Sie sind hier: Startseite -> Volkswirtschaft -> Markt

Der Markt in der Volkswirtschaft

Markt aus volkswirtschaftlicher Sicht

Der Markt ist ein Begriff, der im Zusammenhang mit einem wirtschaftlich denkenden Unternehmen mehrfach zentrale Bedeutung hat. Beim Marketing ist zu überlegen, welche Angebote nachgefragt werden und wie sich die Nachfrage verändert, beim Unternehmen selbst ist zu überlegen, für welche Angebote man sich entscheidet und auf welchen Märkten man tätig sein möchte und auch beim Börsenhandel hat man mit dem Markt zu tun.

Markt in der Volkswirtschaft

Markt in der VolkswirtschaftVolkswirtschaftlich gesehen fällt sofort die Redewendung von "Angebot und Nachfrage" ein. Das ist auch nicht so falsch, denn in der Volkswirtschaftslehre sind die Veränderungen bei der Nachfrage ebenso wie beim Angebot ein zentrales Thema. Wer mehr Geld besitzt, kauft weniger billige Lebensmittel und hat einen höheren Bedarf an hochwertigen Produkten. Im Winter bieten die Eissalons selten ein Gassengeschäft an.

Aus den unterschiedlichsten Motivationen und Rahmenbedingungen heraus verändern sich somit Angebot und Nachfrage. Als Markt definiert die Volkswirtschaftslehre aber ebenso wie das Marketing jenen Ort, wo eine Gruppe von Käufern auf eine Gruppe von Verkäufern treffen, wobei das Bindeglied Güter und Dienstleistungen sind, nach denen die Käuferinnen und Käufer streben und die die Verkäufer anbieten können.

Dabei gibt es kein fixes Prinzip. Es gibt Märkte wie den Börsenmarkt oder auch Bauernmärkte, die einigen Regeln unterworfen sind wie Öffnungszeiten oder im Falle vom Bauernmarkt vielleicht auch Terminen, weil sie nur einmal im Monat regional angeboten werden. Dem stehen zahllose Märkte gegenüber, bei denen es keine Öffnungszeiten gibt wie zum Beispiel den Onlineshop im Internet.

Ein zusätzliches Kriterium am Markt ist auch der Wettbewerb, der sich völlig unterschiedlich gestalten kann. Es kann eine Monopolsituation geben, es können aber auch sehr viele Verkäufer wenigen Käufern gegenüberstehen.

Übersicht der Unterseiten

Wettbewerb

Der Wettbewerb und sein Einfluss auf den Markt mit vollständiger Konkurrenz oder anderen Formen des Wettbewerbes.

Angebot

Der Markt und das Angebot als Verkäuferseite von Angebot und Nachfrage und die Faktoren, die das Angebot beeinflussen.

Nachfrage

Grundlagen über den Markt und die Nachfrage und die verschiedenen Faktoren, die das Nachfrageverhalten entscheidend beeinflussen können.

Angebot und Nachfrage

Der Markt und die beiden Kräfte von Angebot und Nachfrage und die Wechselwirkung als wirtschaftliche Größe.

Elastizität

Mit der Elastizität wird die Größe der Veränderung von Angebot und Nachfrage im Marktgeschehen der Wirtschaft ermittelt.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Volkswirtschaft