Sie sind hier: Startseite -> Volkswirtschaft -> Markt <-> Raum

VWL Markt und Regionen

Markträumlichkeit: wie groß ist der Markt?

Ob man nun zwei Äpfel verkauft oder zwei Tonnen Äpfel spielt keine Rolle, was die Abwicklung am Markt betrifft, aber es ist wesentlich für die Planung und für die Möglichkeiten, daher ist die Einteilung der Märkte unter dem Gesichtspunkt der Größe wesentlich. Man spricht dabei auch von der räumlichen Einteilung der Märkte.

Regionale Märkte in der Volkswirtschaft

Ein lokaler Markt, zum Beispiel der Gemüsemarkt um die Ecke, ist dabei neben dem kleinen Kaufmann als Nahversorger die kleinste Einheit. Größer ist schon das Einkaufszentrum, das viele Geschäfte in sich vereinigt und noch größer ist der Markt, wenn man zum Beispiel Ostösterreich als eine Einheit ansieht. Dann gilt schon das Angebot und die Nachfrage von Wien, Niederösterreich und dem Burgenland und damit sind ganz andere Umsatzzahlen möglich.

Noch größer wird es, wenn man den österreichischen Markt als Begrenzung wählt und dann kommen bereits die globalen Definitionen. Vom Charakter her sind die Märkte kaum zu unterscheiden, sieht man von nationalen oder regionalen Rahmenbedingungen und Einschränkungen gesetzlicher und rechtlicher Natur ab.

Es ist die Dimension, die den Unterschied ausmacht. Der deutsche Markt ist viel größer als der österreichische, sonst aber ähnlich gestaltet. Der europäische Markt steht darüber und der globale Markt ist das gesamte Marktgeschehen auf der Erde, unabhängig vom Land der Angebote und der Nachfragen.

Bedeutung von Markt, Raum und Regionen

Gerade bei den Finanznachrichten wird oft von den europäischen oder US-amerikanischen Märkten gesprochen. Dabei sind nicht die Waren oder Dienstleistungen gemeint, sondern schlichtweg die räumliche Begrenzung des Marktes. Man könnte aber auch von der Zahl der Menschen sprechen, denn Kanada ist zum Beispiel viel größer als Deutschland, hat aber viel weniger Menschen mit zum Teil sehr geringer Zahl an Menschen pro Quadratmeter.

In den Nachrichten werden die Märkte häufig im politischen Kontext verwendet, wie der chinesische Markt und der US-amerikanische. Zwar leben in China mehr als dreimal so viele Menschen als in den USA, der US-Markt ist aber für die globale Wirtschaft von größter Bedeutung.

Der österreichische Markt ist aus deutscher Sicht dafür ein Testmarkt - Aldi Süd, bekanntlich Besitzer der Supermarktkette Hofer, probiert gerne in seinen Filialen in Österreich neue Produkte aus und überträgt diese nach Deutschland, wenn sie angenommen werden. Das heißt, dass die Bezeichnung vor allem auf Basis von Länder und Kontinente auch schon eine Bedeutung hat, welcher Wert beigemessen wird. Der Wert bezieht sich dabei auf Umsatzzahlen und wirtschaftliche Möglichkeiten, also auf die Dimension potentieller Käuferinnen und Käufer und Erfolgsaussichten für Unternehmen im Handel.

Volkswirtschaftsthemen nach Kategorie sortiert

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

Infos zum Artikel

Volkswirtschaft Markt und Raum RegionenArtikel-Thema: VWL Markt und Regionen
Beschreibung: Grundlagen über die Märkte und die räumliche Begrenzung wie österreichischer oder deutscher Markt, europäische Märkte etc.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 22. 11. 2019