Sie sind hier: Startseite -> Management -> Management Humor -> Management by Herodes

Management by Herodes

Nur ja keinen Nachfolger dulden

Zur Gruppe der ironischen Umschreibungen des Managements zählt auch die Formulierung "Management by Herodes", wobei hier nicht ein ganzes Management durch den Kakao gezogen wird, sondern Einzelpersonen, die offenbar ein Problem damit haben, ihre Position aufzugeben.

Was sagt Management by Herodes aus?

"Management by Herodes" bemüht die Geschichte und wird umschrieben als Managerin oder Manager, die/der eine(n) Nachfolger/in aufbaut, aber gleich wieder abmontiert, um die eigene Position nicht zu schwächen. Damit wird Kritik auf ironische Weise angebracht, dass man die Frage der Nachfolge zeitgerecht in die Wege leitet, sich davor zu versperren.

Das betrifft natürlich Abteilungen oder die Unternehmensleitung in jenen Situationen, in denen das Führungspersonal in absehbarer Zeit die Position räumen muss, sei es wegen der Pension oder auch aufgrund des Wechsels in eine andere Abteilung oder weil man das Unternehmen verlassen wird.

Das heißt aber nicht, dass die betroffenen Leute im Management Lust haben, jemand anders auf gleichem Niveau zuzulassen und genau das ist das Problem. Damit wird Unsicherheit in den Abteilungen geschürt, weil das Personal schon gerne wissen würde, wie es weitergehen kann und wer die Leitung später übernimmt und man möchte schon, dass diese neuen Führungskräfte eine Ahnung haben und nicht orientierungslos herumschwirren.

"Management by Herodes" umschreibt die Unlust, den Wechsel an der Spitze vorzubereiten und jemand neuen aufzubauen und mit dem eigenen Wissen auszustatten.

Artikel-Infos

Management by HerodesArtikel-Thema:
Management by Herodes
letztes Datum:
29. 10. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten