Sitemap des Portals

Überblick über das Wirtschaftslexikon und seine Themen

Nachstehend finden Sie eine Übersicht über die Hauptkategorien des Internetangebots vom Wirtschafts-ABC mit der ersten Ebene. Davor aber gibt es die Aufstellung der zuletzt bearbeiteten 15 Artikel. Das sind zum Teil Artikel, die neu eingebaut wurden oder auch schon lange vorhandene Texte, die aktualisiert wurden. Sowohl diese Texte als auch danach die Themen der Sitemap selbst sind per Klick auf den Link sofort erreichbar.

Neue oder aktualisierte Artikel

Doppelzimmer oder DZ
Das Doppelzimmer oder abgekürzt auch DZ ist die häufigste Form des Zimmers in Hotel oder Privatpensionen und hat zusätzliche Optionen anzubieten.

Einzelzimmer oder EZ
Das Einzelzimmer, oft einfach als EZ abgekürzt, ist die kleine Form der Zimmerangebote im Tourismus und für Geschäftsreisen genauso ein Thema wie für den privaten Urlaub.

Wunsch
Der Wunsch als Ausdruck der Befriedigung eines Bedürfnisses im Sinne von Markt und Marketing und wie die Unternehmen darauf eingehen können.

Nachfrage
Die Nachfrage am Markt im Sinne des Marketingkonzepts ist jene Summe an Geld, die tatsächlich durch Käufe zum Umsatz für das Unternehmen wird.

Kaufkraft
Die Kaufkraft als jener Teil der Bedürfnisse, die am Markt durch Geld befriedigt werden kann und der damit zur Nachfrage führt.

Bedürfnis
Das Bedürfnis der Menschen ist sowohl in der Volkswirtschaft wie auch für das Marketing der Antriebsmotor des Marktes und ein wesentliches Kriterium für Anbieter.

Maximaler Konsum
Der maximale Konsum ist ein Ziel und Ansatz im Marketingsystem, aber kaum mehr realistisch zu erreichen, da die Sättigung im Weg steht.

maximale Zufriedenheit
Die maximale Kundenzufriedenheit oder maximale Verbraucherzufriedenheit ist ein weiteres Marketingziel und ein Ansatz im modernen Marketing.

maximale Lebensqualität
Die maximale Lebensqualität ist auch eine Marketingidee und ein weiterer Ansatz im Marketingsystem und Beispiele gesellschaftlicher Änderungen.

maximale Auswahl
Die maximale Auswahl ist auch ein Marketingziel und Ansatz im Marketingsystem und die Probleme und Vorteile, die damit einhergehen.

Marketing Kundenwunsch
Der Kundenwunsch im Rahmen des Marktes ergo Marketings reicht vom Bedürfnis über den Wunsch bis zur Kaufkraft bzw. Nachfrage.

Marketing Ziele
Die Ziele des Marketing vom Konsum über die Kundenzufriedenheit bis zur Erhöhung der Lebensqualität als Mehrwert für die Kundinnen und Kunden.

Marketing
Überblick über das Marketing und seine Aufgaben mit Hintergrundwissen über die Prozesse, Begriffe und Strategien aus Sicht der Unternehmen.

Vorsicht
Der Grundsatz der Vorsicht in der Buchhaltung ist eine Vorschrift, wonach Einnahmen erst nach tatsächlicher Zahlung gebucht werden.

Vollständigkeit
Die Vollständigkeit bei der Buchhaltung ist ein Grundsatz und eine Vorschrift, was bedeutet, dass jeder Geschäftsfall eingetragen wird und keine erfunden werden.

Sitemap des Wirtschafts-ABC

Infos zum Artikel

chstehend finden Sie eine Übersicht über die Hauptkategorien des Internetangebots vom WirtArtikel-Thema: Sitemap des Portals
Beschreibung: Informationen �ber die Sitemap vom Wirtschafts-ABC mit den gespeicherten Informationen von B�rse �ber Unternehmen bis zu Online-Werbung.

Wir werden oft gefragt, ob man die Artikel für Studienarbeiten oder Schularbeiten verwenden darf und die Antwort ist ganz klar ja. Dafür haben wir diese Texte auch erstellt - zur Information und Weiterverwendung. Bitte aber bei Möglichkeit auf diese Seite verweisen.
Wer das letzte Bearbeitungsdatum angeben will oder muss: letztes Datum: 26. 06. 2018