Sie sind hier: Startseite -> Tourismus -> PKW-Tourismus

PKW-Tourismus oder Auto-Tourismus

Anreise mit dem eigenen PKW

Nachdem der Personenkraftwagen (PKW) eine entsprechende Motorisierung erfahren hatte und die Straßen immer besser ausgebaut worden waren, wurde die Urlaubsreise mit dem eigenen PKW entsprechend attraktiver. Das hat sich bis heute nicht geändert, auch wenn es verschiedene Trends zu Fernreisen mit dem Flugzeug gibt, doch die Zahl der Fahrten mit dem PKW im Rahmen des Tourismus bei Ausflügen und der Urlaubsreise selbst bleiben extrem hoch.

PKW-Tourismus und seine Bedeutung

Alleine in Österreich rechnet man mit 70 bis 80 Millionen Fahrten (Anreise und Abfahrt) durch die Gäste im Tourismus. Das reicht von der Fahrt aus den Großstädten zu Wandergebiete oder anderen Ausflugszielen bis zur Urlaubsreise durch ausländische Gäste, die mit dem Auto von Italien bis Deutschland, von Kroatien bis Großbritannien nach Österreich fahren - und natürlich auch in jedes andere Urlaubsland.

Aktuelle Aktion nutzen: Tchibo Freizeitmode

Selbst die Flugreise schließt die Autofahrten nicht aus, weil man sich ein Fahrzeug mieten kann, um am Urlaubsort oder am Ort der Geschäftsreise mobil bleiben zu können. Die Bedeutung des Fahrzeugs ist damit nicht geringer geworden - im Gegenteil: der PKW ist speziell bei der privaten Urlaubsreise noch wichtiger, während der Bus und die Bahn eher zurückgedrängt wurden. Zwar reisen auch viele mit diesen beiden öffentlichen Verkehrsmitteln an, aber die Fahrt mit der eigenen Familie und viel Gepäck ist per Auto nun einmal praktischer.

Problemfelder beim PKW-Tourismus

Die Mobilität durch den eigenen Personenkraftwagen ist praktisch, aber nicht unproblematisch. Die große Zahl an Fahrzeuge belastet die Umwelt, erzeugt sehr viel Lärm und sorgt auch dafür, dass auf den klassischen Urlaubsstrecken zu den Spitzenzeiten vor allem im Hochsommer oder an den verlängerten Wochenenden im Frühjahr kaum mehr etwas geht. Staus von 20 oder mehr Kilometer Länge sind keine Besonderheit mehr und eine große Belastung für alle: für die Kinder, für die Erwachsenen, für die Fahrzeuge und natürlich auch für die Umwelt.

Mit dem Ausbau von Autobahnen und Schnellstraßen versuchte man zwar diese Probleme zu entschärfen, aber im gleichen Tempo, mit dem Tunnel doppelt ausgebaut werden oder zweispurige Autobahnen zu dreispurigen werden, steigt auch die Zahl der Fahrzeuge an, weil die ehemals ärmeren Länder eine flächendeckende Fahrzeugausstattung haben und seit dem Wegfall der Grenzen zu den Ostblockländern sind viel mehr Urlaubsgäste Richtung typischer Urlaubsländer unterwegs. Die Belastung bleibt damit hoch, das Interesse an der Urlaubsfahrt mit dem PKW ebenso.

PKW-Tourismus und Einnahmen

Werden Ausflüge mit dem Auto unternommen, dann spielt das Auto außer für die Tankstelle kaum eine Rolle, weil man die Fahrt in überschaubarer Länge gestaltet. Wird eine lange Urlaubsreise unternommen, dann muss man bei der Fahrt bis zum Zielort häufig unterwegs zumindest einmal übernachten und das bringt Mehreinnahmen für die Hotels, wobei diese aber nur für eben diese Nacht genutzt werden. Motels als typische Hotel-Ableger für die Übernachtung bei langer Fahrt sind auch ein Thema.

Die wesentlichen Einnahmen gibt es für die Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele und natürlich Urlaubsregionen dann, wenn die Familien und Urlaubsgäste angekommen sind. Viele zusätzliche Erträge unterwegs sind nicht zu erwarten, weil man so schnell wie nur irgend möglich ankommen möchte.

Lesen Sie auch

Nachdem man sich vom Zweiten Weltkrieg erholt hatte, waren junge Leute als Tramper unterwegs, aber der große Drang zu reisen erfolgte über die Reisebusse und damit den Bustourismus oder per Bahn im Rahmen des Bahntourismus und natürlich mit dem eigenen Auto, womit der PKW-Tourismus in den Fokus gelangt war. Das gilt auch heute noch.

Allerdings reist man heute öfter und weiter weg, sodass der Flugtourismus zum großen Thema und Trend im Tourismus wurde. Das Gegenteil ist der Fahrradtourismus mit überschaubarer Streckenlänge und sportlichen Zielen.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

Infos zum Artikel

PKW-Tourismus oder Urlaub per PKWArtikel-Thema: PKW-Tourismus oder Auto-Tourismus
Beschreibung: Der PKW-Tourismus ist weiterhin die wohl wichtigste Form der Anfahrt und Abfahrt bei Geschäftsreisen und noch mehr bei der Urlaubsreise im In- und Ausland.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 08. 09. 2020