Sie sind hier: Startseite -> Marketing -> Umfragen

Umfragen für das Kundenfeedback

Rückmeldung der Kunden einholen

Es gibt verschiedene Formen von Umfragen, mit denen man sich an die Menschen wenden kann. Manche Umfragen sind allgemeiner Natur, zum Beispiel über das Wahlverhalten, über die Zufriedenheit mit der Politik, aber dann gibt es auch Umfragen, die Unternehmen für ihren eigenen Geschäftserfolg anstreben können.

Umfragen im Marketing: war das Angebot in Ordnung?

Umfragen gibt es wie Sand am Meer und daher ist die Begeisterung für die Teilnahme eher überschaubar. Dennoch ist die Umfrage eine gute Idee, um herauszufinden, ob die Kundinnen und Kunden zufrieden sind oder nicht. Das kann die Beratungsleistung betreffen, das kann überhaupt den Service und die Leistung des Unternehmens betreffen oder auch ein bestimmtes Produkt. Erhält man Antworten auf die Umfragen, dann ist dies die Chance zu erfahren, ob die Leute so zufrieden sind, wie man das selbst erwarten würde.

Und wenn nicht, hat man die Chance, eine Fehleranalyse zu beginnen, um sich dem Interesse der Kundinnen und Kunden zu nähern. Damit kann das Potential durchaus mehr ausgeschöpft werden und auch der Unternehmenserfolg steigt. Denn das Problem ist oftmals, dass man scheinbar ein gutes Angebot zusammengestellt hat, aber es wird nicht angenommen und man weiß nicht warum. Oder auch anders herum: das Angebot wird angenommen, die Motivation zur Kaufentscheidung kennt man aber auch selten. Noch stärker verläuft das Problem beim Onlineshop, weil mit mehr Wissen über die Kundschaft kann man auch besser planen und sich selbst verbessern.

Gewinnspiel als Förderung einsetzen

Der Haken ist, dass die Leute keine Lust an Umfragen haben, aber das kann man beheben, indem man die Umfrage mit einem Gewinnspiel kombiniert. Wer gewinnt nicht gerne ein paar interessante Produkte oder einen Geldbetrag? Schon beteiligen sich mehr Leute und man erhält mehr Rückmeldungen zu den Fragen rund um das Unternehmen. Aber man muss auch filtern können, welche Rückmeldungen ernst zu nehmen sind und welche nicht, weil viele Leute schreiben dann irgendetwas hinein und denken nicht groß nach - Hauptsache, sie gewinnen etwas.

Umfragen sind daher sinnvollerweise in zwei Kategorien aufzuteilen. Einerseits gibt es die ja/nein-Fragen, auch multiple choice-Fragen bezeichnet wie "Wie zufrieden sind Sie mit unserem Unternehmen?" oder "Haben Sie bei uns schon einmal eingekauft?". Und andererseits gibt es Fragen, bei denen eigener Text hinzugefügt werden kann wie zum Beispiel "Haben Sie Verbesserungsvorschläge für uns?" oder "Was hat Ihnen nicht so gefallen?" Diese Texte, so sie ausgefüllt werden, sind die Schatzkammer der Umfragen, denn hier kann man so manch interessanten Hinweis erhalten, was nicht funktioniert hat, worauf man aber von alleine durch die Subjektivität nicht gekommen wäre.

Lesen Sie auch

Die Werbung ist nicht das Marketing an sich, obwohl das viele glauben. Aber die Werbung hat eine wichtige Funktion im Marketingsystem und kann auf verschiedene Art und Weise eingesetzt werden. Das Logo dient der Wiedererkennung von Marke und Unternehmen, die Litfaßsäule ist ein Beispiel für den Werbeeinsatz, das klassische Werbeplakat ist ein weiteres Beispiel. Dabei stößt man schnell auf die Begriffe Werbemittel und Werbeträger.

Zwei oft genannte Ansätze bei Werbemaßnahmen ist Corporate Design als durchgehender eindeutiger Auftritt und Corporate Identity für eine klare Verbindung von Angebot und Anbieter. Sind die Kundinnen und Kunden zufrieden, dann wollen sie vielleicht vom gleichen Anbieter Produkte kaufen, eine Wiedererkennung ist daher ein wesentliches Konzept für den Erfolg.

Die Art und Weise der Werbung kann verschiedenst gestaltet werden, abhängig von den Möglichkeiten, der Unternehmensgröße und natürlich auch des Bereiches, in dem man tätig ist. Nicht jeder wird Werbung auf Verkehrsmittel schalten oder schalten können, auch die Werbung bei Veranstaltungen ist nicht immer sinnvoll. Das Auswerten von Umfragen sowie Offene Fragen macht schon mehr Sinn, etwa auch bei Messeauftritte oder bei Kundenbefragungen.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Werbung durch UmfragenArtikel-Thema: Umfragen für das Kundenfeedback
Beschreibung: Die 📋 Umfrage ist eine Möglichkeit, die ✅ Kundenzufriedenheit abzufragen und zu analysieren unter Verwendung unterschiedlicher Frageform.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 21. 08. 2021

Kategorien

Unternehmen
Unternehmen
Personal
Management
Marketing
Musterbriefe

Finanzen
Banken
Börse
Finanzen
Buchhaltung
Kostenrechnung

Wirtschaft allgemein
Immobilien
Politik
Handel
Tourismus
Volkswirtschaft