Sie sind hier: Startseite -> Marketing -> Corporate Design

Corporate Design für den Werbeeinsatz

Gleiches Erscheinungsbild in Werbung und Auftritt

Mit dem Begriff Corporate Identity wird das einheitliche Auftreten nach außen eines Unternehmens beschrieben. Das bedeutet, dass das Logo auf der Webseite und der Visitenkarte das gleiche ist wie zum Beispiel auch auf dem Briefpapier und im Geschäftslokal, sofern eines vorhanden ist. Es gibt aber weitere Möglichkeiten für den Auftritt.

Corporate Design: einheitlicher Auftritt beim Werben

Es gibt zusätzlich den Begriff des Corporate Design, wobei dieser Begriff mit Corporate Identity häufig im gleichen Sinne gebraucht wird. Generell ist das auch nicht so falsch, aber bei Corporate Design bezieht man sich hauptsächlich auf die optische Übereinstimmung der unternehmerischen Aussage, einfacher ausgedrückt: das Logo sieht immer gleich aus, die Farben werden stets gleich verwendet.

Wenn man durch das Logo schon mit den Farben blau und weiß spielt, dann wird man diese auch im Geschäftslokal wiederfinden und auch auf der Webseite sind diese Farben dann bestimmend, sodass nicht nur der Wiedererkennungswert per Logo erfolgt, wie man das vom Konzept her mit Corporate Identity erreichen möchte, sondern auch das Design transportiert die Information, dass es sich um ein Unternehmen handelt, das man bereits kennt.

Schon eine geschwungene Linie kann ausreichen, um diesen optischen Eindruck mit einer Firma in Verbindung zu bringen, bei der man einmal etwas gekauft hat oder einfach ein angenehmes Beratungsgespräch führen konnte. Das Design unterstützt damit die Werbung, ohne offensichtlich zu werden, denn selbst zurückhaltende grafische Linien sind eine Aussage und können durch das Image von Ruhe und Ausgeglichenheit sehr positiv wirken.

Daher ist das Design in seiner Grunddefinition wichtig und wesentlich und muss zur Kernaussage der Geschäftsidee passen. Ein Versicherungsunternehmen mit einem schrägen Design würde einfach nicht passen. Ein Eventveranstalter mit einem Design mit lauter Grautöne würde vermutlich auch keinen Erfolg versprechen. Das Design muss also zum Logo passen, aber auch zum Thema sowie zum Unternehmen. Grafiker erarbeiten daher häufig das Logo und das Design für einen Unternehmensauftritt zusammen, damit eine Einheit entstehen kann.

Lesen Sie auch

Die Werbung ist nicht das Marketing an sich, obwohl das viele glauben. Aber die Werbung hat eine wichtige Funktion im Marketingsystem und kann auf verschiedene Art und Weise eingesetzt werden. Das Logo dient der Wiedererkennung von Marke und Unternehmen, die Litfaßsäule ist ein Beispiel für den Werbeeinsatz, das klassische Werbeplakat ist ein weiteres Beispiel. Dabei stößt man schnell auf die Begriffe Werbemittel und Werbeträger.

Zwei oft genannte Ansätze bei Werbemaßnahmen ist Corporate Design als durchgehender eindeutiger Auftritt und Corporate Identity für eine klare Verbindung von Angebot und Anbieter. Sind die Kundinnen und Kunden zufrieden, dann wollen sie vielleicht vom gleichen Anbieter Produkte kaufen, eine Wiedererkennung ist daher ein wesentliches Konzept für den Erfolg.

Die Art und Weise der Werbung kann verschiedenst gestaltet werden, abhängig von den Möglichkeiten, der Unternehmensgröße und natürlich auch des Bereiches, in dem man tätig ist. Nicht jeder wird Werbung auf Verkehrsmittel schalten oder schalten können, auch die Werbung bei Veranstaltungen ist nicht immer sinnvoll. Das Auswerten von Umfragen sowie Offene Fragen macht schon mehr Sinn, etwa auch bei Messeauftritte oder bei Kundenbefragungen.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

Infos zum Artikel

Werbung mit Corporate DesignArtikel-Thema: Corporate Design für den Werbeeinsatz
Beschreibung: Das Corporate Design als Konzept der Werbung, wobei ein einheitliches Design (Form, Farben) für die Außenwirkung eingesetzt wird.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 13. 09. 2020