronomie ergo der Hotels und Gästezimmerbetreiber ist eine Logik als Grundlage der Kalkulation anzustellen. Die Reinigung, die Ausstattung und alle anderen Tätigkeiten rund um das angebotene Zimmer basieren auf der Größe und der möglichen Nutzung. Ein Einzelzimmer ist für eine Person, ein Doppelzimmer für zwei Personen ausgerichtet. Daraus ergeben sich vorhersehbare Einkünfte und wenn diese geringer ausfallen, muss man umplanen oder mit Mehrkosten agieren - wie dem Einzelzimmeraufschlag.

Doppelzimmer als Zweibettzimmer

In diesem Fall gibt es das Doppelzimmer wie gehabt, aber statt dem Doppelbett stehen zwei Einzelbetten zur Verfügung. Das heißt, dass man weiterhin Platz für zwei Personen hat, aber wenn es sich um kein Paar handelt, sondern zum Beispiel um Geschäftspartner oder um Freunde, dann wollen die im gleichen Raum vielleicht schlafen, aber nicht im gleichen Bett. Also bietet man praktisch den gleichen Raum an, ändert aber das Bettangebot und hat das Zimmer trotzdem belegt und umgekehrt wird den Bedürfnissen Rechnung getragen, die die Menschen äußern.

Doppelzimmer als Familienzimmer

Eine andere Situation kann auftreten, wenn eine Familie buchen möchte und ein kleines Kind vorhanden ist. Bei Jugendlichen wird man eher ein zusätzliches Einzelzimmer wählen, weil das Kind gerne alleine schlafen möchte, aber bei einem Kleinkind will man im gleichen Raum sein. Das lässt sich insofern bequem lösen, indem man ein Kinderbett in das Doppelzimmer stellt und schon hat man die Lösung gefunden. Gerade Hotels, die sich als sehr familienfreundlich zeigen, ist dieses Angebot jederzeit möglich.

Generell werden die Doppelzimmer vor allem bei größeren Anlagen untergliedert. Die meisten Doppelzimmer werden in der ursprünglichen Variante angeboten, die anderen Zimmer kann man flexibel auch als Zweibettzimmer nutzen. Das Kinderbett für ein Familienzimmer ist in allen Räumen praktisch möglich, es sei denn, die Raumgröße ist zu gering - dann wird man aber die Option auch nicht anbieten.

Tourismus nach Kategorie sortiert

Infos zum Artikel

Tourismus Doppelzimmer DZArtikel-Thema: Tourismus Doppelzimmer oder DZ
Beschreibung: Das Doppelzimmer oder abgekürzt auch DZ ist die häufigste Form des Zimmers in Hotel oder Privatpensionen und hat zusätzliche Optionen anzubieten.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 19. 06. 2020