Sie sind hier: Startseite -> Tourismus -> Tourismus Tourismusformen -> Tourismus nach der Dauer -> Tourismus Städtetourismus

Städtetourismus oder Sightseeing

Besuch von Stadt und Sehenswürdigkeiten

Bei der Fragestellung der Dauer eines Urlaubsaufenthaltes ist der Kurzurlaub immer mehr im Trend, der Langzeiturlaub mit zumindest drei Wochen Dauer geht hingegen immer weiter zurück. Häufig wird aber gar nicht vom Kurzurlaub gesprochen, sondern vom Städtetourismus. Das ist nicht ganz korrekt, denn man kann ein verlängertes Wochenende auch am Meer verbringen und die Feiertage zum Beispiel im Frühjahr dafür nutzen. Doch ganz falsch ist es auch nicht, weil sehr oft der Kurzurlaub gleichzeitig auch ein Städtebesuch ist.

Definition des Städtetourismus

Unter dem Städtetourismus versteht man den Besuch einer vom Arbeits- und Wohnort entfernten großen Stadt oder einer kleineren Stadt mit besonderen Sehenswürdigkeiten. Ziel des Besuchs ist es vielleicht auch Freunde zu treffen, aber meist möchte man vor allem die Stadt selbst kennenlernen und die Sehenswürdigkeiten konsumieren. Das können Museen, berühmte Theater, aber auch Gebäude, Landschaften oder Freizeitparks sein.

Große Städte von Wien über Berlin bis Paris, London oder New York haben immer schon viele Menschen angezogen, doch mit dem Städtetourismus einher ging der Trend, dass man nicht mehr drei Wochen am Stück Urlaub macht und ans Meer fährt, sondern mehrfach pro Jahr einen kurzen Urlaub wählt. Dabei kann man einmal nach Prag reisen und die Stadt besuchen, einmal nach Paris und einmal nach Wien und hat so innerhalb eines Jahres mehr Abwechslung.

Da der Trend zum Kurzurlaub geht, ist es naheliegend, einen Stadtbesuch daraus zu machen. In den Städten ist viel los und man kann mit drei bis fünf Tagen die wesentlichen Höhepunkte selbst aufsuchen. Das haben die Städte selbst auch mitbekommen und so wurde bei der Werbung der Städtetourismus zum großen Thema. Es werden Flüge oder Bahnreisen mit den Kosten für die Hotelnächtigung zu Pakete zusammengeführt, um attraktive Preise bieten zu können.

Zusätzlich gibt es viele Veranstaltungen, die sich mit dem Besuch vereinen lassen. Die Städtemarathons sind so ein Beispiel, Festivals wie etwa das Donauinselfest in Wien sind ebenfalls eine gute Gelegenheit, die Veranstaltungen zu besuchen und gleichzeitig die Stadt kennen zu lernen. Für die Städte sind diese Gäste eine wichtige Einnahmenquelle und das gilt für viele Betriebe ebenso. Denn es wird mehr in den Gasthäusern konsumiert, die öffentlichen Verkehrsmittel stärker benutzt und bei den Sehenswürdigkeiten gibt es nochmals Mehreinnahmen durch den Tourismus.

Artikel-Infos

Tourismus StädtetourismusArtikel-Thema:
Städtetourismus oder Sightseeing
letztes Datum:
09. 07. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema