Sie sind hier: Startseite -> Unternehmen -> Stakeholder -> Externe Stakeholder

Unternehmen externe Stakeholder

Bank, Finanzamt und Lieferant

So wie es die internen Stakeholder gibt, die durch Personal und Management repräsentiert werden, gibt es auch Interessengruppen, die von außen auf das Unternehmen wirken. Man spricht in diesem Fall von den externen Stakeholdern, die ihre eigenen Interessen haben und daher wissen wollen, was Sache im Unternehmen ist.

Externe Stakeholder: Interessenten am Unternehmen von außerhalb

Externe Stakeholder sind zum Beispiel das Finanzministerium, die Lieferanten und andere Geldgeber wie Banken und ähnliche Institutionen. Dabei können die Interessen durchaus unterschiedliche sein, aber generell möchten alle Anteil am Erfolg des Unternehmens haben und sind daran interessiert, dass das Unternehmen gut läuft.

Das Finanzministerium repräsentiert dabei die Interessen des Staates ergo der Gesellschaft, denn durch die Steuereinnahmen, die man sich vom Unternehmen erwartet, werden Sozialleistungen und andere Bereiche finanziert. Die Bank wiederum will den aufgenommenen Kredit zurückbezahlt haben und ist auch daran interessiert, erfolgreiche Unternehmen als Kunden langfristig als Partner zu gewinnen, um selbst am Erfolg mitnaschen zu können.

Auch die Lieferanten als externe Stakeholder haben keine Lust, auf Geld zu verzichten. Sie haben ihre Waren oder Dienstleistungen bereits zur Verfügung gestellt und wollen einerseits dafür das Geld sehen und andererseits ein erfolgreiches Unternehmen als Partner gewinnen, um weitere Verkäufe durchführen zu können.

Erfolg des Unternehmens ist auch eigener Erfolg

Damit gilt auch für die externen Stakeholder, dass sie ein erfolgreiches Unternehmen sehen wollen, bei dem sie ihre Interessen gewahrt vorfinden können. Daher sind externe Interessenten nicht daran interessiert, ein Unternehmen genau zu kontrollieren, sondern sie kümmern sich um ihre eigenen Zielsetzungen, häufig in finanzieller Hinsicht, aber nicht nur. Der Staat muss sich um neue Arbeitsplätze und bessere Rahmenbedingungen bemühen, wenn die Unternehmen bankrott machen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeitslos werden.

Das ist nicht interessant und daher versucht man mit guten Rahmenbedingungen Hilfestellung zu leisten. Gleichzeitig sind gesunde Unternehmen auch Lieferanten großer Steuerbeträge, die man auch wirklich gut brauchen kann. Die Bank profitiert vom gesunden Unternehmen, weil dann viele Dienstleistungen in Anspruch genommen werden, was für einen selbst auch positiv ist. Und so gibt es immer die zwei Seiten von eigenen Interessen und Interessen an den Unternehmen als Partner und gleichzeitig Basis für den eigenen Erfolg.

Artikel-Infos

Unternehmen externe StakeholderArtikel-Thema:
Unternehmen externe Stakeholder
letztes Datum:
15. 12. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Ebenfalls interessant:

    Zurück zu Startseite / Kapitelseiten