Sie sind hier: Startseite -> Tourismus -> Flugtourismus

Flugtourismus oder Flugreise

Die Reise mit dem Flugzeug

Neben der Reise mit der Bahn und dem Bus ist der private PKW dank guter Motorisierung und besserer Straßen zum wesentlichen Träger des Tourismus geworden - sei es für Ausflüge, für eine Geschäftsreise oder auch für eine Urlaubsfahrt, selbst bei ein paar tausend Kilometer Strecke. Eine Tourismusart war nach dem Zweiten Weltkrieg noch nicht so entwickelt und hat sich in den letzten Jahren zur zweiten wichtigen Säule hocharbeiten können: die Flugreise ergo der Flugtourismus.

Flugtourismus und seine Bedeutung

Schon für Geschäftsreisen ist es praktisch, wenn man von Großstadt zu Großstadt mit dem Flugzeug reisen kann. Das spart Zeit und ist auch bequem. Die Vernetzung der verschiedenen Fluglinien mit ihrem großen Angebot an Flügen zu vor allem den beliebten Städten und Urlaubsregionen hat es weit einfacher gemacht, statt mit Auto mit dem Flugzeug anzureisen. Das gilt für die privaten Urlaubsreisen umso mehr, denn ferne Länder sind ohne Flugzeug gar nicht erreichbar, es sei denn, man möchte lange mit dem Schiff unterwegs sein.

Aktuelle Aktion nutzen: Tchibo Freizeitmode

Aber die Bedeutung der Flugreise zeigt sich erst, wenn man die Kombination mit beliebten Tourismusformen heranzieht. So ist der Kurzurlaub oft eine Form von Städtetourismus, wobei über ein Wochenende oder ein verlängertes Wochenende mit inkludierten Feiertag wie im Frühjahr etwa eine wichtige Urlaubsform geworden. Das funktioniert aber nur, wenn man mit dem Flugzeug anreisen kann, weil wenn man diese mit dem Auto anstrebt, kann man bald wieder nach Hause fahren, nachdem man angekommen ist. Der Flugtourismus hat den Städtetourismus in der bekannten Form damit erst die Grundlage gegeben. Eine Kombination von Hotel und Flugticket ist daher absolut üblich geworden.

Flugreise und Schattenseiten

Aber es gibt auch die nicht so schönen Seiten des Fliegens. Das eine ist die Flugangst, die viele Menschen quält, die entweder komplett auf solche Reisen verzichten oder sich eine Flugreise lang ihrer Angst stellen, ehe sie den Urlaub genießen können. Die andere Seite sind die Katastrophen, wenn ein Flugzeug abstürzt. In Wirklichkeit ist die Chance, bei einem Unfall zu sterben im PKW weit höher als bei Bahn oder Flugzeug. Die Angst ist aber gerade nach einem Unglück immer recht hoch. Dennoch wird weitergeflogen und ein starker Rückgang der Fluggäste ist selbst nach so einem Unglück wenn überhaupt dann nur kurzfristig zu merken.

Flugtourismus und Wirtschaft

Es gibt den Widerspruch, dass es immer mehr Menschen gibt, die eine Flugreise antreten - geschäftlich oder als private Reise - aber die Fluglinien zum Großteil am Kämpfen sind. Die Konkurrenz ist groß, es gibt Billigfluglinien und Kampfpreise. Jede Dienstleistung wird eigens verrechnet und auch sehr große Linien arbeiten zusammen oder fusionieren überhaupt, weil der Druck am Markt dies erforderlich macht. Man sollte annehmen, dass die große Nachfrage auch einen großen Gewinn nach sich zieht, doch das scheint nicht der Fall zu sein. Einige Mitbewerber sind längst vom Markt verschwunden und andere haben wirtschaftlich Probleme.

Für die Volkswirtschaft bedeuten die Flugreisen einen großen Mehrwert, weil man mit Flughotels und den Gästen, die per Flugzeug aus Übersee eintreffen können, noch mehr Leute begrüßen kann, die bei Sehenswürdigkeiten, in der Gastronomie und anderen Bereichen ihr Geld ausgeben. Erst durch die Flugreisen wurde es möglich, dass zum Beispiel viele japanische Gäste nach Österreich kommen, um sich die Mozarthäuser vor Ort ansehen zu können und umgekehrt reisen viele aus Mitteleuropa in die USA oder nach Australien und in andere Länder und Kontinente.

Lesen Sie auch

Nachdem man sich vom Zweiten Weltkrieg erholt hatte, waren junge Leute als Tramper unterwegs, aber der große Drang zu reisen erfolgte über die Reisebusse und damit den Bustourismus oder per Bahn im Rahmen des Bahntourismus und natürlich mit dem eigenen Auto, womit der PKW-Tourismus in den Fokus gelangt war. Das gilt auch heute noch.

Allerdings reist man heute öfter und weiter weg, sodass der Flugtourismus zum großen Thema und Trend im Tourismus wurde. Das Gegenteil ist der Fahrradtourismus mit überschaubarer Streckenlänge und sportlichen Zielen.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

Infos zum Artikel

Flugtourismus oder Reise mit dem FlugzeugArtikel-Thema: Flugtourismus oder Flugreise
Beschreibung: Der Flugtourismus ist durch die enge Vernetzung der Flugangebote sehr stark gestiegen und ermöglicht auch viele Fernreisen sowie Geschäftsreisen im In- und Ausland.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 08. 09. 2020